Hauptmenü öffnen

Romagne-sous-les-Côtes

französische Gemeinde

Romagne-sous-les-Côtes ist eine französische Gemeinde mit 114 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Verdun und ist Teil des Kantons Montmédy (bis 2015: Kanton Damvillers). Die Einwohner werden Romagnols genannt.

Romagne-sous-les-Côtes
Wappen von Romagne-sous-les-Côtes
Romagne-sous-les-Côtes (Frankreich)
Romagne-sous-les-Côtes
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Verdun
Kanton Montmédy
Gemeindeverband Damvillers Spincourt
Koordinaten 49° 19′ N, 5° 28′ OKoordinaten: 49° 19′ N, 5° 28′ O
Höhe 206–361 m
Fläche 14,19 km2
Einwohner 114 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 55150
INSEE-Code

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Romagne-sous-les-Côtes liegt etwa 28 Kilometer nordnordöstlich von Verdun. Umgeben wird Romagne-sous-les-Côtes von den Nachbargemeinden Merles-sur-Loison im Norden, Villers-lès-Mangiennes im Nordosten, Mangiennes im Osten und Nordosten, Azannes-et-Soumazannes im Süden, Chaumont-devant-Damvillers im Südwesten sowie Damvillers im Westen und Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 177 206 185 150 118 102 111 112 114
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Pierre aus dem 18. Jahrhundert
  • Deutscher Soldatenfriedhof aus dem Ersten Weltkrieg mit 2227 Gräbern
 
Kirche Saint-Pierre

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Romagne-sous-les-Côtes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien