Mercedes-Benz X 167

Mercedes-Benz GLS

Der Mercedes-Benz X 167 ist ein Sport Utility Vehicle des deutschen Automobilherstellers Mercedes-Benz Group.

Mercedes-Benz
Mercedes-AMG
Mercedes-Maybach
Mercedes-Benz GLS 580 4Matic (2019–2023)
Mercedes-Benz GLS 580 4Matic (2019–2023)
Mercedes-Benz GLS 580 4Matic (2019–2023)
X 167
Verkaufsbezeichnung: GLS
Produktionszeitraum: seit 2019
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottohybrid:
3,0–4,0 Liter
(270–450 kW)
Dieselmotoren:
2,9 Liter
(210–270 kW)
Länge: 5205–5243 mm
Breite: 1956–2030 mm
Höhe: 1823–1838 mm
Radstand: 3135 mm
Leergewicht: 2445–2815 kg
Vorgängermodell Mercedes-Benz X 166

Geschichte Bearbeiten

Das Modell wurde im April 2019 auf der New York International Auto Show der Öffentlichkeit vorgestellt. Der X 167 ist die dritte Generation des GLS bzw. GL und technisch eng verwandt mit dem GLE (V 167). Gebaut wird der X 167 im US-amerikanischen Mercedes-Benz Werk Tuscaloosa.

Auf der LA Auto Show am 20. November 2019 präsentierte Mercedes-AMG den GLS 63.[1] Einen Tag später wurde auf der Guangzhou Auto Show mit dem GLS 600 eine Variante von Mercedes-Maybach vorgestellt.[2]

Eine überarbeitete Version der Baureihe debütierte am 4. April 2023.[3] Sie soll im Herbst 2023 auf den Markt kommen.[4]

Technische Daten Bearbeiten

Zum Marktstart wurde der Mercedes-Benz X 167 mit jeweils zwei Otto- und Dieselmotoren angeboten. Die Mitte 2020 eingeführte Variante GLS 450 4MATIC verwendet den aus den S- und CLS-Klasse bekannten 3,0-Liter-R6-Ottomotor mit integriertem Startergenerator (M 256). Erstmals steht bei Mercedes-Benz mit dem GLS 580 4MATIC ein V8-Ottomotor als Mildhybrid zum Verkauf. Der R6-Dieselmotor wird in den vom GLE (V 167) bekannten zwei Leistungsstufen als GLS 350 d 4MATIC bzw. GLS 400 d 4MATIC angeboten. Einzig die Leistung des 350 d differiert leicht (+ 14 PS) von der gleichnamigen Motorisierung im GLE. Mit der Modellpflege im Frühjahr 2023 erhielten alle Motorisierungen ein 48-Volt-Bordnetz.[4]

Kenngrößen GLS 450 4MATIC GLS 580 4MATIC Maybach GLS 600 4MATIC AMG GLS 63 4MATIC+ GLS 350 d 4MATIC GLS 400 d 4MATIC GLS 450 d 4MATIC
Bauzeitraum 06/2020–09/2023 seit 09/2023 11/2019–09/2023 seit 09/2023 07/2020–09/2023 seit 09/2023 03/2020–09/2023 seit 09/2023 10/2019–09/2023 seit 09/2023 10/2019–09/2023 seit 09/2023
Motorkenndaten
Motorbezeichnung* M 256 DEH LA G R M 176 M 177 DE 40 AL OM 656 D 29 R SCR OM 656 D 29 R SCR
Motortyp R6-Ottomotor + Elektromotor V8-Ottomotor + Elektromotor R6-Dieselmotor
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung Common-Rail-Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader Biturbo Biturbo
Hubraum 2999 cm³ 3982 cm³ 2925 cm³ 2989 cm³ 2925 cm³ 2989 cm³
max. Leistung 270 kW + 16 kW (367 PS + 22 PS)
bei 5500–6100/min
280 kW + 15 kW (381 PS + 20 PS)
bei 5800–6100/min
360 kW + 16 kW (489 PS + 22 PS)
bei 5500/min
380 kW + 16 kW (517 PS + 22 PS)
bei 5500/min
410 kW + 16 kW (557 PS + 22 PS)
bei 6000–6500/min
450 kW + 16 kW (612 PS + 22 PS)
bei 5750–6500/min
210 kW (286 PS)
bei 3400–4600/min
230 kW + 15 kW (313 PS + 20 PS)
bei 3600–4800/min
243 kW (330 PS)
bei 3600–4200/min
270 kW + 15 kW (367 PS + 20 PS)
bei 4000/min
max. Drehmoment 500 Nm
+ 250 Nm
bei 1600–4500/min
500 Nm
+ 200 Nm
bei 1800–5000/min
700 Nm
+ 250 Nm
bei 2000–4000/min
730 Nm
+ 250 Nm
bei 2250–4500/min
730 Nm
+ 250 Nm
bei 2500–5000/min
850 Nm
+ 250 Nm
bei 2250–4500/min
850 Nm
+ 250 Nm
bei 2500–4500/min
600 Nm
bei 1200–3200/min
650 Nm
+ 200 Nm
bei 1350–3200/min
700 Nm
bei 1200–3200/min
750 Nm
+ 200 Nm
bei 1350–2800/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig Neunstufen-Automatik (9G-Tronic) AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Neunstufen-Automatik (9G-Tronic)
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 246 km/h 250 km/h 250 km/h [280 km/h]1 280 km/h 227 km/h 238 km/h 250 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
6,2 s 6,1 s 5,3 s 4,9 s 4,2 s 7,0 s 6,7 s 6,3 s 6,1 s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
9,0–9,3 l Super 10,2–11,7 l Super 9,8–10,0 l Super 13,4–14,1 l Super 12,0 l Super 13,8–14,1 l Super 11,9–12,0 l Super 12,8–13,2 l Super 7,1–8,1 l Diesel 8,0–9,1 l Diesel 7,1–8,1 l Diesel 8,0–9,1 l Diesel
CO2-Emission
(kombiniert)
206–212 g/km 232–266 g/km 223–229 g/km 305–321 g/km 275 g/km 314–320 g/km 273 g/km 289–298 g/km 187–212 g/km 210–240 g/km 187–213 g/km 210–240 g/km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d

 * Die Motorbezeichnung ist wie folgt verschlüsselt: M = Motor, OM = Oelmotor, Baureihe = 3 stellig, E = Saugrohreinspritzung, KE = Kanaleinspritzung, DE = Direkteinspritzung, ML = Kompressor, L = Ladeluftkühlung, A = Abgasturbolader, red. = reduzierte(r) Leistung/Hubraum, LS = Leistungssteigerung

1 
mit Driver’s Package

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Uli Baumann: Mercedes-AMG GLS 63 4-Matic+: Power-SUV mit Extra-Schub. In: auto-motor-und-sport.de. 20. November 2019, abgerufen am 20. November 2019.
  2. Katharina Berndt: Mercedes-Maybach GLS 600: Mit einem ganz speziellen Knopf. In: autobild.de. 21. November 2019, abgerufen am 21. November 2019.
  3. Manuel Lehbrink: Mercedes-Benz GLS-Klasse (2023) debütiert mit dezentem Facelift. In: de.motor1.com. 4. April 2023, abgerufen am 5. April 2023.
  4. a b Markus Jordan: Das ist die Modellpflege des GLS Modells von Mercedes-Benz. In: mbpassion.de. 5. April 2023, abgerufen am 5. April 2023.

Weblinks Bearbeiten

Commons: Mercedes-Benz X 167 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien