Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2012/Fechten

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 2012

Bei den XXX. Olympischen Sommerspielen 2012 in London fanden zehn Wettbewerbe im Fechten statt. Austragungsort war das ExCeL Exhibition Centre im London Borough of Newham. Erstmals überhaupt waren mehr Frauen als Männer am Start.

Fechten bei den
Olympischen Sommerspielen 2012
Logo der Olympischen Spiele 2012.svg
Fencing pictogram.svg
Information
Austragungsort Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London
Wettkampfstätte ExCeL Exhibition Centre
Nationen 44
Athleten 244 (123 Symbol venus.svg, 121 Blue Mars symbol.svg)
Datum 28. Juli – 5. August 2012
Entscheidungen 10
Peking 2008

Es fanden sechs Einzelwettbewerbe (Degen, Florett und Säbel jeweils für Frauen und Männer) sowie vier Mannschaftswettbewerbe (Degen und Florett bei den Frauen, Florett und Säbel bei den Männern) statt. Trotz eines Antrags des Internationalen Fecht-Verbandes FIE blieb das Internationale Olympische Komitee bei der bisherigen Praxis, nach einem Rotationsprinzip zwei Mannschaftswettbewerbe nicht auszutragen. So wurden im Vergleich zu Peking 2008 die Mannschaftswettbewerbe im Damen-Säbel und Herren-Degen durch Damen-Degen und Herren-Florett ersetzt.

BilanzBearbeiten

 
ExCeL Exhibition Centre – Austragungsort der Wettbewerbe im Fechten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Italien  Italien 3 2 2 7
2 Korea Sud  Südkorea 2 1 3 6
3 China Volksrepublik  China 2 1 3
4 Ukraine  Ukraine 1 1 2
5 Ungarn  Ungarn 1 1
Venezuela  Venezuela 1 1
7 Russland  Russland 2 1 3
8 Deutschland  Deutschland 1 1 2
9 Agypten  Ägypten 1 1
Japan  Japan 1 1
Norwegen  Norwegen 1 1
Rumänien  Rumänien 1 1
13 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1

MedaillengewinnerBearbeiten

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Degen Einzel Venezuela  Rubén Limardo Norwegen  Bartosz Piasecki Korea Sud  Jung Jin-sun
Florett Einzel China Volksrepublik  Lei Sheng Agypten  Alaaeldin Abouelkassem Korea Sud  Choi Byung-chul
Florett Mannschaft Italien  Valerio Aspromonte
Giorgio Avola
Andrea Baldini
Andrea Cassarà
Japan  Suguru Awaji
Kenta Chida
Ryō Miyake
Yūki Ōta
Deutschland  Sebastian Bachmann
Peter Joppich
Benjamin Kleibrink
André Weßels
Säbel Einzel Ungarn  Áron Szilágyi Italien  Diego Occhiuzzi Russland  Nikolai Kowaljow
Säbel Mannschaft Korea Sud  Gu Bon-gil
Kim Jung-hwan
Oh Eun-seok
Won Woo-young
Rumänien  Tiberiu Dolniceanu
Rareș Dumitrescu
Alexandru Sirițeanu
Florin Zalomir
Italien  Aldo Montano
Diego Occhiuzzi
Luigi Samele
Luigi Tarantino
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Degen Einzel Ukraine  Jana Schemjakina Deutschland  Britta Heidemann China Volksrepublik  Sun Yujie
Degen Mannschaft China Volksrepublik  Li Na
Luo Xiaojuan
Sun Yujie
Xu Anqi
Korea Sud  Choi Eun-sook
Choi In-jeong
Jung Hyo-jung
Shin A-lam
Vereinigte Staaten  Courtney Hurley
Kelley Hurley
Maya Lawrence
Susie Scanlan
Florett Einzel Italien  Elisa Di Francisca Italien  Arianna Errigo Italien  Valentina Vezzali
Florett Mannschaft Italien  Elisa Di Francisca
Arianna Errigo
Ilaria Salvatori
Valentina Vezzali
Russland  Inna Deriglasowa
Kamilla Gafursjanowa
Larissa Korobeinikowa
Aida Schanajewa
Korea Sud  Jeon Hee-sook
Jung Gil-ok
Nam Hyun-hee
Oh Ha-na
Säbel Einzel Korea Sud  Kim Ji-yeon Russland  Sofja Welikaja Ukraine  Olha Charlan

Wettbewerbe und ZeitplanBearbeiten

Wettbewerbe[1] Juli/August
Frauen 28. 29. 30. 31. 1. 2. 3. 4. 5.
Florett Einzel  
Florett Mannschaft  
Degen Einzel  
Degen Mannschaft  
Säbel Einzel  
Männer 28. 29. 30. 31. 1. 2. 3. 4. 5.
Florett Einzel  
Florett Mannschaft  
Degen Einzel  
Säbel Einzel  
Säbel Mannschaft  
Legende:      Finale

Ergebnisse MännerBearbeiten

Degen EinzelBearbeiten

 
Der Südkoreaner Jung im Gefecht um die Bronzemedaille gegen den Amerikaner Kelsey
Platz Land Sportler
1 Venezuela  VEN Rubén Limardo
2 Norwegen  NOR Bartosz Piasecki
3 Korea Sud  KOR Jung Jin-sun
4 Vereinigte Staaten  USA Weston Kelsey
5 Italien  ITA Paolo Pizzo
6 Venezuela  VEN Silvio Fernández
7 Frankreich  FRA Yannick Borel
8 Deutschland  GER Jörg Fiedler

Finale: 1. August 2012
30 Teilnehmer aus 24 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Norwegen  Piasecki  15
  Frankreich  Borel  14  
  Norwegen  Piasecki  15
    Korea Sud  Jung  13  
  Korea Sud  Jung  15
  Deutschland  Fiedler  11  
  Norwegen  Piasecki  10
    Venezuela  Limardo  15
  Venezuela  Limardo  15
  Italien  Pizzo  12  
  Venezuela  Limardo  15 3. Platz
    Vereinigte Staaten  Kelsey  5  
  Vereinigte Staaten  Kelsey  15   Korea Sud  Jung  12
  Venezuela  Fernández  9     Vereinigte Staaten  Kelsey  11

Florett EinzelBearbeiten

Platz Land Sportler
1 China Volksrepublik  CHN Lei Sheng
2 Agypten  EGY Alaaeldin Abouelkassem
3 Korea Sud  KOR Choi Byung-chul
4 Italien  ITA Andrea Baldini
5 Italien  ITA Andrea Cassarà
6 Italien  ITA Valerio Aspromonte
7 China Volksrepublik  CHN Ma Jianfei
8 Russland  RUS Alexei Tscheremissinow

Datum: 31. Juli 2012
30 Teilnehmer aus 24 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Italien  Aspromonte  8
  China Volksrepublik  Lei  15  
  China Volksrepublik  Lei  15
    Italien  Baldini  11  
  Russland  Tscheremissinow  5
  Italien  Baldini  15  
  China Volksrepublik  Lei  15
    Agypten  Abouelkassem  13
  China Volksrepublik  Ma  13
  Korea Sud  Choi  15  
  Korea Sud  Choi  12 3. Platz
    Agypten  Abouelkassem  15  
  Agypten  Abouelkassem  15   Italien  Baldini  14
  Italien  Cassarà  10     Korea Sud  Choi  15

Florett MannschaftBearbeiten

Finale: 5. August 2012
35 Teilnehmer aus 9 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Italien  Italien  45
  Vereinigtes Konigreich  Großbritannien  40  
  Italien  Italien  45
    Vereinigte Staaten  USA  24  
  Vereinigte Staaten  USA  45
  Frankreich  Frankreich  39  
  Italien  Italien  45
    Japan  Japan  39
  Japan  Japan  45
  China Volksrepublik  China  30  
  Japan  Japan  41 3. Platz
    Deutschland  Deutschland  40  
  Deutschland  Deutschland  44   Deutschland  Deutschland  45
  Russland  Russland  40     Vereinigte Staaten  USA  27

Säbel EinzelBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Ungarn  HUN Áron Szilágyi
2 Italien  ITA Diego Occhiuzzi
3 Russland  RUS Nikolai Kowaljow
4 Rumänien  ROM Rareș Dumitrescu
5 Deutschland  GER Nicolas Limbach
6 Vereinigte Staaten  USA Daryl Homer
7 Deutschland  GER Max Hartung
8 Vereinigte Staaten  USA Timothy Morehouse

Finale: 29. Juli 2012
37 Teilnehmer aus 20 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Deutschland  Limbach  12
  Russland  Kowaljow  15  
  Russland  Kowaljow  7
    Ungarn  Szilágyi  15  
  Ungarn  Szilágyi  15
  Deutschland  Hartung  13  
  Ungarn  Szilágyi  15
    Italien  Occhiuzzi  8
  Italien  Occhiuzzi  15
  Vereinigte Staaten  Morehouse  9  
  Italien  Occhiuzzi  15 3. Platz
    Rumänien  Dumitrescu  11  
  Rumänien  Dumitrescu  15   Russland  Kowaljow  15
  Vereinigte Staaten  Homer  13     Rumänien  Dumitrescu  10

Säbel MannschaftBearbeiten

Datum: 3. August 2012
31 Teilnehmer aus 8 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Russland  Russland  45
  Vereinigte Staaten  USA  33  
  Russland  Russland  43
    Rumänien  Rumänien  45  
  China Volksrepublik  China  30
  Rumänien  Rumänien  45  
  Rumänien  Rumänien  26
    Korea Sud  Südkorea  45
  Deutschland  Deutschland  38
  Korea Sud  Südkorea  45  
  Korea Sud  Südkorea  45 3. Platz
    Italien  Italien  37  
  Italien  Italien  45   Italien  Italien  45
  Weissrussland  Weißrussland  44     Russland  Russland  40
 
Siegerehrung

Ergebnisse FrauenBearbeiten

Degen EinzelBearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Ukraine  UKR Jana Schemjakina
2 Deutschland  GER Britta Heidemann
3 China Volksrepublik  CHN Sun Yujie
4 Korea Sud  KOR Shin A-lam
5 Rumänien  ROM Anca Măroiu
6 Rumänien  ROM Simona Gherman
7 Italien  ITA Rossella Fiamingo
8 Tunesien  TUN Sarra Besbès

Finale: 30. Juli 2012
37 Teilnehmerinnen aus 20 Ländern

Das Halbfinale zwischen Britta Heidemann und Shin A-lam leitete die österreichische Schiedsrichterin Barbara Csar.[2] Beim Stand von 5:5, Sekundenbruchteile vor Kampfende, fiel die automatische Zeitnahme aus. Die Uhr wurde daraufhin aus technischen Gründen auf eine volle Sekunde Restkampfzeit zurückgesetzt, in der Heidemann der Siegtreffer gelang. Nach einer halbstündigen Diskussion des Schiedsrichtergespanns aufgrund des Protests der koreanischen Mannschaft wurde Heidemann als Siegerin bestätigt.[3]

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  China Volksrepublik  Yujie  15
  Italien  Fiamingo  14  
  China Volksrepublik  Sun  13
    Ukraine  Schemjakina  14  
  Ukraine  Schemjakina  15
  Rumänien  Gherman  14  
  Ukraine  Schemjakina  9
    Deutschland  Heidemann  8
  Rumänien  Măroiu  14
  Korea Sud  Shin  15  
  Korea Sud  Shin  5 3. Platz
    Deutschland  Heidemann  6  
  Tunesien  Besbès  12   China Volksrepublik  Sun  15
  Deutschland  Heidemann  15     Korea Sud  Shin  11

Degen MannschaftBearbeiten

Finale: 4. August 2012
31 Teilnehmerinnen aus 8 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Rumänien  Rumänien  38
  Korea Sud  Südkorea  45  
  Korea Sud  Südkorea  45
    Vereinigte Staaten  USA  36  
  Vereinigte Staaten  USA  45
  Italien  Italien  35  
  Korea Sud  Südkorea  25
    China Volksrepublik  China  39
  China Volksrepublik  China  45
  Deutschland  Deutschland  42  
  China Volksrepublik  China  20 3. Platz
    Russland  Russland  19  
  Ukraine  Ukraine  34   Vereinigte Staaten  USA  31
  Russland  Russland  45     Russland  Russland  30

Florett EinzelBearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Italien  ITA Elisa Di Francisca
2 Italien  ITA Arianna Errigo
3 Italien  ITA Valentina Vezzali
4 Korea Sud  KOR Nam Hyun-hee
5 Vereinigte Staaten  USA Lee Kiefer
6 Tunesien  TUN Inès Boubakri
7 Japan  JPN Chieko Sugawara
8 Japan  JPN Kanae Ikehata

Finale: 28. Juli 2012
38 Teilnehmerinnen aus 20 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Korea Sud  Nam  15
  Japan  Ikehata  6  
  Korea Sud  Nam  10
    Italien  Di Francisca  11  
  Japan  Sugawara  9
  Italien  Di Francisca  15  
  Italien  Di Francisca  12
    Italien  Errigo  11
  Italien  Errigo  15
  Vereinigte Staaten  Kiefer  10  
  Italien  Errigo  15 3. Platz
    Italien  Vezzali  12  
  Tunesien  Boubakri  7   Korea Sud  Nam  12
  Italien  Vezzali  8     Italien  Vezzali  13

Florett MannschaftBearbeiten

Finale: 2. August 2012
36 Teilnehmerinnen aus 9 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Italien  Italien  42
  Vereinigtes Konigreich  Großbritannien  14  
  Italien  Italien  45
    Frankreich  Frankreich  22  
  Polen  Polen  31
  Frankreich  Frankreich  42  
  Italien  Italien  45
    Russland  Russland  31
  Korea Sud  Südkorea  45
  Vereinigte Staaten  USA  31  
  Korea Sud  Südkorea  32 3. Platz
    Russland  Russland  44  
  Japan  Japan  17   Frankreich  Frankreich  32
  Russland  Russland  45     Korea Sud  Südkorea  45

Säbel EinzelBearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Korea Sud  KOR Kim Ji-yeon
2 Russland  RUS Sofja Welikaja
3 Ukraine  UKR Olha Charlan
4 Vereinigte Staaten  USA Mariel Zagunis
5 Griechenland  GRE Vassiliki Vougiouka
6 Italien  ITA Irene Vecchi
7 China Volksrepublik  CHN Zhu Min
8 Vereinigte Staaten  USA Dagmara Wozniak

Finale: 1. August 2012
32 Teilnehmerinnen aus 24 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Vereinigte Staaten  Zagunis  15
  China Volksrepublik  Zhu  6  
  Vereinigte Staaten  Zagunis  13
    Korea Sud  Kim  15  
  Korea Sud  Kim  15
  Griechenland  Vougiouka  12  
  Korea Sud  Kim  15
    Russland  Welikaja  9
  Ukraine  Charlan  15
  Italien  Vecchi  9  
  Ukraine  Charlan  12 3. Platz
    Russland  Welikaja  15  
  Vereinigte Staaten  Wozniak  13   Vereinigte Staaten  Zagunis  10
  Russland  Welikaja  15     Ukraine  Charlan  15

SchiedsrichterBearbeiten

  • Mexiko  Juan Carlos Rios Rivera
  • Korea Sud  Suh Sang-won
  • Deutschland  Bodo Vogel
  • Venezuela  Juan Liendo
  • Osterreich  Barbara Csar[2]

QualifikationBearbeiten

QualifikationskriterienBearbeiten

Es qualifizierten sich 36 Athleten in den Disziplinen, in denen auch Mannschaftswettbewerbe ausgetragen werden, bzw. 30 Athleten in den Disziplinen ohne Mannschaftswettbewerb. Acht Plätze waren dem Gastgeber garantiert. Die Gesamtzahl der Athleten beträgt somit 212. Hauptkriterium für die Qualifikation waren die jeweiligen Weltranglisten mit Stichtag 2. April 2012.

Für die Mannschaftswettbewerbe qualifizierten sich jeweils acht Mannschaften plus eventuell das Team des Gastgebers. Qualifiziert waren die ersten vier Mannschaften der Weltrangliste und das beste Team jedes Kontinents auf den Plätzen 5 bis 16 (Asien/Ozeanien ist ein Kontinentalverband). Rangiert keine Mannschaft eines Kontinents auf den Plätzen 5 bis 16, so qualifizierte sich die erste noch nicht qualifizierte Mannschaft der Weltrangliste, unabhängig vom Kontinent.

In den Einzelwettbewerben starten die 24 Athleten, die in der Mannschaft eingesetzt werden, sowie die besten sieben Athleten der bereinigten Weltrangliste, jeweils zwei aus Amerika, Asien/Ozeanien und Europa, einer aus Afrika. Fünf Plätze, zwei an Europa und jeweils einer an die anderen Kontinentalverbände, wurden über kontinentale Qualifikationsturniere vergeben, in denen nur Athleten antreten durften, dessen Nation noch keinen Startplatz erreicht hat. In den Einzelwettbewerben, in denen kein Mannschaftswettbewerb stattfindet, qualifizierten sich die ersten zwölf Athleten der bereinigten Weltrangliste sowie die danach jeweils zwei bestplatzierten Athleten aus den Kontinentalverbänden. Zehn Plätze, vier an Europa, drei an Asien/Ozeanien, zwei an Amerika und einer an Afrika, wurden über kontinentale Qualifikationsturniere vergeben. Die Höchstzahl an Athleten eines Landes beträgt drei für Wettbewerbe mit bzw. zwei für solche ohne Mannschaftswettbewerbe.[4]

Übersicht der kontinentalen Qualifikationsturniere:[5]

  • afrikanische Qualifikation in Marokko  Casablanca, 19. April 2012
  • asiatische/ozeanische Qualifikation in Japan  Wakayama, 20. bis 21. April 2012
  • amerikanische Qualifikation in Chile  Santiago, 20. bis 22. April 2012
  • europäische Qualifikation in Slowakei  Bratislava, 21. bis 22. April 2012

Qualifizierte AthletenBearbeiten

Qualifizierte Athleten nach NOKs[6]
Frauen Männer
Wettbewerb Florett Degen Säbel Florett Degen Säbel Athleten
Gesamt
Einzel Mannschaft Einzel Mannschaft Einzel Einzel Mannschaft Einzel Einzel Mannschaft
Agypten  Ägypten 3 1 1 1 3 1 1 1 10
Algerien  Algerien 1 1 2
Argentinien  Argentinien 1 1
Aserbaidschan  Aserbaidschan 1 1
Brasilien  Brasilien 1 1 1 3
Bulgarien  Bulgarien 1 1
Chile  Chile 1 1 2
China Volksrepublik  China 1 3 1 2 3 1 1 3 1 13
Deutschland  Deutschland 1 3 1 1 3 1 1 3 1 12
Estland  Estland 1 1
Frankreich  Frankreich 3 1 1 1 3 1 2 1 11
Griechenland  Griechenland 1 1
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 3 1 1 2 3 1 1 10
Hongkong  Hongkong 1 1 1 1 1 1 6
Indonesien  Indonesien 1 1
Iran  Iran 1 1
Italien  Italien 3 1 3 1 2 3 1 1 3 1 15
Japan  Japan 3 1 1 1 3 1 8
Kanada  Kanada 1 1 1 1 1 5
Kasachstan  Kasachstan 1 2 3
Kolumbien  Kolumbien 1 1
Kroatien  Kroatien 1 1
Libanon  Libanon 1 1 2
Malaysia  Malaysia 1 1
Marokko  Marokko 1 1 2
Mexiko  Mexiko 1 1 2
Niederlande  Niederlande 1 1
Norwegen  Norwegen 1 1
Osterreich  Österreich 1 1
Polen  Polen 3 1 1 1 1 1 7
Chinesisch Taipeh  Republik China 1 1
Rumänien  Rumänien 3 1 1 1 3 1 8
Russland  Russland 3 1 3 1 2 3 1 1 3 1 15
Schweiz  Schweiz 1 2 3
Senegal  Senegal 1 1
Korea Sud  Südkorea 3 1 3 1 2 1 2 3 1 14
Tunesien  Tunesien 1 1 2 1 1 6
Ukraine  Ukraine 1 3 1 1 1 1 7
Ungarn  Ungarn 1 1 1 1 4
Vereinigte Staaten  USA 3 1 3 1 2 3 1 2 3 1 16
Usbekistan  Usbekistan 1 1
Venezuela  Venezuela 1 1 1 2 1 6
Vietnam  Vietnam 1 1
Weissrussland  Weißrussland 3 1 3
Gesamt 38 9 37 8 32 38 9 30 37 8 212

Acht Quotenplätze konnte der britische Verband als Gastgeber frei einteilen. Er sicherte sich so auch die Teilnahme an zwei Mannschaftswettbewerben. Insgesamt konnten sich Athleten aus 44 verschiedenen NOKs qualifizieren.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Fechten bei den Olympischen Sommerspielen 2012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fencing Schedule. Abgerufen am 7. Mai 2012 (englisch).
  2. a b Gott ist ein Tod aus der Steckdose. In: derStandard.at. 31. Juli 2012, abgerufen am 3. Dezember 2017.
  3. Probleme mit Zeitmessung im Halbfinale – Britta Heidemann fordert Änderungen. spox.com, 31. Juli 2012, abgerufen am 2. August 2012.
  4. Qualifikation London 2012. (PDF; 33 kB) Website des FIE, 15. Februar 2010, abgerufen am 26. Juli 2010 (englisch).
  5. Liste des épreuves de qualification JO. (PDF; 10 kB) 9. Januar 2012, abgerufen am 11. August 2011 (französisch).
  6. Athletes qualified for the 2012 Olympics, London (GBR). (PDF; 27 kB) Fédération Internationale d’Escrime, 25. April 2012, abgerufen am 13. März 2013.