Hauptmenü öffnen

Legg Mason Tennis Classic 2011

Tennisturnier
Legg Mason Tennis Classic 2011
Datum 31.7.2011 – 7.8.2011
Auflage 43
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
ATP World Tour
Austragungsort Washington, D.C.
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 418
Kategorie World Tour 500
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 48E/24Q/16D
Preisgeld 1.049.760 US$
Finanz. Verpflichtung 1.286.260 US$
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien David Nalbandian
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish
BahamasBahamas Mark Knowles
Sieger (Einzel) TschechienTschechien Radek Štěpánek
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Michaël Llodra
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Turnierdirektor Jeff Newman
Turnier-Supervisor Mark Darby
Tom Barnes
Letzte direkte Annahme ItalienItalien Paolo Lorenzi (118)
Stand: 8. April 2016

Das Legg Mason Tennis Classic 2011 war ein Tennisturnier, welches vom 31. Juli bis 7. August 2011 in Washington, D.C. stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2011 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurde in Kitzbühel der bet-at-home Cup Kitzbühel gespielt. Dieser zählte jedoch im Gegensatz zum Legg Mason Tennis Classic, welches zur Kategorie ATP World Tour 500 gehörte, nur zur Kategorie ATP World Tour 250.

Titelverteidiger im Einzel war David Nalbandian, der in diesem Jahr schon in der zweiten Runde ausschied. Im Finale besiegte Radek Štěpánek den topgesetzten Gaël Monfils; der Triumph in Washington war Štěpáneks erster Titel seit 2009 und der fünfte seiner Karriere. Im Doppel waren Mardy Fish und Mark Knowles die Titelverteidiger, Knowles trat jedoch in diesem Jahr mit einem anderen Partner an und schied im Viertelfinale aus. Im Finale konnten sich Michaël Llodra und Nenad Zimonjić gegen Robert Lindstedt und Horia Tecău durchsetzen. Der Sieg in Washington ist der erste gemeinsame Titel und für beide der erste Saisontitel; für Llodra ist es der 19., für Zimonjić der 40. Doppeltitel.

Das Teilnehmerfeld des Einzelbewerbs bestand aus 48 Spielern, jenes des Doppelbewerbs aus 16 Paaren. Die 16 topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 1.049.760 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 1.286.260 US-Dollar.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 29. bis 30. August 2011 statt. Ausgespielt wurden sechs Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kamen zwei Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Australien  Matthew Ebden Australien  Marinko Matosevic Bosnien und Herzegowina  Amer Delić
Vereinigte Staaten  Rajeev Ram Neuseeland  Artem Sitak Vereinigte Staaten  Wayne Odesnik
Vereinigte Staaten  Tim Smyczek Australien  Chris Guccione  

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 264.000 $
Finale 300 122.000 $
Halbfinale 180 59.000 $
Viertelfinale 90 27.500 $
Achtelfinale 45 14.050 $
Zweite Runde 20 7.585 $
Erste Runde 0 3.965 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 10
Qualifikationsrunde 4 775 $
Erste Runde 0 400 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 78.000 $
Finale 300 35.800 $
Halbfinale 180 17.400 $
Viertelfinale 90 8.050 $
Erste Runde 0 4.130 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Gaël Monfils Finale
02. Vereinigte Staaten  Mardy Fish Rückzug
03. Serbien  Viktor Troicki Viertelfinale
04. Osterreich  Jürgen Melzer 2. Runde

05. Spanien  Fernando Verdasco Viertelfinale

06. Serbien  Janko Tipsarević Viertelfinale

07. Zypern Republik  Marcos Baghdatis Viertelfinale

08. Argentinien  David Nalbandian 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Russland  Nikolai Dawydenko Achtelfinale

10. Frankreich  Michaël Llodra 2. Runde

11. Vereinigte Staaten  John Isner Halbfinale

12. Brasilien  Thomaz Bellucci Achtelfinale

13. Sudafrika  Kevin Anderson Achtelfinale

14. Belgien  Xavier Malisse 2. Runde

15. Russland  Dmitri Tursunow Achtelfinale

16. Finnland  Jarkko Nieminen Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
1  Frankreich  Gaël Monfils 6 3 7      
11  Vereinigte Staaten  John Isner 4 6 66  
1  Frankreich  Gaël Monfils 4 4  
     Tschechien  Radek Štěpánek 6 6  
ALT  Vereinigte Staaten  Donald Young 3 3  
 
   Tschechien  Radek Štěpánek 6 6    

Obere HälfteBearbeiten

Obere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  Frankreich  G. Monfils 6 7    
   Vereinigte Staaten  R. Sweeting 6 6          Vereinigte Staaten  R. Sweeting 3 63    
   Vereinigte Staaten  A. Bogomolov junior 2 4         1  Frankreich  G. Monfils 6 7    
ALT  Turkei  M. İlhan 5 0         15  Russland  D. Tursunow 2 69    
ALT  Italien  F. Cipolla 7 6       ALT  Italien  F. Cipolla 1 4  
  15  Russland  D. Tursunow 6 6    
      1  Frankreich  G. Monfils 6 6  
      6  Serbien  J. Tipsarević 4 4  
  10  Frankreich  M. Llodra 3 r    
Q  Vereinigte Staaten  T. Smyczek 6 63 63        Bulgarien  G. Dimitrow 4      
   Bulgarien  G. Dimitrow 4 7 7          Bulgarien  G. Dimitrow 4 2  
ALT  Italien  P. Lorenzi 5 1         6  Serbien  J. Tipsarević 6 6    
   Deutschland  M. Berrer 7 6          Deutschland  M. Berrer 3 4  
  6  Serbien  J. Tipsarević 6 6    
 
Obere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  3  Serbien  V. Troicki 7 6    
WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 6 1 6     WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 5 2    
ALT  Deutschland  M. Zverev 4 6 1       3  Serbien  V. Troicki 6 6    
   Kolumbien  A. Falla 63 3         13  Sudafrika  K. Anderson 3 3    
Q  Australien  C. Guccione 7 6       Q  Australien  C. Guccione 6 2 60
  13  Sudafrika  K. Anderson 3 6 7  
      3  Serbien  V. Troicki 65 6 1
      11  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 3 6
  11  Vereinigte Staaten  J. Isner 6 6    
WC  Vereinigte Staaten  D. Kudla 4 2          Deutschland  T. Kamke 1 3    
   Deutschland  T. Kamke 6 6         11  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 1 7
   Vereinigte Staaten  J. Blake 6 6            Vereinigte Staaten  J. Blake 60 6 64  
ALT  Japan  T. Itō 3 3          Vereinigte Staaten  J. Blake 6 6  
  8  Argentinien  D. Nalbandian 2 4    
 

Untere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  7  Zypern Republik  M. Baghdatis 6 0 7  
   Deutschland  D. Gremelmayr 2 3          Indien  S. Devvarman 2 6 5  
   Indien  S. Devvarman 6 6         7  Zypern Republik  M. Baghdatis 3 6 6  
PR  Deutschland  T. Haas 6 6         12  Brasilien  T. Bellucci 6 3 2  
LL  Bosnien und Herzegowina  A. Delić 2 3       PR  Deutschland  T. Haas 63 6 3
  12  Brasilien  T. Bellucci 7 3 6  
      7  Zypern Republik  M. Baghdatis 3 64  
      ALT  Vereinigte Staaten  D. Young 6 7  
  14  Belgien  X. Malisse 64 3 r  
PR  Kroatien  I. Karlović 4 64          Vereinigte Staaten  M. Russell 7 2    
   Vereinigte Staaten  M. Russell 6 7            Vereinigte Staaten  M. Russell 3 3  
Q  Neuseeland  A. Sitak 0 3         ALT  Vereinigte Staaten  D. Young 6 6    
ALT  Vereinigte Staaten  D. Young 6 6       ALT  Vereinigte Staaten  D. Young 66 6 3
  4  Osterreich  J. Melzer 7 4 1r  
 
Untere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  5  Spanien  F. Verdasco 6 6    
Q  Australien  M. Matosevic 7 3 6     Q  Australien  M. Matosevic 4 4    
   Litauen  R. Berankis 63 6 1       5  Spanien  F. Verdasco 6 7    
Q  Vereinigte Staaten  R. Ram 1 2 r       9  Russland  N. Dawydenko 4 5    
Q  Australien  M. Ebden 6 3       Q  Australien  M. Ebden 3 5  
  9  Russland  N. Dawydenko 6 7    
      5  Spanien  F. Verdasco 4 4  
         Tschechien  R. Štěpánek 6 6  
  16  Finnland  J. Nieminen 7 6    
   Luxemburg  G. Müller 4 6 65        Russland  I. Kunizyn 5 4    
   Russland  I. Kunizyn 6 3 7       16  Finnland  J. Nieminen 4 6 2
   Tschechien  R. Štěpánek 62 6 6          Tschechien  R. Štěpánek 6 3 6  
   Deutschland  P. Petzschner 7 4 0        Tschechien  R. Štěpánek 6 6  
  LL  Vereinigte Staaten  W. Odesnik 1 1    
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
1. Runde
02. Weissrussland 1995  Max Mirny
Kanada  Daniel Nestor
1. Runde
03. Frankreich  Michaël Llodra
Serbien  Nenad Zimonjić
Sieg
04. Indien  Rohan Bopanna
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
61 3          
   Brasilien  M. Melo
 Brasilien  B. Soares
7 6          Brasilien  M. Melo
 Brasilien  B. Soares
6 6    
   Osterreich  O. Marach
 Osterreich  J. Melzer
7 3 [12]   WC  Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
3 3    
WC  Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
65 6 [14]          Brasilien  M. Melo
 Brasilien  B. Soares
7 67 [8]  
3  Frankreich  M. Llodra
 Serbien  N. Zimonjić
65 7 [10]     3  Frankreich  M. Llodra
 Serbien  N. Zimonjić
66 7 [10]  
   Sudafrika  K. Anderson
 Australien  P. Hanley
7 5 [8]     3  Frankreich  M. Llodra
 Serbien  N. Zimonjić
7 7    
WC  Vereinigte Staaten  J. Blake
 Vereinigte Staaten  J. Isner
           Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
5 61    
   Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
w. o.         3  Frankreich  M. Llodra
 Serbien  N. Zimonjić
63 7 [10]
   Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
7 6          Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
7 66 [7]
   Serbien  J. Tipsarević
 Serbien  V. Troicki
5 4          Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
6 6      
   Bahamas  M. Knowles
 Belgien  X. Malisse
7 66 [10]      Bahamas  M. Knowles
 Belgien  X. Malisse
4 4    
4  Indien  R. Bopanna
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
61 7 [3]          Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
w. o.  
   Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Vereinigte Staaten  R. Ram
65 63       PR  Deutschland  T. Haas
 Tschechien  R. Štěpánek
       
   Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Curaçao  J.-J. Rojer
7 7          Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Curaçao  J.-J. Rojer
4 6 [2]  
PR  Deutschland  T. Haas
 Tschechien  R. Štěpánek
6 5 [10]   PR  Deutschland  T. Haas
 Tschechien  R. Štěpánek
6 1 [10]  
2  Weissrussland 1995  M. Mirny
 Kanada  D. Nestor
2 7 [2]    

Weblinks und QuellenBearbeiten