Chauvency-le-Château

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Chauvency-le-Château
Wappen von Chauvency-le-Château
Chauvency-le-Château (Frankreich)
Chauvency-le-Château
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Verdun
Kanton Montmédy
Gemeindeverband Pays de Montmédy
Koordinaten 49° 31′ N, 5° 19′ OKoordinaten: 49° 31′ N, 5° 19′ O
Höhe 172–327 m
Fläche 8,82 km2
Einwohner 248 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km2
Postleitzahl 55600
INSEE-Code

Kirche Saint-Amand

Chauvency-le-Château ist eine französische Gemeinde mit 248 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Verdun und zum Kanton Montmédy.

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Chauvency-le-Château liegt an der Chiers, einem Nebenfluss der Maas, wenige Kilometer südlich der Grenze zu Belgien zwischen den Städten Montmédy und Stenay.

Nachbargemeinden von Chauvency-le-Château sind: Chauvency-Saint-Hubert im Norden, Thonne-le-Thil im Nordosten, Thonnelle im Nordosten, Thonne-les-Près im Osten, Vigneul-sous-Montmédy im Südosten, Quincy-Landzécourt im Süden und Brouennes im Westen.

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1285 organisierten Ludwig V. von Loon, Graf von Chiny, der in Montmédy lebte, und sein Bruder Gerhard, Seigneur de Chauvency, ein prächtiges Fest mit einem Turnier mit Lanzenstechen, zu dem sie mehr als 500 Ritter einluden. Der Troubadour Jacques Bretel hat über dieses Fest einen Bericht verfasst, der mit zahlreichen Wappen und Miniaturen verziert wurde: „Le Tournoi de Chauvency“.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

  • 1962 : 304
  • 1968 : 327
  • 1975 : 305
  • 1982 : 298
  • 1990 : 254
  • 1999 : 243
  • 2007 : 247
  • 2014 : 257

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 670–672.

WeblinksBearbeiten

 Commons: Chauvency-le-Château – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien