Hauptmenü öffnen

David Martin (Tennisspieler)

US-amerikanischer Tennisspieler
David Martin Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 22. Februar 1981
Größe: 185 cm
Gewicht: 86 kg
1. Profisaison: 2003
Rücktritt: 2011
Spielhand: Links
Trainer: Scott McCain
Preisgeld: 354.753 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:1
Höchste Platzierung: 459 (26. Juni 2006)
Doppel
Karrierebilanz: 45:68
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 38 (12. Mai 2008)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

David Martin (* 22. Februar 1981 in Tulsa, Oklahoma) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Martin war hauptsächlich als Doppelspieler erfolgreich. Bei Challenger-Turnieren gewann er 16 Titel und auch auf ATP-Ebene konnte er einen Titel gewinnen. 2008 gewann er an der Seite von Scott Lipsky im Finale von San José gegen das Ausnahmedoppel Bob und Mike Bryan mit 7:64, 7:5. Darüber hinaus erreichte er fünf weitere ATP-Finals, davon drei im Jahre 2008, Martins erfolgreichster Saison. Seine höchste Platzierung in der Weltrangliste war Position 38 im Mai 2008. Bei Grand-Slam-Turnieren erzielte er mit dem Achtelfinaleinzug in Wimbledon 2007 sein bestes Resultat.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP International Series
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (16)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (1)
Sand (0)
Rasen (0)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP World TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 24. Februar 2008 Vereinigte Staaten  San José Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryany
7:64, 7:5
ATP Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 1. Oktober 2005 Vereinigte Staaten  Tulsa (1) Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Sudafrika  Rik De Voest
Israel  Harel Levy
6:0, 6:2
2. 15. Oktober 2005 Vereinigte Staaten  Sacramento (1) Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Vereinigte Staaten  John Paul Fruttero
Vereinigte Staaten  Mirko Pehar
6:4, 6:4
3. 10. Juni 2006 Vereinigte Staaten  Yuba City Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Vereinigte Staaten  Nicholas Monroe
Rumänien  Horia Tecău
6:0, 6:4
4. 12. August 2006 Vereinigte Staaten  Binghamton Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Vereinigtes Konigreich  Colin Fleming
Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
7:5, 5:7, [10:3]
5. 10. November 2006 Vereinigte Staaten  Nashville Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Sudafrika  Rik De Voest
Vereinigte Staaten  Eric Nunez
6:77, 6:4, [10:6]
6. 9. März 2007 Ecuador  Salinas Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Brasilien  Thiago Alves
Brasilien  Franco Ferreiro
7:5, 7:69
7. 26. Januar 2008 Vereinigte Staaten  Waikoloa Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Japan  Satoshi Iwabuchi
Japan  Gō Soeda
6:4, 5:7, [10:7]
8. 31. Januar 2009 Vereinigte Staaten  Carson Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Vereinigte Staaten  Lester Cook
Vereinigte Staaten  Donald Young
7:63, 4:6, [10:6]
9. 4. April 2009 Frankreich  Saint-Brieuc Hartplatz Deutschland  Simon Stadler Australien  Peter Luczak
Australien  Joseph Sirianni
6:3, 6:2
10. 19. September 2009 Vereinigte Staaten  Tulsa (2) Sand (i) Vereinigte Staaten  Rajeev Ram Vereinigtes Konigreich  Philip Stephens
Vereinigtes Konigreich  Ashley Watling
6:2, 6:2
11. 10. Oktober 2009 Vereinigte Staaten  Sacramento (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  Lester Cook Mexiko  Santiago González
Vereinigte Staaten  Travis Rettenmaier
4:6, 6:3, [10:5]
12. 5. Februar 2010 Vereinigte Staaten  Dallas Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Kanada  Vasek Pospisil
Kanada  Adil Shamasdin
7:67, 6:3
13. 16. Oktober 2010 Frankreich  Rennes Teppich (i) Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Deutschland  Denis Gremelmayr
Deutschland  Björn Phau
6:4, 5:7, [12:10]
14. 29. September 2011 Singapur  Singapur Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Thailand  Sanchai Ratiwatana
Thailand  Sonchat Ratiwatana
5:7, 6:1, [10:8]
15. 23. Juli 2011 Vereinigte Staaten  Lexington Hartplatz Australien  Jordan Kerr Vereinigtes Konigreich  James Ward
Vereinigte Staaten  Michael Yani
6:3, 6:4
16. 17. September 2011 Vereinigte Staaten  Tulsa (3) Hartplatz Vereinigte Staaten  Bobby Reynolds Vereinigte Staaten  Sam Querrey
Vereinigte Staaten  Chris Wettengel
6:4, 6:2

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 22. Juli 2007 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
6:75, 2:6
2. 4. Mai 2008 Deutschland  München Sand Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Deutschland  Michael Berrer
Deutschland  Rainer Schüttler
5:7, 6:3 [8:10]
3. 20. Juli 2008 Vereinigte Staaten  Indianapolis Hartplatz Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Australien  Ashley Fisher
Australien  Tripp Phillips
6:3, 3:6, [5:10]
4. 28. September 2008 Thailand  Bangkok Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Scott Lipsky Tschechien  Lukáš Dlouhý
Indien  Leander Paes
4:6, 6:74
5. 9. Januar 2011 Indien  Chennai Hartplatz Niederlande  Robin Haase Indien  Leander Paes
Indien  Mahesh Bhupathi
2:6, 7:63, [7:10]

WeblinksBearbeiten