Hauptmenü öffnen
Chennai Open 2011
Logo des Turniers „Chennai Open 2011“
Datum 3.1.2011 – 9.1.2011
Auflage 16
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
ATP World Tour
Austragungsort Chennai
IndienIndien Indien
Turniernummer 891
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 398.250 US$
Finanz. Verpflichtung 450.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) KroatienKroatien Marin Čilić
Vorjahressieger (Doppel) SpanienSpanien Marcel Granollers
SpanienSpanien Santiago Ventura
Sieger (Einzel) SchweizSchweiz Stanislas Wawrinka
Sieger (Doppel) IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
Turnierdirektor Fernando Soler
Turnier-Supervisor Mark Darby
Letzte direkte Annahme DeutschlandDeutschland Denis Gremelmayr (122)
Stand: 8. Februar 2016

Die Aircel Chennai Open 2011 waren ein Tennisturnier, welches vom 3. bis 9. Januar 2011 in Chennai stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2011 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Doha die Qatar ExxonMobil sowie in Brisbane das Brisbane International gespielt, die genau wie die Aircel Chennai Open zur Kategorie ATP World Tour 250 zählen.

Titelverteidiger im Einzel war Marin Čilić, der in diesem Jahr jedoch bereits in der ersten Runde ausschied. Es gewann Stanislas Wawrinka, der im letzten Jahr noch im Finale scheiterte. Im Doppel waren Marcel Granollers und Santiago Ventura die Titelverteidiger, sie traten jedoch in diesem Jahr nicht an. Sieger wurden die Lokalmatadore Mahesh Bhupathi und Leander Paes, welche das Turnier zwischen 1997 und 2001 bereits viermal zusammen gewonnen hatten, und nach langer Pause ihren ersten gemeinsamen Titel seit 2004 gewannen.

Das Teilnehmerfeld des Einzelbewerbs bestand aus 32 Spielern, jenes des Doppelbewerbs aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 398.250 US-Dollar, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 450.000 US-Dollar.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 1. bis 3. Januar 2011 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Belgien  David Goffin
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Russland  Alexander Kudrjawzew
Japan  Yūichi Sugita

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 68.850 $
Finale 150 36.250 $
Halbfinale 90 19.640 $
Viertelfinale 45 11.190 $
Achtelfinale 20 6.595 $
Erste Runde 0 3.905 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 670 $
Zweite Runde 0 320 $
Erste Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 22.000 $
Finale 150 11.600 $
Halbfinale 90 6.300 $
Viertelfinale 45 3.600 $
Erste Runde 0 2.100 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Tschechien  Tomáš Berdych Halbfinale
02. Kroatien  Marin Čilić 1. Runde
03. Schweiz  Stanislas Wawrinka Sieg
04. Frankreich  Richard Gasquet Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Jérémy Chardy 1. Runde

06. Serbien  Janko Tipsarević Halbfinale

07. Belgien  Xavier Malisse Finale

08. Niederlande  Robin Haase Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Tschechien  T. Berdych 6 6                          
   Portugal  F. Gil 0 1     1  Tschechien  T. Berdych 6 6  
   Brasilien  M. Daniel 2 2        Kroatien  I. Dodig 2 4    
   Kroatien  I. Dodig 6 6       1  Tschechien  T. Berdych 6 6  
ALT  Deutschland  D. Gremelmayr 61 4        Slowenien  B. Kavčič 3 3    
   Vereinigte Staaten  R. Kendrick 7 6        Vereinigte Staaten  R. Kendrick 2 2    
   Slowenien  B. Kavčič 6 6        Slowenien  B. Kavčič 6 6    
5  Frankreich  J. Chardy 3 2       1  Tschechien  T. Berdych 4 1  
3 WC  Schweiz  S. Wawrinka 6 6     3 WC  Schweiz  S. Wawrinka 6 6    
WC  Indien  R. Bopanna 4 4     3 WC  Schweiz  S. Wawrinka 7 7    
Q  Belgien  D. Goffin 6 6     Q  Belgien  D. Goffin 63 63    
   Indien  S. Devvarman 2 4       3 WC  Schweiz  S. Wawrinka 3 6 6
   Deutschland  D. Brown 4 6 2   8  Niederlande  R. Haase 6 3 3  
Q  Japan  Y. Sugita 6 2 6   Q  Japan  Y. Sugita 6 3 4  
ALT  Kanada  F. Dancevic 7 4 4   8  Niederlande  R. Haase 4 6 6  
8  Niederlande  R. Haase 66 6 6     3 WC  Schweiz  S. Wawrinka 7 4 6
7  Belgien  X. Malisse 6 6     7  Belgien  X. Malisse 5 6 1
   Turkei  M. İlhan 3 1     7  Belgien  X. Malisse 6 6    
ALT  Frankreich  S. Robert 6 6     ALT  Frankreich  S. Robert 2 2    
ALT  Osterreich  A. Haider-Maurer 4 4       7  Belgien  X. Malisse 6 6  
   Italien  S. Bolelli 2 2        Deutschland  B. Phau 0 2    
   Deutschland  B. Phau 6 6        Deutschland  B. Phau 1 7 7  
Q  Frankreich  É. Roger-Vasselin 1 3     4  Frankreich  R. Gasquet 6 65 64  
4  Frankreich  R. Gasquet 6 6       7  Belgien  X. Malisse 3 6 6
6  Serbien  J. Tipsarević 6 6     6  Serbien  J. Tipsarević 6 3 2  
   Argentinien  E. Schwank 3 4     6  Serbien  J. Tipsarević 6 7    
WC  Indien  Y. Bhambri 2 1     Q  Russland  A. Kudrjawzew 2 63    
Q  Russland  A. Kudrjawzew 6 6       6  Serbien  J. Tipsarević 6 6  
   Kolumbien  A. Falla 7 6        Japan  K. Nishikori 4 4    
   Portugal  R. Machado 5 3        Kolumbien  A. Falla 6 3 2  
   Japan  K. Nishikori 4 7 6      Japan  K. Nishikori 4 6 6  
2  Kroatien  M. Čilić 6 60 2    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Indien  Mahesh Bhupathi
Indien  Leander Paes
Sieg
02. Indien  Rohan Bopanna
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
Viertelfinale
03. Deutschland  Dustin Brown
Niederlande  Rogier Wassen
1. Runde
04. Vereinigtes Konigreich  Colin Fleming
Vereinigtes Konigreich  Ross Hutchins
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Indien  M. Bhupathi
 Indien  L. Paes
3 7 [10]        
   Kanada  F. Dancevic
 Schweiz  S. Wawrinka
6 68 [4]     1  Indien  M. Bhupathi
 Indien  L. Paes
6 7    
   Belgien  X. Malisse
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
3 1        Deutschland  P. Marx
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
4 63    
   Deutschland  P. Marx
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
6 6         1  Indien  M. Bhupathi
 Indien  L. Paes
6 64 [10]  
4  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
67 1          Kroatien  M. Čilić
 Kroatien  I. Dodig
1 7 [5]  
   Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
7 6          Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
2 4    
   Kroatien  M. Čilić
 Kroatien  I. Dodig
6 7        Kroatien  M. Čilić
 Kroatien  I. Dodig
6 6    
   Tschechien  L. Friedl
 Australien  J. Kerr
0 5         1  Indien  M. Bhupathi
 Indien  L. Paes
6 63 [10]
WC  Indien  D. Sharan
 Indien  V. Vardhan
2 2          Niederlande  R. Haase
 Vereinigte Staaten  D. Martin
2 6 [7]
   Italien  S. Bolelli
 Serbien  J. Tipsarević
6 6          Italien  S. Bolelli
 Serbien  J. Tipsarević
6 6      
   Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Vereinigte Staaten  R. Ram
6 6        Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Vereinigte Staaten  R. Ram
4 2    
3  Deutschland  D. Brown
 Niederlande  R. Wassen
1 2            Italien  S. Bolelli
 Serbien  J. Tipsarević
6 3 [7]
WC  Indien  S. Devvarman
 Indien  S. Singh
7 2 [8]        Niederlande  R. Haase
 Vereinigte Staaten  D. Martin
2 6 [10]  
   Niederlande  R. Haase
 Vereinigte Staaten  D. Martin
5 6 [10]        Niederlande  R. Haase
 Vereinigte Staaten  D. Martin
6 7    
   Brasilien  M. Daniel
 Argentinien  E. Schwank
3 63     2  Indien  R. Bopanna
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
4 5    
2  Indien  R. Bopanna
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 7      

Weblinks und QuellenBearbeiten