Villécloye

französische Gemeinde

Villécloye ist eine französische Gemeinde mit 267 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Verdun und zum Kanton Montmédy.

Villécloye
Villécloye (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Meuse (55)
Arrondissement Verdun
Kanton Montmédy
Gemeindeverband Pays de Montmédy
Koordinaten 49° 31′ N, 5° 24′ OKoordinaten: 49° 31′ N, 5° 24′ O
Höhe 182–319 m
Fläche 7,09 km²
Einwohner 267 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Postleitzahl 55600
INSEE-Code

GeografieBearbeiten

Villécloye liegt an der Mündung des Othain in die Chiers, unmittelbar östlich von Montmédy und fünf Kilometer von der Grenze zu Belgien entfernt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2019
Einwohner 236 194 172 174 192 226 234 267
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Maximin aus dem 18. Jahrhundert
  • Kapelle Sainte-Ernelle aus dem 19. Jahrhundert
 
Kapelle Sainte-Ernelle

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 731–733.

WeblinksBearbeiten

Commons: Villécloye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien