Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Es bestehen grundlegende Probleme mit diesem Artikel, siehe hier.
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Mercedes-Benz
IAA 2003 047 - Flickr - Axel Schwenke.jpg

Mercedes-Benz Vision CLS

Vision CLS
Präsentationsjahr: 2003
Fahrzeugmesse: Internationale Automobil-Ausstellung
Klasse: Sportwagen
Karosseriebauform: Limousine
Motor: Sechszylindermotor
Serienmodell: Mercedes-Benz CLS

Mercedes-Benz Vision CLS ist ein Konzeptfahrzeug von Mercedes-Benz, das 2003 vorgestellt wurde und später als Mercedes-Benz CLS in Serie ging.

Inhaltsverzeichnis

PräsentationBearbeiten

Mercedes-Benz Vision CLS wurde auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main im Herbst 2003 vorgestellt.[1] Ziel war, ein geräumiges sogenanntes Coupé mit vier Türen zu bauen. Laut Mercedes-Benz sei es „Coupé und Limousine zugleich“.

MerkmaleBearbeiten

Angetrieben wurde das Fahrzeug von einem Dieselmotor mit sechs Zylindern und einer Stärke von 195 Kilowatt (265 Pferdestärken) mit Heckantrieb und Sieben-Gang-Automatikgetriebe.

Besonderheiten waren das Konzept eines Coupés mit vier Türen und der dazugehörigen Karosserie und das für Coupés große Raumangebot. Neu waren das Aussehen der Front mit aktivem Kurvenlicht und Abbiegelicht. Die Bordkante ist hoch und wird durch eine markante Schulterlinie hervorgehoben; dadurch habe man „das Gefühl, geborgen im Fahrzeug zu sitzen“. Die Dachlinie ist ausgeprägt – sie wölbt sich über die Karosserie und „taucht sanft im Heckbereich ein“.

Der Innenraum ist mit hellen und freundlichen Farben gestaltet; die Gestaltungselemente wurden vermehrt aus naturbelassenem Leder und Holz gefertigt. Leder wird unter anderem für die Oberfläche des Armaturenbretts und die Verkleidungen der A-Säule, die Autositze und die Innenverkleidungen Autotüren Türen gebraucht. Für die Holzelemente wird Eichenholz gebraucht. Das Dach besteht zum Großteil aus Glas, lässt viel Licht in das Innere und sorge für ein „angenehmes Raumgefühl“.

Der Abstand zwischen den vorderen und den hinteren Sitzplätzen beträgt 83 Zentimeter und liege damit auf dem Niveau einer Limousine. Die Kopffreiheit im Fond beträgt 92 Zentimeter; das Kofferraumvolumen beträgt 470 Liter.

Das Fahrzeug beinhaltet Front-Airbags, Window- und Sidebags sowie Gurtstraffer und zweistufige Gurtkraftbegrenzer an allen Sitzplätzen. Aktives Kurvenlicht, Abbiegelicht und das elektrohydraulische Bremssystem sind weitere technische Merkmale. In 6,4 Sekunden beschleunigt Mercedes-Benz Vision CLS von null auf 100 Kilometer pro Stunde; die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 Kilometer pro Stunde begrenzt. Der Kraftstoffverbrauch beträgt 7,5 Liter je 100 Kilometer.

SerienproduktionBearbeiten

Mercedes-Benz traf die Zukunft des Konzeptfahrzeugs als Serienfahrzeugs nach einem Votum des Publikums. Dieses sei von dem Auto begeistert gewesen, sodass Mercedes-Benz Vision CLS in die Serienproduktion ging: als Mercedes-Benz CLS ab 2004.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mercedes-Benz Vision CLS – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. auto motor und sport: Alle Studien von 2000 bis 2004. 2003: Mercedes-Benz Vision CLS. In: auto-motor-und-sport.de. Motor Presse Stuttgart, S. 4, abgerufen am 24. April 2019.