Hauptmenü öffnen

Nixéville-Blercourt

französische Gemeinde im Département de la Meuse

Nixéville-Blercourt ist eine französische Gemeinde mit 489 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Meuse in der Region Grand Est (vor 2016 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Verdun und zum Kanton Dieue-sur-Meuse (bis 2015 Souilly).

Nixéville-Blercourt
Nixéville-Blercourt (Frankreich)
Nixéville-Blercourt
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Verdun
Kanton Dieue-sur-Meuse
Gemeindeverband Val de Meuse-Voie Sacrée
Koordinaten 49° 7′ N, 5° 17′ OKoordinaten: 49° 7′ N, 5° 17′ O
Höhe 220–347 m
Fläche 19,54 km2
Einwohner 489 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km2
Postleitzahl 55120
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Nixéville-Blercourt

GeografieBearbeiten

Nixéville-Blercourt liegt etwa neun Kilometer südwestlich vom Stadtzentrum von Verdun. Umgeben wird Nixéville-Blercourt von den Nachbargemeinden Sivry-la-Perche im Norden, Verdun im Nordosten, Landrecourt-Lempire im Osten, Les Souhesmes-Rampont im Süden, Brocourt-en-Argonne im Westen sowie Jouy-en-Argonne im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

1973 wurden die Ortschaften Nixéville und Blercourt zur heutigen Gemeinde zusammengelegt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 155 173 299 421 419 422 427 472
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Léger in Nixéville, ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert, 1825 wiedererrichtet
  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens in Blercourt aus dem Jahre 1740
  • Militärfriedhof

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 891–892.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Nixéville-Blercourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien