Hauptmenü öffnen
Aircel Chennai Open 2017
Logo des Turniers „Aircel Chennai Open 2017“
Datum 2.1.2017 – 8.1.2017
Auflage 22
Navigation 2016 ◄ 2017 ► 2018
ATP World Tour
Austragungsort Chennai
IndienIndien Indien
Turniernummer 891
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 447.480 US$
Finanz. Verpflichtung 505.730 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SchweizSchweiz Stan Wawrinka
Vorjahressieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Oliver Marach
FrankreichFrankreich Fabrice Martin
Sieger (Einzel) SpanienSpanien Roberto Bautista Agut
Sieger (Doppel) IndienIndien Rohan Bopanna
IndienIndien Jeevan Nedunchezhiyan
Turnierdirektor Tom Annear
Turnier-Supervisor Carlos Sanches
Letzte direkte Annahme Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aljaž Bedene (102)
Stand: 9. Januar 2017

Die Aircel Chennai Open 2017 waren ein Tennisturnier, das vom 2. bis 8. Januar 2017 in Chennai stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2017 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Brisbane das Brisbane International sowie in Doha die Qatar ExxonMobil Open gespielt, die genau wie die Aircel Chennai Open zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Stan Wawrinka war der Titelverteidiger im Einzel. Im Doppel gewannen Oliver Marach und Fabrice Martin im Vorjahr.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 31. Dezember 2016 und 1. Januar 2017 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Slowakei  Jozef Kovalík
Kroatien  Nikola Mektić
Korea Sud  Chung Hyeon
Indien  Yuki Bhambri

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb gelten je Spieler.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 79.780 $
Finale 150 42.020 $
Halbfinale 90 22.765 $
Viertelfinale 45 12.970 $
Achtelfinale 20 7.640 $
Erste Runde 0 4.525 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.040 $
Erste Runde 0 1.020 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 24.240 $
Finale 150 12.740 $
Halbfinale 90 6.910 $
Viertelfinale 45 3.950 $
Erste Runde 0 2.310 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Kroatien  Marin Čilić Achtelfinale
02. Spanien  Roberto Bautista Agut Sieg
03. Spanien  Albert Ramos Viertelfinale
04. Slowakei  Martin Kližan Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Benoît Paire Halbfinale

06. Kroatien  Borna Ćorić 1. Runde

07. Russland  Michail Juschny Viertelfinale

08. Chinesisch Taipeh  Lu Yen-hsun Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Kroatien  M. Čilić 65 7 5
Q  Slowakei  J. Kovalík 65 6 6     Q  Slowakei  J. Kovalík 7 5 7  
 Portugal  G. Elias 7 4 2     Q  Slowakei  J. Kovalík 1 4
 Brasilien  T. Monteiro 3 3        Russland  D. Medwedew 6 6  
 Russland  D. Medwedew 6 6      Russland  D. Medwedew 6 6
 Moldau Republik  R. Albot 2 1     8  Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 4 3  
8  Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 6 6      Russland  D. Medwedew 4 7 6
       Israel  D. Sela 6 62 2  
  3  Spanien  A. Ramos 6 6
 Belgien  S. Darcis 6 6      Belgien  S. Darcis 2 0  
Q  Kroatien  N. Mektić 2 3     3  Spanien  A. Ramos 5 4
 Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur 2 2        Israel  D. Sela 7 6  
 Israel  D. Sela 6 6      Israel  D. Sela 6 6
Q  Korea Sud  H. Chung 6 7     Q  Korea Sud  H. Chung 2 2  
6  Kroatien  B. Ćorić 3 5      Russland  D. Medwedew 3 4
5  Frankreich  B. Paire 6 6       2  Spanien  R. Bautista Agut 6 6
 Russland  K. Krawtschuk 3 4     5  Frankreich  B. Paire 6 6
WC  Indien  R. Ramanathan 1 1     Q  Indien  Y. Bhambri 3 4  
Q  Indien  Y. Bhambri 6 6     5  Frankreich  B. Paire 6 6
 Vereinigtes Konigreich  A. Bedene 6 6        Vereinigtes Konigreich  A. Bedene 3 2  
 Spanien  G. García-López 3 3      Vereinigtes Konigreich  A. Bedene 7 63 7
  4  Slowakei  M. Kližan 63 7 62  
    5  Frankreich  B. Paire 3 3
7  Russland  M. Juschny 6 6       2  Spanien  R. Bautista Agut 6 6  
WC  Indien  S. Myneni 4 3     7  Russland  M. Juschny 6 7
 Argentinien  R. Olivo 7 6      Argentinien  R. Olivo 1 5  
WC  Norwegen  C. Ruud 63 2     7  Russland  M. Juschny 6 4 4
 Brasilien  R. Dutra da Silva 7 4 7       2  Spanien  R. Bautista Agut 2 6 6  
 Serbien  D. Lajović 62 6 64      Brasilien  R. Dutra da Silva 3 2
  2  Spanien  R. Bautista Agut 6 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Israel  Jonathan Erlich
Vereinigte Staaten  Scott Lipsky
1. Runde
02. Argentinien  Guillermo Durán
Argentinien  Andrés Molteni
Halbfinale
03. Indien  Leander Paes
Brasilien  André Sá
1. Runde
04. Vereinigte Staaten  Nicholas Monroe
Neuseeland  Artem Sitak
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Israel  J. Erlich
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
4 6 [8]        
 Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Osterreich  P. Oswald
6 1 [10]      Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Osterreich  P. Oswald
2 6 [10]  
 Brasilien  M. Demoliner
 Kroatien  N. Mektić
4 4    Indien  R. Bopanna
 Indien  J. Nedunchezhiyan
6 3 [12]  
 Indien  R. Bopanna
 Indien  J. Nedunchezhiyan
6 6        Indien  R. Bopanna
 Indien  J. Nedunchezhiyan
7 6  
4  Vereinigte Staaten  N. Monroe
 Neuseeland  A. Sitak
7 6     4  Vereinigte Staaten  N. Monroe
 Neuseeland  A. Sitak
64 4  
 Russland  K. Krawtschuk
 Russland  M. Juschny
65 3     4  Vereinigte Staaten  N. Monroe
 Neuseeland  A. Sitak
5  
WC  Indien  S. Myneni
 Indien  R. Ramanathan
4 6 [8]    Belgien  S. Darcis
 Frankreich  B. Paire
0 r  
 Belgien  S. Darcis
 Frankreich  B. Paire
6 0 [10]        Indien  R. Bopanna
 Indien  J. Nedunchezhiyan
6 6
PR  Deutschland  A. Begemann
 Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu
6 63 [9]      Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
3 4
PR  Osterreich  J. Melzer
 Argentinien  R. Olivo
4 7 [11]     PR  Osterreich  J. Melzer
 Argentinien  R. Olivo
4 5    
 Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
6 6    Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
6 7  
3  Indien  L. Paes
 Brasilien  A. Sá
4 4        Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
6 6
 Schweden  J. Brunström
 Schweden  A. Siljeström
6 6     2  Argentinien  G. Durán
 Argentinien  A. Molteni
4 2  
WC  Indien  N. S. Balaji
 Indien  V. Vardhan
2 4      Schweden  J. Brunström
 Schweden  A. Siljeström
5 65  
 Niederlande  W. Koolhof
 Niederlande  M. Middelkoop
64 4   2  Argentinien  G. Durán
 Argentinien  A. Molteni
7 7  
2  Argentinien  G. Durán
 Argentinien  A. Molteni
7 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten