Hauptmenü öffnen
Morocco Tennis Tour Casablanca 2011
Datum 19.2.2011 – 26.2.2011
Auflage 1
Navigation  2011 ► 2012
ATP Challenger Tour
Austragungsort Casablanca
MarokkoMarokko Marokko
Turniernummer 3584
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 30.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) erste Austragung
Vorjahressieger (Doppel) erste Austragung
Sieger (Einzel) RusslandRussland Jewgeni Donskoi
Sieger (Doppel) SpanienSpanien Guillermo Alcaide
SpanienSpanien Adrián Menéndez
Turnierdirektor Reda Lahlou
Turnier-Supervisor Hans-Jürgen Ochs
Letzte direkte Annahme SlowakeiSlowakei Ivo Klec (236)
Stand: 1. Januar 2014

Die Morocco Tennis Tour Casablanca 2011 war die Erstausgabe des Tennis-Sandplatzturniers in Marrakesch. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2011 sowie der Morocco Tennis Tour 2011 und wurde vom 19. bis 26. Februar 2011 im Freien ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Für das Einzelturnier fand im Vorfeld eine Qualifikationsrunde mit 32 Teilnehmern statt, bei der sich vier Spieler für das Hauptfeld qualifizieren konnten. Das Preisgeld der Veranstaltung betrug insgesamt 30.000 Euro.

Aufgrund einer Grippe musste der topgesetzte Deutsche Denis Gremelmayr seine Teilnahme an der Einzelkonkurrenz absagen. Es gewann der ungesetzte Russe Jewgeni Donskoi, der das Finale gegen den an Position sieben gesetzten Italiener Alessio di Mauro in drei Sätzen gewann. Dies war der erste Challenger-Titel im Einzel seiner Karriere.

In der Doppelkonkurrenz setzte sich die ungesetzte spanische Paarung bestehend aus Guillermo Alcaide und Adrián Menéndez im Finale gegen die topgesetzten Leonardo Tavares aus Portugal und Simone Vagnozzi aus Italien in zwei Sätzen durch. Dies war für beide der erste Titel in einem Doppelturnier der Challenger-Kategorie ihrer Karriere.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Denis Gremelmayr Rückzug
02. Deutschland  Simon Greul Viertelfinale
03. Frankreich  Benoît Paire Achtelfinale
04. Frankreich  Éric Prodon 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Tschechien  Jaroslav Pospíšil Halbfinale

06. Slowakei  Martin Kližan Achtelfinale

07. Italien  Alessio di Mauro Finale

08. Deutschland  Bastian Knittel Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
Q  Spanien  A. Menéndez 7 6                        
 Marokko  R. El Amrani 62 0   Q  Spanien  A. Menéndez 3 6 6
 Rumänien  V. Crivoi 2 3    Kroatien  A. Veić 6 3 4  
 Kroatien  A. Veić 6 6     Q  Spanien  A. Menéndez 5 4
Q  Lettland  D. Pavlovs 1 6 2   5  Tschechien  J. Pospíšil 7 6  
 Australien  J. Millman 6 2 6    Australien  J. Millman 3 4  
Q  Portugal  J. Sousa 1 4   5  Tschechien  J. Pospíšil 6 6  
5  Tschechien  J. Pospíšil 6 6     5  Tschechien  J. Pospíšil 6 4 4
3  Frankreich  B. Paire 6 6   Q  Russland  J. Donskoi 4 6 6  
ALT  Portugal  L. Tavares 2 4   3  Frankreich  B. Paire 7 1 63  
WC  Marokko  Y. Rachidi 2 0    Italien  M. Viola 64 6 7  
 Italien  M. Viola 6 6      Italien  M. Viola 6 4 5
 Frankreich  O. Patience 64 7 0r   Q  Russland  J. Donskoi 4 6 7  
Q  Russland  J. Donskoi 7 64 1   Q  Russland  J. Donskoi 6 6  
WC  Marokko  T. Ouahabi 2 3   8  Deutschland  B. Knittel 2 3  
8  Deutschland  B. Knittel 6 6     Q  Russland  J. Donskoi 2 6 6
6  Slowakei  M. Kližan 3 6 6   7  Italien  A. di Mauro 6 3 3
LL  Russland  I. Beljajew 6 3 2   6  Slowakei  M. Kližan 3 4  
WC  Marokko  H. Khaddari 4 2    Russland  A. Kusnezow 6 6  
 Russland  A. Kusnezow 6 6      Russland  A. Kusnezow 3 3
 Italien  S. Vagnozzi 6 7    Kroatien  F. Škugor 6 6  
LL  Deutschland  A. Flock 2 5    Italien  S. Vagnozzi 64 4  
 Kroatien  F. Škugor 6 6    Kroatien  F. Škugor 7 6  
4  Frankreich  É. Prodon 3 4      Kroatien  F. Škugor 7 66 2
7  Italien  A. di Mauro 6 6   7  Italien  A. di Mauro 63 7 6  
 Serbien  N. Ćirić 2 0   7  Italien  A. di Mauro 6 6  
 Spanien  G. Alcaide 6 6    Spanien  G. Alcaide 3 2  
 Spanien  G. Olaso 1 4     7  Italien  A. di Mauro 4 6 6
PR  Bosnien und Herzegowina  A. Delić 6 6   2  Deutschland  S. Greul 6 2 1  
 Slowakei  I. Klec 2 4   PR  Bosnien und Herzegowina  A. Delić  
WC  Marokko  A. Fattar 2 2   2  Deutschland  S. Greul w. o.  
2  Deutschland  S. Greul 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Portugal  Leonardo Tavares
Italien  Simone Vagnozzi
Finale
02. Italien  Alessio di Mauro
Italien  Alessandro Motti
1. Runde
03. Spanien  Gerard Granollers
Spanien  Guillermo Olaso
Viertelfinale
04. Italien  Andrea Arnaboldi
Slowakei  Martin Kližan
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Portugal  L. Tavares
 Italien  S. Vagnozzi
6 6        
 Serbien  N. Ćirić
 Kroatien  A. Veić
2 0     1  Portugal  L. Tavares
 Italien  S. Vagnozzi
6 7  
 Russland  A. Kusnezow
 Lettland  D. Pavlovs
6 7    Russland  A. Kusnezow
 Lettland  D. Pavlovs
1 63  
WC  Marokko  A. Fattar
 Marokko  Y. Rachidi
1 5       1  Portugal  L. Tavares
 Italien  S. Vagnozzi
7 1 [10]  
4  Italien  A. Arnaboldi
 Slowakei  M. Kližan
6 7      Italien  W. Trusendi
 Italien  M. Viola
5 6 [8]  
WC  Marokko  R. El Amrani
 Marokko  T. Ouahabi
1 5     4  Italien  A. Arnaboldi
 Slowakei  M. Kližan
6 3 [8]  
 Italien  W. Trusendi
 Italien  M. Viola
w. o.    Italien  W. Trusendi
 Italien  M. Viola
2 6 [10]  
 Deutschland  A. Flock
 Deutschland  D. Gremelmayr
      1  Portugal  L. Tavares
 Italien  S. Vagnozzi
2 1
 Deutschland  S. Greul
 Deutschland  B. Knittel
6 6      Spanien  G. Alcaide
 Spanien  A. Menéndez
6 6
 Frankreich  N. Devilder
 Frankreich  O. Patience
2 4      Deutschland  S. Greul
 Deutschland  B. Knittel
3 6 [10]    
WC  Marokko  Y. Idmbarek
 Marokko  H. Khaddari
2 64   3  Spanien  G. Granollers
 Spanien  G. Olaso
6 0 [3]  
3  Spanien  G. Granollers
 Spanien  G. Olaso
6 7        Deutschland  S. Greul
 Deutschland  B. Knittel
3 2
PR  Bosnien und Herzegowina  A. Delić
 Bosnien und Herzegowina  A. Šetkić
6 6      Spanien  G. Alcaide
 Spanien  A. Menéndez
6 6  
 Rumänien  V. Crivoi
 Kroatien  F. Škugor
1 0     PR  Bosnien und Herzegowina  A. Delić
 Bosnien und Herzegowina  A. Šetkić
 
 Spanien  G. Alcaide
 Spanien  A. Menéndez
6 3 [10]    Spanien  G. Alcaide
 Spanien  A. Menéndez
w. o.  
2  Italien  A. di Mauro
 Italien  A. Motti
2 6 [7]    

WeblinksBearbeiten