Hauptmenü öffnen

Die Mercedes-Benz Baureihe 167 bezeichnet eine SUV-Baureihe der deutschen Automobilmarke Mercedes-Benz. Ihr erstes Modell V 167 ist die zweite Generation mit der Verkaufsbezeichnung GLE und löst den Mercedes-Benz W 166 ab. Gebaut wird die Baureihe 167 im US-amerikanischen Mercedes-Benz Werk Tuscaloosa. Der V 167 wurde erstmals auf dem 64. Pariser Autosalon im Oktober 2018 gezeigt. Der Verkaufsstart und erste Auslieferungen erfolgen 2019.[2]

Mercedes-Benz
Mercedes-AMG
Mercedes-Benz GLE 350 AMG Line
Mercedes-Benz GLE 350 AMG Line
V 167
Verkaufsbezeichnung: GLE
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottohybrid:
3,0 Liter
(270–320 kW)
Dieselmotoren:
2,0–2,9 Liter (180–243 kW)
Länge: 4924 mm
Breite: 1947 mm
Höhe: 1772–1797 mm
Radstand: 2995 mm
Leergewicht: 2170–2220 kg
Vorgängermodell Mercedes-Benz W 166
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2019)[1] 5 Sterne
Heckansicht der AMG Line
Innenansicht
Frontansicht des Basismodells
Mercedes-AMG GLE 53
Heckansicht

Inhaltsverzeichnis

TechnikBearbeiten

Es gab aerodynamische Verbesserungen, der cw-Wert wurde laut Mercedes von 0,33 auf 0,29 verbessert.

Die zunächst lieferbaren Versionen haben ein Verteilergetriebe mit elektronisch geregelter Lamellenkupplung. Später erscheinende Vierzylinder-Varianten sollen ein klassisches Verteilergetriebe mit 50:50 Kraftverteilung zwischen den Achsen erhalten. Eine Geländeuntersetzung ist auf Wunsch lieferbar.

Neu ist das 48-V-Bordnetz. Damit ist ein „E-Active Body Control“-Fahrwerk (E-ABC) möglich, da die Motoren in den elektrohydraulischen Dämpfern dieser Sonderausstattung für Sechszylinder-Modelle bis zu 3 kW benötigen. Es weist auch Straßenzustandserkennung (Road Surface Control) auf. Sein Energiebedarf konnte etwa halbiert werden, und es gibt eine Freischaukelfunktion.

Die Instrumententafel hat zwei 12,3 Zoll große Bildschirme, von denen der rechte berührungsempfindlich ist.

Das günstigste Modell ist der GLE 300 d 4Matic für etwas mehr als 65.800 Euro.[2]

Auf dem Genfer Auto-Salon im März 2019 wird mit dem GLE 53 eine Variante von Mercedes-AMG vorgestellt.[3]

Technische DatenBearbeiten

OttomotorBearbeiten

Kenngrößen GLE 450 4MATIC GLE 53 AMG 4MATIC GLE 580 4MATIC
Bauzeitraum seit 10/2018 ab Mitte 2019 ab Q3 2019
Motorkenndaten
Motorbezeichnung* M 256 E 30 DEH LA M 256 E 30 DEH LA G M 177
Motortyp R6-Ottomotor + Elektromotor V8-Ottomotor + Elektromotor
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader Turbolader + elektrischer Zusatzverdichter Biturbo
Hubraum 2999 cm³ 3982 cm³
max. Leistung 270 kW + 16 kW (367 PS + 22 PS)
bei 5500–6100/min
320 kW + 16 kW (435 PS + 22 PS)
bei 6100/min
360 kW + 16 kW (489 PS + 22 PS)
max. Drehmoment 500 Nm
bei 1600–4500/min
+ 250 Nm
520 Nm
bei 1800–5800/min
+ 250 Nm
700 Nm
+ 250 Nm
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig Neunstufen-Automatik (9G-Tronic)
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
5,7 s 5,3 s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
8,3–9,4 l Super 9,3 l Super
CO2-Emission
(kombiniert)
190–214 g/km 212 g/km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP

DieselmotorBearbeiten

Kenngrößen GLE 300 d 4MATIC GLE 350 d 4MATIC GLE 400 d 4MATIC
Bauzeitraum seit 10/2018 seit 12/2018
Motorkenndaten
Motorbezeichnung* OM 654 DE 20 OM 656 D 29 R SCR
Motortyp R4-Dieselmotor R6-Dieselmotor
Gemischaufbereitung Common-Rail-Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader Biturbo
Hubraum 1950 cm³ 2925 cm³
max. Leistung 180 kW (245 PS)
bei 4200/min
200 kW (272 PS)
243 kW (330 PS)
max. Drehmoment 500 Nm
bei 1600–2400/min
600 Nm
bei 1200–3200/min
700 Nm
bei 1200–3000/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig Neunstufen-Automatik (9G-Tronic)
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h 230 km/h 245 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
7,2 s 6,6 s 5,7 s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
6,1–6,4 l Diesel 7,0–7,5 l Diesel
CO2-Emission
(kombiniert)
161–169 g/km 184–198 g/km 184–199 g/km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP Euro 6d

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mercedes-Benz GLE. In: euroncap.com. Abgerufen am 3. Juli 2019.
  2. a b auto-motor-und-sport.de vom 1. Oktober 2018, Erste Sitzprobe im neuen Luxus-SUV
  3. Gerd Stegmaier: Mercedes AMG GLE 53 4MATIC+ (2019): Mild-Hybrid für den Power-SUV. In: auto-motor-und-sport.de. 27. Februar 2019, abgerufen am 27. Februar 2019.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mercedes-Benz W 167 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien