Hauptmenü öffnen

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde liegt im 1974 gegründeten Regionalen Naturpark Lothringen. Umgeben wird Trésauvaux von den Nachbargemeinden Bonzée im Nordwesten, Fresnes-en-Woëvre im Nordosten, Saulx-lès-Champlon im Osten, Combres-sous-les-Côtes im Süden und Les Éparges im Südwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2016
Einwohner 82 58 63 65 58 65 85 73 70
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche der Geburt der Heiligen Jungfrau (Église de la Nativité-de-la-Sainte-Vierge), erbaut im 19. Jahrhundert, im Ersten Weltkrieg zerstört und 1928 wieder aufgebaut
  • Nécropole nationale de Trésauvaux, Soldatenfriedhof mit Einzelgräbern von 665 gefallenen französischen Soldaten des Ersten Weltkriegs

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Trésauvaux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien