Hauptmenü öffnen

Alessandro Motti

italienischer Tennisspieler
Alessandro Motti Tennisspieler
Alessandro Motti
Alessandro Motti 2015 in Wimbledon
Nation: ItalienItalien Italien
Geburtstag: 21. Februar 1979
Größe: 185 cm
Gewicht: 75 kg
Spielhand: Links, einhändige Rückhand
Trainer: Gaetano Guarino
Preisgeld: 292.594 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 536 (12. Juli 2004)
Doppel
Karrierebilanz: 8:24
Höchste Platzierung: 91 (14. September 2009)
Aktuelle Platzierung: 156
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
10. September 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Alessandro Motti (* 21. Februar 1979 in Correggio) ist ein italienischer Tennisspieler.

Leben und KarriereBearbeiten

Motti, der mit neun Jahren mit dem Tennissport begann, gewann auf der Challenger Tour mit unterschiedlichen Partnern bislang 16 Titel im Doppel, allesamt auf Sand. Größere Erfolge auf ATP-Ebene gelangen ihm bisher nicht. Bei den Grand-Slam-Turnieren erreichte er 2009 und 2011 in Wimbledon sowie 2009 bei den French Open die erste Hauptrunde der Doppelkonkurrenz.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (16)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 4. Juli 2005 Italien  Mantua Sand Italien  Flavio Cipolla Spanien  Salvador Navarro
Spanien  Óscar Serrano
5:7, 6:3, 6:3
2. 10. September 2007 Italien  Todi Sand Italien  Daniele Giorgini Italien  Enrico Burzi
Italien  Stefano Galvani
3:6, 7:5, [10:4]
3. 11. August 2008 Spanien  Vigo Sand Italien  Marco Crugnola Spanien  Pedro Clar-Rosselló
Spanien  Pablo Martín
6:3, 4:6, [10:4]
4. 22. September 2008 Italien  Neapel (1) Sand Italien  Leonardo Azzaro Bosnien und Herzegowina  Ismar Gorčić
Italien  Antonio Maiorano
6:75, 6:3, [10:7]
5. 13. April 2009 Italien  Rom (1) Sand Deutschland  Simon Greul Italien  Daniele Bracciali
Italien  Filippo Volandri
6:4, 7:5
6. 11. Mai 2009 Kroatien  Zagreb Sand Australien  Peter Luczak Vereinigte Staaten  Brendan Evans
Vereinigte Staaten  Ryan Sweeting
6:4, 6:4
7. 31. August 2009 Italien  Como Sand Italien  Marco Crugnola Philippinen  Treat Conrad Huey
Indien  Harsh Mankad
7:63, 6:2
8. 7. September 2009 Italien  Genua Sand Italien  Daniele Bracciali Israel  Amir Hadad
Israel  Harel Levy
6:4, 6:2
9. 19. Juli 2010 Italien  Orbetello Sand Italien  Alessio di Mauro Kroatien  Nikola Mektić
Kroatien  Ivan Zovko
6:2, 3:6, [10:3]
10. 27. März 2011 Marokko  Marrakesch Sand Australien  Peter Luczak Vereinigte Staaten  James Cerretani
Kanada  Adil Shamasdin
7:65, 7:63
11. 17. April 2011 Italien  Rom (2) Sand Slowakei  Martin Kližan Italien  Thomas Fabbiano
Italien  Walter Trusendi
7:63, 6:4
12. 10. Juli 2011 Italien  San Benedetto Sand Italien  Alessio di Mauro Italien  Daniele Giorgini
Italien  Stefano Travaglia
7:65, 4:6, [10:7]
13. 28. April 2012 Italien  Neapel (2) Sand Litauen  Laurynas Grigelis Australien  Rameez Junaid
Slowenien  Igor Zelenay
6:4, 6:4
14. 13. September 2013 Spanien  Sevilla Sand Frankreich  Stéphane Robert Niederlande  Stephan Fransen
Niederlande  Wesley Koolhof
7:5, 7:5
15. 27. Juli 2014 Deutschland  Oberstaufen Sand Niederlande  Wesley Koolhof Moldau Republik  Radu Albot
Polen  Mateusz Kowalczyk
7:67, 6:3
16. 13. August 2016 Italien  Fano Sand Italien  Riccardo Ghedin Osterreich  Lucas Miedler
Niederlande  Mark Vervoort
6:4, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 7. Mai 2017 Turkei  Istanbul Sand Turkei  Tuna Altuna Tschechien  Roman Jebavý
Tschechien  Jiří Veselý
0:6, 0:6

WeblinksBearbeiten

  Commons: Alessandro Motti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien