Senon

Gemeinde in Frankreich

Senon ist eine französische Gemeinde mit 336 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Verdun und zum Kanton Bouligny. Die Einwohner werden Senonais genannt.

Senon
Senon (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Meuse (55)
Arrondissement Verdun
Kanton Bouligny
Gemeindeverband Damvillers Spincourt
Koordinaten 49° 17′ N, 5° 38′ OKoordinaten: 49° 17′ N, 5° 38′ O
Höhe 206–260 m
Fläche 19,89 km²
Einwohner 336 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km²
Postleitzahl 55230
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Senon

GeografieBearbeiten

 
Vogelbeobachtungsstation am Étang d’Amel

Die Gemeinde Senon liegt am Nordostrand der Landschaft Woëvre, etwa 39 Kilometer nordwestlich von Metz und etwa 23 Kilometer nordöstlich von Verdun. Im Südwesten hat die Gemeinde einen Anteil am Stauweiher Étang d’Amel, der inklusive der Uferbereiche als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist (Réserve naturelle de l'Etang d'Amel). Im Norden und Westen der Gemeinde breitet sich das Waldgebiet Forêt Domaniale de Spincourt aus. Zu Senon gehören die Ortsteile Le Ratentout und Remany. Umgeben wird Senon von den Nachbargemeinden Loison im Nordwesten und Norden, Vaudoncourt im Nordosten, Gouraincourt im Osten, Éton im Südosten, Amel-sur-l’Étang im Südosten und Süden, Foameix-Ornel im Süden und Südwesten sowie Gincrey im Südwesten und SWsten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2019
Einwohner 343 306 273 246 205 228 289 336
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Léonard
  • archäologische Grabungsstelle an einer befestigten gallo-römischen Siedlung aus der Zeit zwischen dem 1. und 4. Jahrhundert
 
Kirche Saint-Léonard

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 927.

WeblinksBearbeiten

Commons: Senon – Sammlung von Bildern