Azannes-et-Soumazannes

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Azannes-et-Soumazannes
Azannes-et-Soumazannes (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Meuse (55)
Arrondissement Verdun
Kanton Montmédy
Gemeindeverband Damvillers Spincourt
Koordinaten 49° 18′ N, 5° 28′ OKoordinaten: 49° 18′ N, 5° 28′ O
Höhe 208–354 m
Fläche 18,48 km²
Einwohner 162 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km²
Postleitzahl 55150
INSEE-Code

Azannes-et-Soumazannes ist eine französische Gemeinde mit 162 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Verdun und zum Kanton Montmédy. Die Einwohner werden Azannois genannt.

GeografieBearbeiten

Azannes-et-Soumazannes liegt etwa 25 Kilometer nordnordöstlich von Verdun. Hier entspringt das Flüsschen Thinte, das zum Loison entwässert. Umgeben wird Azannes-et-Soumazannes von den Nachbargemeinden Chaumont-devant-Damvillers im Nordwesten und Norden, Romagne-sous-les-Côtes im Norden, Mangiennes im Nordosten, Billy-sous-Mangiennes im Nordosten und Osten, Gremilly im Osten und Südosten, Ornes im Süden, Beaumont-en-Verdunois im Südwesten sowie Ville-devant-Chaumont im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2019
Einwohner 241 221 180 177 165 169 174 158 162
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-André, 1784 errichtet
  • deutsche Soldatenfriedhöfe in Azannes (4.750 Gräber) und Le Bochet (817 Gräber)
 
Kirche Saint-André

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 315–316.

WeblinksBearbeiten

Commons: Azannes-et-Soumazannes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien