Der Mercedes-Benz GLC (interne Bezeichnung: X 254) ist ein Sport Utility Vehicle des deutschen Automobilherstellers Mercedes-Benz Group, der im Juni 2022 vorgestellt wurde.[2] Er wird in Bremen (Stammwerk), Sindelfingen und Peking hergestellt.[3] Das GLC Coupé (interne Bezeichnung: C 254) debütierte im März 2023,[4] Derivate von Mercedes-AMG im Juli 2023.[5]

Mercedes-Benz
Mercedes-AMG
Mercedes-Benz GLC 200 AMG-Line (seit 2022)
Mercedes-Benz GLC 200 AMG-Line (seit 2022)
Mercedes-Benz GLC 200 AMG-Line (seit 2022)
X 254
Verkaufsbezeichnung: GLC
Produktionszeitraum: seit 2022
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
2,0 Liter
(167–320 kW)
Dieselmotoren:
2,0–3,0 Liter
(162–270 kW)
Ottohybride:
2,0 Liter
(230–500 kW)
Dieselhybrid:
2,0 Liter
(245 kW)
Länge: 4716–4749 mm
Breite: 1890–1920 mm
Höhe: 1635–1640 mm
Radstand: 2888 mm
Leergewicht: 1925–2355 kg
Vorgängermodell Mercedes-Benz X 253
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2022)[1] 5 Sterne
Heckansicht AMG-Line
Mercedes-Benz GLC 400 e (seit 2022)
Mercedes-AMG GLC (seit 2023)
Innenansicht

Neuerungen Bearbeiten

Der X 254 ist sechs Zentimeter länger als der Vorgänger, das Kofferraumvolumen erhöht sich um 50 Liter auf 600 Liter. Zudem wurde der cw-Wert minimal von 0,31 auf 0,29 verringert.[2]

Sicherheit Bearbeiten

Ende 2022 wurde das Fahrzeug vom Euro NCAP auf die Fahrzeugsicherheit getestet. Es erhielt fünf von fünf möglichen Sternen.[6]

Technische Daten Bearbeiten

Die meisten Motorisierungen kommen auch in der C-Klasse zum Einsatz. Alle sind elektrifiziert – entweder als Mild-Hybrid oder als Plug-in-Hybrid. Alle Varianten haben den Allradantrieb 4MATIC und das Automatikgetriebe 9G-TRONIC.[3]

Verbrennungsmotoren Bearbeiten

Kenngrößen GLC 200 4MATIC GLC 300 4MATIC AMG GLC 43 4MATIC GLC 220 d 4MATIC GLC 300 d 4MATIC GLC 450 d 4MATIC
Bauzeitraum seit 07/2022 seit 08/2023 seit 07/2022 seit 09/2022 seit 11/2023
Motorkenndaten
Motorbezeichnung M 254 M 139 E20 DEH LA OM 654 M OM 656 M
Motortyp R4-Ottomotor + ISG R4-Dieselmotor + ISG R6-Dieselmotor + ISG
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung Common-Rail-Einspritzung
Motoraufladung Turbolader + elektrischer Zusatzverdichter Biturbo
Hubraum 1999 cm³ 1991 cm³ 1993 cm³ 2989 cm³
max. Leistung 150 kW + 17 kW
(204 PS + 23 PS)
bei 6100/min
190 kW + 17 kW
(258 PS + 23 PS)
bei 5800/min
310 kW + 10 kW
(421 PS + 14 PS)
bei 6750/min
145 kW + 17 kW
(197 PS + 23 PS)
bei 3600/min
198 kW + 17 kW
(269 PS + 23 PS)
bei 4200/min
270 kW + 17 kW
(367 PS + 23 PS)
max. Drehmoment 320 Nm
bei 2000–4000/min
400 Nm
bei 2000–3200/min
500 Nm
bei 5000/min
+ 150 Nm
440 Nm
bei 1800–2800/min
550 Nm
bei 1800–2200/min
750 Nm
bei 1350–2800/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig Neunstufen-Automatik
(9G-Tronic)
9-Gang-Automatik
(AMG SPEEDSHIFT MCT 9G)
Neunstufen-Automatik
(9G-Tronic)
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 221 km/h 240 km/h 250 km/h 219 km/h 243 km/h 250 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
7,8 s 6,2 s 4,8 s 8,0 s 6,3 s 4,7 s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
7,3–8,2 l Super 7,4–8,2 l Super 9,8–10,2 l Super 5,2–5,9 l Diesel 5,6–6,2 l Diesel 6,3–7,0 l Diesel
CO2-Emission
(kombiniert)
167–186 g/km 168–186 g/km 223–232 g/km 136–155 g/km 146–163 g/km 166–185 g/km
Zertifizierung
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-ISC-FCM

Plug-in Hybride Bearbeiten

Kenngrößen GLC 300 e 4MATIC GLC 400 e 4MATIC AMG GLC 63 S E PERFORMANCE GLC 300 de 4MATIC
Bauzeitraum seit 09/2022 seit 08/2023 seit 11/2022
Motorkenndaten
Motorbezeichnung M 254 E20 DEH LA M 139 E20 DEH LA OM 654 D 20 R SCR
Motortyp R4-Ottomotor + Elektromotor R4-Dieselmotor + Elektromotor
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung Common-Rail-Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader + elektrischer Zusatzverdichter
Hubraum 1999 cm³ 1991 cm³ 1993 cm³
Systemleistung 230 kW (313 PS) 280 kW (381 PS) 500 kW (680 PS) 245 kW (333 PS)
max. Leistung Verbrennungsmotor 150 kW (204 PS)
bei 6100/min
185 kW (252 PS)
bei 5800/min
350 kW (476 PS)
bei 6750/min
145 kW (197 PS)
bei 3600/min
max. Leistung Elektromotor 100 kW (136 PS) 150 kW (204 PS) 100 kW (136 PS)
Systemdrehmoment 550 Nm 650 Nm 1020 Nm 750 Nm
max. Drehmoment Verbrennungsmotor 320 Nm
bei 2000–4000/min
400 Nm
bei 2000–3200/min
545 Nm
bei 5250–5500/min
440 Nm
bei 1800–2800/min
max. Drehmoment Elektromotor 440 Nm 320 Nm 440 Nm
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig Neunstufen-Automatik
(9G-Tronic)
9-Gang-Automatik
(AMG SPEEDSHIFT MCT 9G)
Neunstufen-Automatik
(9G-Tronic)
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h 237 km/h 275 km/h 217 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
6,7 s 5,6 s 3,5 s 6,4 s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
0,5–0,6 l Super 0,5–0,6 l Super Plus 7,5 l Super 0,5–0,7 l Diesel
Stromverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
20,4–22,5 kWh 12,7 kWh 24,4–27,2 kWh
Batteriekapazität (Brutto) 31,2 kWh 6,1 kWh 31,2 kWh
CO2-Emission
(kombiniert)
12–15 g/km 170 g/km 13–17 g/km
Zertifizierung
elektrische Reichweite 119–130 km 12 km 102–117 km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-ISC-FCM Euro 6e Euro 6d-ISC-FCM

Weblinks Bearbeiten

Commons: Mercedes-Benz X254 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Offizielle Sicherheitsbewertung Mercedes-Benz GLC (2022). Abgerufen am 7. Dezember 2022.
  2. a b Patrick Lang, Uli Baumann: Mercedes GLC (X254): Dickes Plus bei Technik, Platz und Preis. auto motor und sport, 29. September 2022, abgerufen am 11. Oktober 2022.
  3. a b Stefan Wagner: Mercedes-Benz GLC (2022): Alles zur Neuauflage (Update). In: de.motor1.com. 1. Juni 2022, abgerufen am 12. Oktober 2022.
  4. Manuel Lehbrink: Mercedes-Benz GLC Coupé (2023): Neue Generation mit Allradlenkung. In: de.motor1.com. 14. März 2023, abgerufen am 14. März 2023.
  5. Manuel Lehbrink: Mercedes-AMG GLC (2023) debütiert mit bis zu 680 PS und PHEV. In: de.motor1.com. 17. Juli 2023, abgerufen am 20. Juli 2023.
  6. Uli Baumann: Euro NCAP-Crashtest - 14 Autos getestet: Wie gut schneidet der ID.Buzz ab? In: auto-motor-und-sport.de. 7. Dezember 2022, abgerufen am 7. Dezember 2022.