Hauptmenü öffnen

Dommartin-la-Montagne

französische Gemeinde

Dommartin-la-Montagne ist eine französische Gemeinde mit 51 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015: Lothringen). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Verdun, zum Kanton Étain (bis 2015: Kanton Fresnes-en-Woëvre) und zum Gemeindeverband Territoire de Fresnes-en-Woëvre.

Dommartin-la-Montagne
Dommartin-la-Montagne (Frankreich)
Dommartin-la-Montagne
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Verdun
Kanton Étain
Gemeindeverband Territoire de Fresnes-en-Woëvre
Koordinaten 49° 2′ N, 5° 37′ OKoordinaten: 49° 2′ N, 5° 37′ O
Höhe 286–387 m
Fläche 6,77 km2
Einwohner 51 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 55160
INSEE-Code

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde liegt im 1974 gegründeten Regionalen Naturpark Lothringen. Umgeben wird Dommartin-la-Montagne von den Nachbargemeinden Combres-sous-les-Côtes im Norden, Herbeuville im Nordosten, Hannonville-sous-les-Côtes im Südosten sowie von den im Kanton Saint-Mihiel gelegenen Gemeinden Dompierre-aux-Bois im Süden, Lacroix-sur-Meuse im Südwesten sowie Vaux-lès-Palameix im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2004 2009 2016
Einwohner 72 61 56 49 52 45 62 67 51
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Martin, erbaut 1847, im Ersten Weltkrieg zerstört und 1923 wieder aufgebaut
 
Kirche Saint-Martin

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Alain-Fournier (1886–1914), französischer Schriftsteller, wurde am 22. September 1914 auf dem Gebiet der Gemeinde während der Kämpfe von Les Éparges zu Beginn des Ersten Weltkrieges getötet.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Dommartin-la-Montagne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien