Hauptmenü öffnen

Delray Beach International Tennis Championships 2013

Tennisturnier
Delray Beach International Tennis Championships 2013
Logo des Turniers „Delray Beach International Tennis Championships 2013“
Datum 25.2.2013 - 3.3.2013
Auflage 21
Navigation 2012 ◄ 2013 ► 2014
ATP World Tour
Austragungsort Delray Beach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 499
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 455.775 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Fleming
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins
Sieger (Einzel) LettlandLettland Ernests Gulbis
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Blake
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock
Turnier-Supervisor Ali Nili
Letzte direkte Annahme AustralienAustralien Matthew Ebden (108)
Stand: 23. Februar 2013

Die Delray Beach International Tennis Championships 2013 waren ein Tennisturnier, welches vom 25. Februar bis zum 3. März 2013 in Delray Beach stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2013 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in Acapulco die Abierto Mexicano Telcel sowie in Dubai die Dubai Duty Free Tennis Championships gespielt. Diese zählten jedoch im Gegensatz zu den Delray Beach International Tennis Championships, welches zur Kategorie ATP World Tour 250 gehörte, zur Kategorie ATP World Tour 500.

Titelverteidiger im Einzel war Kevin Anderson, der in diesem Jahr an Position sechs gesetzt war. Sieger war der Qualifikant Ernests Gulbis, der Édouard Roger-Vasselin 7:63, 6:3 besiegte. Im Doppel gewannen Colin Fleming und Ross Hutchins den Titel im letzten Jahr, dieses Jahr siegten James Blake und Jack Sock, welche mit einer Wildcard angetreten waren; im Finale gewannen sie gegen die topgesetzten Max Mirny und Horia Tecău.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für die Delray Beach International Tennis Championships 2013 fand vom 23. bis zum 25. Februar 2013 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Vereinigte Staaten  Bobby Reynolds Litauen  Ričardas Berankis
Vereinigte Staaten  Tim Smyczek
Lettland  Ernests Gulbis
Spanien  Daniel Muñoz de La Nava

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei den Delray Beach International Tennis Championships 2013 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Spieler.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 78.000 $
Finale 150 41.100 $
Halbfinale 90 22.280 $
Viertelfinale 45 12.690 $
Achtelfinale 20 7.475 $
Erste Runde 0 4.430 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 750 $
2. Runde 0 360 $
1. Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 25.000 $
Finale 150 13.140 $
Halbfinale 90 7.120 $
Viertelfinale 45 4.070 $
Erste Runde 0 2.390 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  John Isner Halbfinale
02. Deutschland  Tommy Haas Halbfinale
03. Vereinigte Staaten  Sam Querrey Achtelfinale
04. Japan  Kei Nishikori 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Ukraine  Alexander Dolgopolow 1. Runde

06. Sudafrika  Kevin Anderson Viertelfinale

07. Spanien  Feliciano López Rückzug

08. Belgien  Xavier Malisse Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 5 6                        
ALT  Kanada  J. Levine 63 7 4   1  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 6  
   Australien  M. Matosevic 6 4 66      Japan  G. Soeda 62 2    
   Japan  G. Soeda 2 6 7     1  Vereinigte Staaten  J. Isner 6 7  
Q  Vereinigte Staaten  B. Reynolds 3 5     6  Sudafrika  K. Anderson 2 61    
   Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 6 7        Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 4 6 3  
Q  Vereinigte Staaten  T. Smyczek 3 4     6  Sudafrika  K. Anderson 6 3 6  
6  Sudafrika  K. Anderson 6 6       1  Vereinigte Staaten  J. Isner 3 6 4
4  Japan  K. Nishikori 4 r     ALT  Frankreich  É. Roger-Vasselin 6 4 6  
ALT  Kroatien  I. Karlović 5       ALT  Kroatien  I. Karlović 4 5    
ALT  Italien  F. Cipolla 1 4     ALT  Frankreich  É. Roger-Vasselin 6 7    
ALT  Frankreich  É. Roger-Vasselin 6 6       ALT  Frankreich  É. Roger-Vasselin 6 6  
ALT  Australien  M. Ebden 3 3     LL  Litauen  R. Berankis 4 3    
WC  Vereinigte Staaten  J. Sock 6 6     WC  Vereinigte Staaten  J. Sock 6 4 1  
   Deutschland  B. Phau 1 64     LL  Litauen  R. Berankis 3 6 6  
LL  Litauen  R. Berankis 6 7       ALT  Frankreich  É. Roger-Vasselin 63 2  
8  Belgien  X. Malisse 6 6     Q  Lettland  E. Gulbis 7 6  
   Kolumbien  A. Falla 3 3     8  Belgien  X. Malisse 63 6 3  
   Vereinigte Staaten  R. Harrison 2 6 3   Q  Spanien  D. Muñoz de La Nava 7 3 6  
Q  Spanien  D. Muñoz de La Nava 6 1 6     Q  Spanien  D. Muñoz de La Nava 1 4  
Q  Lettland  E. Gulbis 6 6     Q  Lettland  E. Gulbis 6 6    
WC  Vereinigte Staaten  J. Blake 1 4     Q  Lettland  E. Gulbis 6 4 7  
ALT  Vereinigte Staaten  M. Russell 2 2 r   3 WC  Vereinigte Staaten  S. Querrey 4 6 64  
3 WC  Vereinigte Staaten  S. Querrey 6 2       Q  Lettland  E. Gulbis 6 4 7
5  Ukraine  A. Dolgopolow 3 3     2  Deutschland  T. Haas 3 6 62  
   Kroatien  I. Dodig 6 6        Kroatien  I. Dodig 6 7    
   Russland  J. Donskoi 7 6        Russland  J. Donskoi 3 5    
ALT  Belgien  S. Darcis 65 3          Kroatien  I. Dodig 66 6 1
   Usbekistan  D. Istomin 63 6 7   2  Deutschland  T. Haas 7 2 6  
   Deutschland  B. Becker 7 4 5      Usbekistan  D. Istomin 4 1    
   Niederlande  I. Sijsling 7 4 r   2  Deutschland  T. Haas 6 6    
2  Deutschland  T. Haas 5 6      

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Weissrussland  Max Mirny
Rumänien  Horia Tecău
Finale
02. Kroatien  Ivan Dodig
Brasilien  Marcelo Melo
1. Runde
03. Vereinigtes Konigreich  Colin Fleming
Australien  John Peers
1. Runde
04. Schweden  Johan Brunström
Sudafrika  Raven Klaasen
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Weissrussland  M. Mirny
 Rumänien  H. Tecău
6 6          
   Brasilien  A. Sá
 Slowakei  I. Zelenay
1 4       1  Weissrussland  M. Mirny
 Rumänien  H. Tecău
6 6    
   Russland  M. Jelgin
 Usbekistan  D. Istomin
5 3        Belgien  X. Malisse
 Deutschland  F. Moser
0 4    
   Belgien  X. Malisse
 Deutschland  F. Moser
7 6         1  Weissrussland  M. Mirny
 Rumänien  H. Tecău
7 6    
4  Schweden  J. Brunström
 Sudafrika  R. Klaasen
5 7 [10]     4  Schweden  J. Brunström
 Sudafrika  R. Klaasen
64 3    
   Polen  T. Bednarek
 Australien  M. Matosevic
7 5 [5]     4  Schweden  J. Brunström
 Sudafrika  R. Klaasen
7 6    
   Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
4 5     PR  Tschechien  J. Levinský
 Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu
5 1    
PR  Tschechien  J. Levinský
 Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu
6 7         1  Weissrussland  M. Mirny
 Rumänien  H. Tecău
4 4  
ALT  Litauen  R. Berankis
 Russland  J. Donskoi
6 6       WC  Vereinigte Staaten  J. Blake
 Vereinigte Staaten  J. Sock
6 6  
   Kolumbien  A. Falla
 Japan  G. Soeda
0 2       ALT  Litauen  R. Berankis
 Russland  J. Donskoi
2 1      
WC  Vereinigte Staaten  J. Blake
 Vereinigte Staaten  J. Sock
6 3 [10]   WC  Vereinigte Staaten  J. Blake
 Vereinigte Staaten  J. Sock
6 6    
3  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Australien  J. Peers
2 6 [7]       WC  Vereinigte Staaten  J. Blake
 Vereinigte Staaten  J. Sock
6 7  
   Deutschland  A. Begemann
 Deutschland  M. Emmrich
7 0 [10]        Deutschland  D. Brown
 Deutschland  C. Kas
2 5    
WC  Australien  M. Ebden
 Vereinigte Staaten  M. Russell
65 6 [8]        Deutschland  A. Begemann
 Deutschland  M. Emmrich
4 6 [5]  
   Deutschland  D. Brown
 Deutschland  C. Kas
2 7 [10]      Deutschland  D. Brown
 Deutschland  C. Kas
6 3 [10]  
2  Kroatien  I. Dodig
 Brasilien  M. Melo
6 5 [5]    

Weblinks und QuellenBearbeiten