Hauptmenü öffnen

Thailand Open 2008 (Tennis)

Tennisturnier
Thailand Open 2008
Datum 22.9.2008 – 28.9.2008
Auflage 6
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP World Tour
Austragungsort Bangkok
ThailandThailand Thailand
Turniernummer 1720
Kategorie International Series
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 551.000 US$
Finanz. Verpflichtung 576.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) RusslandRussland Dmitri Tursunow
Vorjahressieger (Doppel) ThailandThailand Sanchai Ratiwatana
ThailandThailand Sonchat Ratiwatana
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga
Sieger (Doppel) TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
IndienIndien Leander Paes
Turnierdirektor Allon Khakshouri
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner (117)
Stand: 8. Februar 2016

Die Thailand Open 2008 waren ein Tennisturnier, welches vom 22. bis 28. September in Bangkok stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Peking die China Open gespielt, die genau wie die Thailand Open zur Kategorie der International Series zählten.

Dmitri Tursunow war der Titelverteidiger im Einzel, der dieses Jahr jedoch nicht zum Turnier antrat. Im Finale siegte der Setzlistenzweite Jo-Wilfried Tsonga in zwei Sätzen mit 7:64, 6:4 gegen den topgesetzten Serben Novak Đoković. Nachdem Tsonga in seinem ersten Finale überhaupt im Januar 2008 bei den Australian Open Đoković noch in vier Sätzen unterlag, so konnte er sich beim Turnier in Bangkok erfolgreich revanchieren und seinen ersten Turniersieg auf der ATP Tour verbuchen. Im Doppel waren die Lokalmatadoren Sanchai und Sonchat Ratiwatana im vorherigen Jahr erfolgreich, sie schieden dieses Jahr bereits in der ersten Runde aus. Im Finale setzten sich Lukáš Dlouhý und Leander Paes gegen Scott Lipsky und David Martin mit 6:4, 7:64 durch.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 551.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 576.000 US-Dollar.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 20. bis 21. September 2008 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Deutschland  Simon Stadler
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
Schweiz  George Bastl
Tschechien  Lukáš Dlouhý

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Preisgelder für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 94.000 $
Finale 120 51.000 $
Halbfinale 75 28.025 $
Viertelfinale 40 16.000 $
Achtelfinale 15 10.425 $
Erste Runde 0 5.500 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 625 $
Erste Runde 0 355 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 28.000 $
Finale 120 17.000 $
Halbfinale 75 10.000 $
Viertelfinale 40 6.000 $
Erste Runde 0 2.000 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Serbien  Novak Đoković Finale
02. Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga Sieg
03. Tschechien  Tomáš Berdych Halbfinale
04. Frankreich  Gaël Monfils Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Finnland  Jarkko Nieminen Achtelfinale

06. Schweden  Robin Söderling Viertelfinale

07. Russland  Marat Safin 1. Runde

08. Osterreich  Jürgen Melzer Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Serbien  N. Đoković 6 6
 Frankreich  J. Benneteau 5 1     Q  Deutschland  S. Stadler 1 3  
Q  Deutschland  S. Stadler 7 6     1  Serbien  N. Đoković 6 7
 Deutschland  M. Berrer 4 3       6  Schweden  R. Söderling 4 5  
 Russland  T. Gabaschwili 6 6      Russland  T. Gabaschwili 1 3
Q  Pakistan  A.-ul-H. Qureshi 2 4     6  Schweden  R. Söderling 6 6  
6  Schweden  R. Söderling 6 6     1  Serbien  N. Đoković 7 6
      3  Tschechien  T. Berdych 5 1  
  3  Tschechien  T. Berdych 7 6
 Brasilien  T. Bellucci 3 3      Italien  S. Bolelli 5 1  
 Italien  S. Bolelli 6 6     3  Tschechien  T. Berdych 7 6
WC  Thailand  D. Udomchoke 2 7 2        Frankreich  N. Mahut 66 3  
 Frankreich  N. Mahut 6 65 6      Frankreich  N. Mahut 6 3 6
WC  Serbien  M. Đoković 2 0     5  Finnland  J. Nieminen 4 6 3  
5  Finnland  J. Nieminen 6 6     1  Serbien  N. Đoković 64 4
7  Russland  M. Safin 4 64       2  Frankreich  J.-W. Tsonga 7 6
 Deutschland  P. Petzschner 6 7      Deutschland  P. Petzschner 7 3 6
 Deutschland  M. Zverev 6 6      Deutschland  M. Zverev 63 6 1  
WC  Australien  R. Smeets 4 4      Deutschland  P. Petzschner 66 4
Q  Schweiz  G. Bastl 3 64       4  Frankreich  G. Monfils 7 6  
 Vereinigte Staaten  R. Kendrick 6 7      Vereinigte Staaten  R. Kendrick 4 64
  4  Frankreich  G. Monfils 6 7  
    4  Frankreich  G. Monfils 3 0
8  Osterreich  J. Melzer 6 6       2  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 6  
 Vereinigte Staaten  D. Young 3 3     8  Osterreich  J. Melzer 6 7
 Frankreich  F. Santoro 64 2      Serbien  V. Troicki 4 64  
 Serbien  V. Troicki 7 6     8  Osterreich  J. Melzer 3 2
Q  Tschechien  L. Dlouhý 6 7       2  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 6  
 Deutschland  B. Becker 4 64     Q  Tschechien  L. Dlouhý 69 6 61
  2  Frankreich  J.-W. Tsonga 7 3 7  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien  Lukáš Dlouhý
Indien  Leander Paes
Sieg
02. Schweden  Simon Aspelin
Osterreich  Julian Knowle
1. Runde
03. Schweden  Robert Lindstedt
Deutschland  Philipp Petzschner
Viertelfinale
04. Osterreich  Jürgen Melzer
Finnland  Jarkko Nieminen
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Tschechien  L. Dlouhý
 Indien  L. Paes
7 4 [10]        
 Indien  R. Bopanna
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
63 6 [7]     1  Tschechien  L. Dlouhý
 Indien  L. Paes
6 6  
 Tschechien  T. Berdych
 Italien  S. Bolelli
6 6    Tschechien  T. Berdych
 Italien  S. Bolelli
1 2  
 Australien  J. Kerr
 Australien  T. Perry
3 3       1  Tschechien  L. Dlouhý
 Indien  L. Paes
6 6  
3  Schweden  R. Lindstedt
 Deutschland  P. Petzschner
7 6      Frankreich  F. Santoro
 Frankreich  J.-W. Tsonga
4 2  
WC  Thailand  D. Udomchoke
 Thailand  K. Wachiramanowong
5 3     3  Schweden  R. Lindstedt
 Deutschland  P. Petzschner
6 4 [4]  
WC  Serbien  N. Đoković
 Serbien  M. Đoković
2 2    Frankreich  F. Santoro
 Frankreich  J.-W. Tsonga
0 6 [10]  
 Frankreich  F. Santoro
 Frankreich  J.-W. Tsonga
6 6       1  Tschechien  L. Dlouhý
 Indien  L. Paes
6 7
 Schweden  R. Söderling
 Niederlande  R. Wassen
6 7      Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Vereinigte Staaten  D. Martin
4 64
 Frankreich  G. Monfils
 Serbien  V. Troicki
4 64      Schweden  R. Söderling
 Niederlande  R. Wassen
3 5    
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Vereinigte Staaten  D. Martin
6 7    Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Vereinigte Staaten  D. Martin
6 7  
4  Osterreich  J. Melzer
 Finnland  J. Nieminen
2 66        Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Vereinigte Staaten  D. Martin
6 3 [10]
 Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
6 5 [6]      Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
3 6 [7]  
 Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
4 7 [10]      Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
7 6  
 Russland  M. Safin
 Deutschland  M. Zverev
6 6    Russland  M. Safin
 Deutschland  M. Zverev
5 2  
2  Schweden  S. Aspelin
 Osterreich  J. Knowle
3 4    

Weblinks und QuellenBearbeiten