Bouligny

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Bouligny
Bouligny (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Meuse (55)
Arrondissement Verdun
Kanton Bouligny
Gemeindeverband Pays de l’Audunois et du Bassin de Landres
Koordinaten 49° 18′ N, 5° 45′ OKoordinaten: 49° 18′ N, 5° 45′ O
Höhe 238–316 m
Fläche 10,99 km²
Einwohner 2.464 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 224 Einw./km²
Postleitzahl 55240
INSEE-Code

Rathaus (Hôtel de ville)

Bouligny ist eine französische Gemeinde mit 2.464 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2016 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Verdun und zum Kanton Bouligny. Die Einwohner werden Boulinéens genannt.

GeografieBearbeiten

Bouligny liegt etwa 37 Kilometer nordwestlich von Metz und etwa 30 Kilometer nordöstlich von Verdun an der Grenze zum Département Meurthe-et-Moselle. Umgeben wird Bouligny von den Nachbargemeinden Avillers und Domprix im Norden, Piennes im Nordosten, Joudreville im Osten, Affléville im Süden sowie Dommary-Baroncourt im Westen.

GeschichteBearbeiten

Im 13. Jahrhundert wurde der Ort als Bulinium erstmals genannt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2019
Einwohner 5374 4647 4022 3575 2951 2813 2750 2697 2464

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Sainte-Pétronille aus dem 17. Jahrhundert
  • Kapelle Sainte-Jeanne-d’Arc aus dem 20. Jahrhundert
  • Kapelle Sainte-Barbe aus dem 20. Jahrhundert
  • Deutscher Militärfriedhof aus dem Ersten Weltkrieg

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 913–914.

WeblinksBearbeiten

Commons: Bouligny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien