Hauptmenü öffnen
Aircel Chennai Open 2013
Logo des Turniers „Aircel Chennai Open 2013“
Datum 31.12.2012 – 6.1.2013
Auflage 18
Navigation 2012 ◄ 2013 ► 2014
ATP World Tour
Austragungsort Chennai
IndienIndien Indien
Turniernummer 891
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 385.150 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) KanadaKanada Milos Raonic
Vorjahressieger (Doppel) IndienIndien Leander Paes
SerbienSerbien Janko Tipsarević
Sieger (Einzel) SerbienSerbien Janko Tipsarević
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Benoît Paire
SchweizSchweiz Stanislas Wawrinka
Turnier-Supervisor Carlos Sanches
Letzte direkte Annahme IsraelIsrael Dudi Sela
Stand: 10. Dezember 2012

Die Aircel Chennai Open 2013 waren ein Tennisturnier, das vom 31. Dezember 2012 bis zum 6. Januar 2013 in Chennai stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2013 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in Brisbane das Brisbane International sowie in Doha die Qatar ExxonMobil Open gespielt, die genau wie die Aircel Chennai Open zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Letztjähriger Sieger im Einzel war Milos Raonic, der in diesem Jahr jedoch am Turnier in Brisbane teilnahm und dort bereits im Achtelfinale ausschied. In diesem Jahr schafften es der an Nummer Zwei gesetzte Serbe Janko Tipsarević und der Spanier Roberto Bautista Agut in den Final. Nach Verlust des ersten Satzes konnte der Serbe das Spiel noch drehen und gewann letztendlich deutlich mit 3:6, 6:1 und 6:3 und sicherte sich damit seinen viertel Einzeltitel auf der ATP Tour. Im Doppel gewann in diesem Jahr das französisch sprechende Duo, bestehend aus dem Franzosen Benoît Paire und dem Schweizer Stanislas Wawrinka. Sie siegten im Finale gegen das deutsche Duo Andre Begemann und Martin Emmrich deutlich in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:1. Für das Duo war es der erste gemeinsame Titel auf der ATP Tour.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für die Aircel Chennai Open 2013 fand vom 29. bis zum 31. Dezember 2012 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler haben die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Belgien  Ruben Bemelmans
Deutschland  Cedrik-Marcel Stebe
Indien  Prakash Amritraj
Vereinigte Staaten  Rajeev Ram

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei den Aircel Chennai Open 2013 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintreten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Spieler.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 69.500 $
Finale 150 36.650 $
Halbfinale 90 19.835 $
Viertelfinale 45 11.300 $
Achtelfinale 20 6.660 $
Erste Runde 0 3.945 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 635 $
2. Runde 0 305 $
1. Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 21.120 $
Finale 150 11.100 $
Halbfinale 90 6.020 $
Viertelfinale 45 3.440 $
Erste Runde 0 2.020 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Tschechien  Tomáš Berdych Viertelfinale
02. Serbien  Janko Tipsarević Sieg
03. Kroatien  Marin Čilić Viertelfinale
04. Schweiz  Stanislas Wawrinka Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Benoît Paire Halbfinale

06. Niederlande  Robin Haase Achtelfinale

07. Chinesisch Taipeh  Lu Yen-hsun 1. Runde

08. Japan  Gō Soeda Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1 WC  Tschechien  T. Berdych 6 6  
   Tschechien  J. Hájek 3 3       WC  Indien  S. Devvarman 3 1    
WC  Indien  S. Devvarman 6 6       1 WC  Tschechien  T. Berdych 5 6 3
   Slowenien  B. Kavčič 66 2            Spanien  R. Bautista Agut 7 2 6  
   Spanien  R. Bautista Agut 7 6          Spanien  R. Bautista Agut 7 6  
   Deutschland  M. Bachinger 6 3 6        Deutschland  M. Bachinger 64 3    
7  Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 4 6 4        Spanien  R. Bautista Agut 3 6 6
      5  Frankreich  B. Paire 6 1 4  
  3  Kroatien  M. Čilić 4 6 6
Q  Belgien  R. Bemelmans 67 65          Ukraine  S. Stachowskyj 6 2 3  
   Ukraine  S. Stachowskyj 7 7       3  Kroatien  M. Čilić 4 6 5
   Israel  D. Sela 6 6         5  Frankreich  B. Paire 6 1 7  
Q  Vereinigte Staaten  R. Ram 4 1          Israel  D. Sela 1 0  
   Italien  F. Cipolla 3 4       5  Frankreich  B. Paire 6 6    
5  Frankreich  B. Paire 6 6          Spanien  R. Bautista Agut 6 1 3
6  Niederlande  R. Haase 7 6         2  Serbien  J. Tipsarević 3 6 6
WC  Indien  Y. Bhambri 5 3       6  Niederlande  R. Haase 5 3  
   Slowenien  A. Bedene 6 6          Slowenien  A. Bedene 7 6    
   Portugal  J. Sousa 3 4          Slowenien  A. Bedene 6 7  
   Niederlande  I. Sijsling 4 4         4  Schweiz  S. Wawrinka 2 66    
Q  Deutschland  C.-M. Stebe 6 6       Q  Deutschland  C.-M. Stebe 4 3  
  4  Schweiz  S. Wawrinka 6 6    
       Slowenien  A. Bedene 6 2 2
8  Japan  G. Soeda 6 6         2  Serbien  J. Tipsarević 4 6 6  
   Russland  J. Donskoi 1 2       8  Japan  G. Soeda 7 3 6
Q  Indien  P. Amritraj 64 6 6     Q  Indien  P. Amritraj 62 6 4  
   Frankreich  G. Rufin 7 2 3     8  Japan  G. Soeda 2 4  
   Frankreich  É. Roger-Vasselin 6 6         2  Serbien  J. Tipsarević 6 6    
   Russland  A. Kusnezow 3 4          Frankreich  É. Roger-Vasselin 2 3  
  2  Serbien  J. Tipsarević 6 6    
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Indien  Mahesh Bhupathi
Kanada  Daniel Nestor
Viertelfinale
02. Indien  Leander Paes
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
1. Runde
03. Indien  Rohan Bopanna
Vereinigte Staaten  Rajeev Ram
Viertelfinale
04. Vereinigtes Konigreich  Jamie Delgado
Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Indien  M. Bhupathi
 Kanada  D. Nestor
6 6          
WC  Indien  N. S. Balaji
 Indien  J. Nedunchezhiyan
3 0       1  Indien  M. Bhupathi
 Kanada  D. Nestor
4 5    
   Spanien  R. Bautista Agut
 Italien  F. Cipolla
3 1        Sudafrika  R. Klaasen
 Vereinigte Staaten  N. Monroe
6 7    
   Sudafrika  R. Klaasen
 Vereinigte Staaten  N. Monroe
6 6            Sudafrika  R. Klaasen
 Vereinigte Staaten  N. Monroe
7 4 [8]  
3  Indien  R. Bopanna
 Vereinigte Staaten  R. Ram
6 6          Frankreich  B. Paire
 Schweiz  S. Wawrinka
69 6 [10]  
   Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu
 Japan  G. Soeda
4 3       3  Indien  R. Bopanna
 Vereinigte Staaten  R. Ram
6 4 [1]  
WC  Indien  S. Singh
 Indien  V. Vardhan
2 7 [7]      Frankreich  B. Paire
 Schweiz  S. Wawrinka
0 6 [10]  
   Frankreich  B. Paire
 Schweiz  S. Wawrinka
6 5 [10]          Frankreich  B. Paire
 Schweiz  S. Wawrinka
6 6  
   Slowenien  A. Bedene
 Slowenien  B. Kavčič
6 6          Deutschland  A. Begemann
 Deutschland  M. Emmrich
2 1  
   Russland  J. Donskoi
 Russland  A. Kusnezow
4 4          Slowenien  A. Bedene
 Slowenien  B. Kavčič
61 1      
   Deutschland  A. Begemann
 Deutschland  M. Emmrich
7 6        Deutschland  A. Begemann
 Deutschland  M. Emmrich
7 6    
4  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
63 2            Deutschland  A. Begemann
 Deutschland  M. Emmrich
7 6  
PR  Indien  S. Devvarman
 Ukraine  S. Stachowskyj
7 6          Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
63 4    
   Niederlande  R. Haase
 Niederlande  I. Sijsling
5 3       PR  Indien  S. Devvarman
 Ukraine  S. Stachowskyj
3 5    
   Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
7 6        Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
6 7    
2  Indien  L. Paes
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
67 1      

Weblinks und QuellenBearbeiten