Hauptmenü öffnen

Montfaucon-d’Argonne

französische Gemeinde

GeographieBearbeiten

Montfaucon-d’Argonne liegt im Südosten der Argonnen, etwa 21 Kilometer nordwestlich von Verdun. Umgeben wird Montfaucon-d’Argonne von den Nachbargemeinden Nantillois im Norden, Septsarges im Nordosten, Cuisy im Osten, Malancourt im Osten und Südosten, Avocourt im Süden, Véry im Westen und Südwesten sowie Epinonville im Westen und Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Am 24. Juni 888 besiegten hier westfränkische Truppen unter Odo von Paris die Wikinger (Normannen).

Gegen Ende des Ersten Weltkrieges durchbrachen die amerikanischen Expeditionsstreitkräfte im Oktober 1918 in der Maas-Argonnen-Offensive die deutschen Stellungen und nahmen Montfaucon ein, nachdem ein erster Angriff Ende September unter hohen Verlusten gescheitert war.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 359 353 346 326 318 314 348 331
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Laurent, 1929 wieder errichtet
  • Kapelle Notre-Dame-des-Malades, 1922 erbaut
  • Ruine der Stiftskirche Saint-Germain mit dem Amerikanischen Kriegsmahnmal

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 579–583.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Montfaucon-d'Argonne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien