Hauptmenü öffnen
Delray Beach Open 2014
Logo des Turniers „Delray Beach Open 2014“
Datum 17.2.2014 – 23.2.2014
Auflage 22
Navigation 2013 ◄ 2014 ► 2015
ATP World Tour
Austragungsort Delray Beach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 499
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/21Q/16D
Preisgeld 539.730 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) LettlandLettland Ernests Gulbis
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Blake
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock
Sieger (Einzel) KroatienKroatien Marin Čilić
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Turnierdirektor Mark S. Baron
Turnier-Supervisor Ali Nili
Letzte direkte Annahme Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bradley Klahn (95)
Stand: 24. Februar 2014

Die Delray Beach Open 2014 waren ein Tennisturnier, welches vom 17. Februar bis zum 23. Februar 2014 in Delray Beach stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2014 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in Marseille die Open 13 sowie in Rio de Janeiro die Rio Open gespielt. Diese zählten jedoch im Gegensatz zu den Open 13, welches zur Kategorie ATP World Tour 250 gehörte, zur Kategorie ATP World Tour 500.

Der Titelverteidiger Ernests Gulbis trat in derselben Woche beim Turnier in Marseille an und konnte dies gewinnen. In Delray Beach holte sich in diesem Jahr Marin Čilić den Titel, der bereits seinen zweiten Titel in diesem Jahr gewinnen konnte. Im Doppel war die Paarung James Blake und Jack Sock die Titelverteidiger. In diesem Jahr gewannen die Brüder Bob und Mike Bryan den Titel. Sie gewannen das Finale gegen František Čermák und Michail Jelgin in zwei Sätzen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für die Delray Beach Open 2014 fand vom 15. bis zum 17. Februar 2014 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Portugal  Gastão Elias Australien  Samuel Groth
Vereinigte Staaten  Steve Johnson
Vereinigte Staaten  Wayne Odesnik
Vereinigte Staaten  Rhyne Williams

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei den Delray Beach Open 2014 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Spieler.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 81.500 $
Finale 150 42.920 $
Halbfinale 90 23.250 $
Viertelfinale 45 13.245 $
Achtelfinale 20 7.805 $
Erste Runde 0 4.625 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 785 $
2. Runde 0 380 $
1. Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 26.100 $
Finale 150 13.720 $
Halbfinale 90 7.440 $
Viertelfinale 45 4.250 $
Erste Runde 0 2.490 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Tommy Haas Achtelfinale
02. Vereinigte Staaten  John Isner Halbfinale
03. Japan  Kei Nishikori Achtelfinale
04. Sudafrika  Kevin Anderson Finale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Kanada  Vasek Pospisil Rückzug

06. Spanien  Feliciano López Viertelfinale

07. Kroatien  Marin Čilić Sieg

08. Australien  Lleyton Hewitt Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  T. Haas 6 6                          
Q  Vereinigte Staaten  W. Odesnik 2 1     1  Deutschland  T. Haas 4 6 62
Q  Vereinigte Staaten  S. Johnson 6 6     Q  Vereinigte Staaten  S. Johnson 6 2 7  
   Kasachstan  M. Kukuschkin 4 3       Q  Vereinigte Staaten  S. Johnson 6 6  
WC  Vereinigte Staaten  J. Sock 4 2     6  Spanien  F. López 3 2    
   Frankreich  A. Mannarino 6 6        Frankreich  A. Mannarino 6 4 2  
   Vereinigte Staaten  S. Querrey 6 2 3   6  Spanien  F. López 4 6 6  
6  Spanien  F. López 4 6 6     Q  Vereinigte Staaten  S. Johnson 2 4  
4  Sudafrika  K. Anderson 4 6 6   4  Sudafrika  K. Anderson 6 6    
ALT  Vereinigte Staaten  T. Smyczek 6 1 3   4  Sudafrika  K. Anderson 1      
   Kroatien  I. Karlović 7 6        Kroatien  I. Karlović 0 r    
LL  Australien  S. Groth 64 3       4  Sudafrika  K. Anderson 63 6 6
   Australien  M. Matosevic 6 6        Australien  M. Matosevic 7 3 3  
ALT  Belgien  D. Goffin 2 4        Australien  M. Matosevic 7      
ALT  Vereinigte Staaten  B. Klahn 3 1     8  Australien  L. Hewitt 62 r    
8  Australien  L. Hewitt 6 6       4  Sudafrika  K. Anderson 66 7 4
7  Kroatien  M. Čilić 6 6     7  Kroatien  M. Čilić 7 67 6
   Deutschland  B. Becker 1 3     7  Kroatien  M. Čilić 6 6    
   Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 6 0 r   WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 3 4    
WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 4 1       7  Kroatien  M. Čilić 6 6  
   Russland  T. Gabaschwili 2 6 6      Russland  T. Gabaschwili 2 3    
   Australien  M. Ebden 6 3 2      Russland  T. Gabaschwili 4      
Q  Portugal  G. Elias 1 7 2   3  Japan  K. Nishikori 2 r    
3  Japan  K. Nishikori 6 5 6     7  Kroatien  M. Čilić 7 6  
Q  Vereinigte Staaten  R. Williams 6 4     2  Vereinigte Staaten  J. Isner 65 3    
   Kolumbien  A. Falla 3 0 r   Q  Vereinigte Staaten  R. Williams 67 6 6  
WC  Zypern Republik  M. Baghdatis 3 6 6   WC  Zypern Republik  M. Baghdatis 7 4 2  
   Tschechien  J. Veselý 6 2 1     Q  Vereinigte Staaten  R. Williams 6 3 2
   Russland  A. Bogomolov junior 0 2     2  Vereinigte Staaten  J. Isner 4 6 6  
   Israel  D. Sela 6 6        Israel  D. Sela 6 1 65  
ALT  Vereinigte Staaten  M. Russell 6 63 4   2  Vereinigte Staaten  J. Isner 3 6 7  
2  Vereinigte Staaten  J. Isner 4 7 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Sieg
02. Vereinigte Staaten  Eric Butorac
Sudafrika  Raven Klaasen
1. Runde
03. Mexiko  Santiago González
Vereinigte Staaten  Scott Lipsky
Viertelfinale
04. Vereinigte Staaten  Nicholas Monroe
Deutschland  Simon Stadler
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6          
WC  Frankreich  A. Mannarino
 Vereinigte Staaten  M. Russell
1 3       1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
w. o.    
   Russland  A. Bogomolov junior
 Israel  D. Sela
1 4        Deutschland  B. Becker
 Spanien  F. López
       
   Deutschland  B. Becker
 Spanien  F. López
6 6         1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6    
3  Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
63 6 [10]     WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison
 Vereinigte Staaten  J. Sock
2 1    
   Australien  C. Guccione
 Australien  L. Hewitt
7 2 [5]     3  Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
4 5    
WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison
 Vereinigte Staaten  J. Sock
w. o.     WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison
 Vereinigte Staaten  J. Sock
6 7    
   Polen  T. Bednarek
 Kroatien  I. Karlović
            1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6  
   Tschechien  F. Čermák
 Russland  M. Jelgin
7 6          Tschechien  F. Čermák
 Russland  M. Jelgin
2 3  
   Russland  T. Gabaschwili
 Kasachstan  M. Kukuschkin
5 1          Tschechien  F. Čermák
 Russland  M. Jelgin
6 6      
   Vereinigte Staaten  B. Klahn
 Vereinigte Staaten  T. Smyczek
4 6 [12]      Vereinigte Staaten  B. Klahn
 Vereinigte Staaten  T. Smyczek
2 2    
4  Vereinigte Staaten  N. Monroe
 Deutschland  S. Stadler
6 3 [10]          Tschechien  F. Čermák
 Russland  M. Jelgin
6 3 [10]
   Australien  S. Groth
 Weissrussland  M. Mirny
6 6          Australien  S. Groth
 Weissrussland  M. Mirny
4 6 [8]  
   Australien  M. Matosevic
 Deutschland  F. Moser
1 4          Australien  S. Groth
 Weissrussland  M. Mirny
7 6    
ALT  Vereinigte Staaten  S. Bangoura
 Vereinigte Staaten  V. Mirzadeh
7 3 [10]   ALT  Vereinigte Staaten  S. Bangoura
 Vereinigte Staaten  V. Mirzadeh
65 4    
2  Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Sudafrika  R. Klaasen
5 6 [5]    

Weblinks und QuellenBearbeiten