Vadelaincourt

französische Gemeinde

Vadelaincourt ist eine französische Gemeinde mit 75 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Meuse in der Region Grand Est (vor 2016: Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Verdun, zum Kanton Dieue-sur-Meuse und zum Gemeindeverband Val de Meuse-Voie Sacrée.

Vadelaincourt
Vadelaincourt (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Meuse (55)
Arrondissement Verdun
Kanton Dieue-sur-Meuse
Gemeindeverband Val de Meuse-Voie Sacrée
Koordinaten 49° 4′ N, 5° 16′ OKoordinaten: 49° 4′ N, 5° 16′ O
Höhe 248–325 m
Fläche 5,43 km²
Einwohner 75 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Postleitzahl 55220
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Vadelaincourt

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde Vadelaincourt liegt am gleichnamigen Flüsschen Vadelaincourt, einem Zufluss der Cousances, 15 Kilometer südwestlich von Verdun. Umgeben wird die Gemeinde Vadelaincourt von den Nachbargemeinden Les Souhesmes-Rampont im Westen und Norden, Lemmes im Osten sowie Osches im Süden.

GeschichteBearbeiten

Von 1973 bis 1984 war Vadelaincourt Teil der Gemeinde Les Quatre-Vents.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1982 1990 1999 2004 2009 2019
Einwohner 74 51 60 64 59 57 66 75
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Nationalfriedhof
 
Nationalfriedhof

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 905.

WeblinksBearbeiten

Commons: Vadelaincourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien