Mercedes-Benz Citaro K

Omnibus der Marke Mercedes-Benz
EvoBus Mercedes-Benz
RBS Citaro Worblaufen.jpg
Citaro O 530 K
Hersteller EvoBus
Bauart Midibus
Achsen 2
Motor BlueTec Diesel Euro4
Leistung 210 kW
Länge 10,503 m
Breite 2,55 m
Höhe 3,076 m
Achsstand 4398 mm
Wendekreis 17,2 m
Sitzplätze 27 + 1
Stehplätze 60
Leergewicht 10.037 kg
Zul. Gesamtgewicht 18.000 kg
Vorgängermodell Mercedes-Benz O 405 NK
Ähnliche Modelle MAN Lion's City M

Solaris Urbino 10
Irisbus Citelis

Der Citaro K (auch O 530 K) ist das kürzeste Modell der Mercedes-Benz Citaro-Linienbus-Serie und Nachfolger des O 405 NK.

AusführungenBearbeiten

Hersteller ist EvoBus in Mannheim, ein Tochterunternehmen von Daimler. Mit seiner Länge von 10,5 m ist er ein Midibus in Niederflurbauweise.

Er ist nur bedingt als Nachfolger vom Mercedes-Benz Cito zu sehen, weil dieser in den Längen von 8 bis 9½ m verfügbar und auch schmaler als der Citaro war. Im Straßenbild ist er nur schwierig zu erkennen, da er dem 12-m-Citaro sehr ähnlich ist und auch der O 530 K in der Standardausführung vorn und in der Mitte Doppeltüren hat, allerdings gibt es auch Spezialwünsche mit der einfachen Vordertür wie beispielsweise bei Bernmobil. Ähnliche Modelle anderer Hersteller haben meist nur eine einfache Vordertür.

Sein erster öffentlicher Auftritt war bei der IAA-Nutzfahrzeugmesse 2006[1]. Dieses Fahrzeug wird beispielsweise bei der Hagener Straßenbahn AG[2], in Butzbach[3], der Havelbusgesellschaft[4] in Potsdam/Brandenburg, Wuppertal[5][6], in Mannheim und einige in der Schweiz bei Postauto eingesetzt. Auch die Reederei Norden-Frisia[7] besitzt ein Exemplar. Verbreitet ist der Citaro K auch in der Schweiz, Polen und Frankreich. Seit 2018 gibt es vom Citaro C2 K auch eine Hybrid-Version.

Unterschiede zum 12-Meter-BusBearbeiten

Kleine Merkmale helfen, den Citaro K vom 12-Meter-Bus zu unterscheiden, sie sind jeweils in Gelb oder Rot umkreist.

 
Die Unterschiede beim Facelift K mit zwei Türen
 
Bei der 2-Tür-Version beim C2
 
Die Merkmale beim C2 mit drei Türen
Facelift K mit zwei Türen
Vom Facelift K gibt es nur eine Version mit zwei Türen.
Beim K gibt es zwischen Vorder- und Hintertür nur zwei Fenster, beim 12-Meter-Bus befindet sich noch ein weiteres Fenster vor der Hintertür.
C2 K mit zwei Türen
Hier kann man den Unterschied wie beim Facelift K am besten an den Fenstern zwischen Vorder- und Hintertür erkennen.
C2 K mit drei Türen
Beim 12-Meter-Bus befindet sich hinter der Mitteltür ein zusätzliches kurzes Fenster.
Beim C2 K ist auch der kleine Abstand zwischen Hinterrad und Mitteltür ein Merkmal.
Man kann es ebenfalls an der Seitenmarkierungsleuchte erkennen, die zwischendrin ist, beim 12-Meter-Bus ist links von der Seitenmarkierungsleuchte eine deutlich größere Fläche als beim K.

BilderBearbeiten

Hier einige Bilder der Citaro Facelift und C2 K:

Facelift KBearbeiten

C2 KBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Mercedes-Benz Citaro K – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.vtdigital.de/.download/_sid/WIAG-251149-NwUr/VT_Leseprobe_2.pdf
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven:@1@2Vorlage:Toter Link/www.bus-ha-en.de.tl www.bus-ha-en.de.tl
  3. Stadtbus Bad Nauheim (Memento vom 6. Oktober 2015 im Internet Archive)
  4. Archivierte Kopie (Memento vom 16. Februar 2016 im Internet Archive)
  5. Aktueller Fuhrpark der WSW
  6. 14 Citaro für WSW mobil
  7. http://www.juistnews.de/module-Artikel-viewpub-tid-1-pid-3175.phtml