Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2012/Teilnehmer (Marokko)

Liste der Teilnehmer aus Marokko
Logo der Olympischen Spiele 2012.svg
Olympische Ringe

MAR

MAR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1

Marokko nahm in London an den Olympischen Spielen 2012 teil. Es war die insgesamt 14. Teilnahme an Olympischen Sommerspielen. Vom Comité Olympique Marocain wurden insgesamt 67 Athleten in 12 Sportarten nominiert.[1]

Fahnenträgerin bei der Eröffnungsfeier war die Taekwondoin Wiam Dislam.[2]

Bei der Diamond League in Paris am 6. Juli 2012 wurde in einer Dopingprobe von Mariem Alaoui Selsouli das Diuretikum Furosemid, das als maskierendes Mittel für Dopingsubstanzen benutzt werden kann, gefunden und die Läuferin von den bevorstehenden Olympischen Spielen ausgeschlossen, nachdem sie auf die Öffnung der B-Probe verzichtet hatte.[3] Dem 1500-Meter-Läufer Amine Laalou wurde die Einreise verweigert, nachdem ein positiver Dopingbefund (Furosemid) vom 20. Juli 2012 bei der Diamond League in Monaco bekannt geworden war.[4][5]

Inhaltsverzeichnis

MedaillenBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Medaillenspiegel Marokko
Platz Sportart       Gesamt
1 Leichtathletik 1 1
Total 1 1

MedaillengewinnerBearbeiten

  BronzeBearbeiten

Name Sportart Wettkampf
Abdalaati Iguider Leichtathletik 1500 m Männer

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BoxenBearbeiten

Athleten Wettbewerb 1. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Mahjouba Oubtil Leichtgewicht
bis 60 kg
Freilos Adriana Araújo
Brasilien 
12:16 ausgeschieden 5
Männer
Abdelali Daraa Halbfliegengewicht
bis 49 kg
Thomas Essomba
Kamerun 
10:13 ausgeschieden 17
Aboubakr Seddik Lbida Bantamgewicht
bis 56 kg
Ibrahim Balla
Australien 
16:16 ausgeschieden 17
Abdelhak Aatkani Halbweltergewicht
bis 64 kg
Richarno Colin
Mauritius 
10:16 ausgeschieden 17
Mehdi Khalsi Weltergewicht
bis 69 kg
Yasuhiro Suzuki
Japan 
13:14 ausgeschieden 17
Badreddine Haddioui Mittelgewicht
bis 75 kg
Abbos Atoyev
Usbekistan 
9:11 ausgeschieden 17
Ahmed Barki Halbschwergewicht
bis 81 kg
Meng Fanlong
China Volksrepublik 
8:17 ausgeschieden 17
Mohamed Arjaoui Superschwergewicht
über 91 kg
Blaise Yepmou
Kamerun 
15:6 Roberto Cammarelle
Italien 
11:12 ausgeschieden 5

  FechtenBearbeiten

Athleten Wettbewerb 1. Runde 2. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Lahoussine Ali Florett Einzel Guilherme Toldo
Brasilien 
6:15 ausgeschieden 33
Abdelkarim El Haouari Degen Einzel Géza Imre
Ungarn 
8:15 ausgeschieden 17

  FußballBearbeiten

Wettbewerb Männer
Athleten Mohamed Abarhoun
Noureddine Amrabat
Mohamed Amsif
Abdelaziz Barrada
El Mahdi Bellaarouss
Mohammed Bemammer
Zakarya Bergdich
Soufiane Bidaoui
Bono
Soufian El Hassnaoui
Yassine El Houasli
Omar El Kaddouri
Abdelhamid El Kaoutari
Zouhair Feddal
Driss Fettouhi
Rayan Frikeche
Yassine Jebbour
Houssine Kharja
Zakaria Labyad
Imad Najah
Abdelatif Noussir
Adnane Tighadouini
Trainer Pim Verbeek
Gruppenphase Honduras  Honduras 2:2 (1:0)
Japan  Japan 0:1 (0:0)
Spanien  Spanien 0:0
Viertelfinale -
Halbfinale -
Finale -

  JudoBearbeiten

Athleten Wettbewerb 1. Runde
Round of 64
2. Runde
Round of 32
Achtelfinale
Round of 16
Viertelfinale
Quarter Final
Hoffnungsrunde
Halbfinale
Repechage
Halbfinale Hoffnungsrunde
Finale
Bronze Medal
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Rizlen Zouak Klasse bis 63 kg Hilde Drexler
Osterreich 
000:0011 ausgeschieden 17
Männer
Yassine Moudatir Klasse bis 60 kg Freilos Valtteri Jokinen
Finnland 
000:100 ausgeschieden 17
Safouane Attaf Klasse bis 81 kg Freilos Levi Saryee
Liberia 
100:000 Leandro Guilheiro
Brasilien 
0001:1001 ausgeschieden 9
El Mehdi Malki Klasse über 100 kg Mohammad Reza Roudaki
Iran 
100:000 Barna Bor
Ungarn 
000:100 ausgeschieden 9

KanuBearbeiten

  KanuslalomBearbeiten

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Jihane Samlal K-1 174,09 s 21 ausgeschieden 21

  LeichtathletikBearbeiten

Laufen und Gehen

Athleten Wettbewerb Runde 1 Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Hayat Lambarki 400 m Hürden 55,58 s 4 56,18 s 6 ausgeschieden
Malika Akkaoui 800 m 2:01,78 min 4 ausgeschieden
Halima Hachlaf 800 m 2:00,99 min 3 ausgeschieden
Siham Hilali 1500 m 4:13,34 min 2 ausgeschieden
Btissam Lakhouad 1500 m DNF DNF - - - - DNF
Kaltoum Bouaasayriya 3000 m Hindernis 9:58,77 min 10 ausgeschieden -
Salima Elouali Alami 3000 m Hindernis 9:44,62 min 11 ausgeschieden -
Nadia Noujani 5000 m DNF DNF - DNF
Soumiya Labani Marathon - - DNF DNF DNF
Samira Raif Marathon - - 2:38:31 h 73 73
Männer
Aziz Ouhadi 100 m - - - - - - DNS
Aziz Ouhadi 200 m 20,80 s 6 ausgeschieden -
Amine El Manaoui 800 m 1:48,48 min 6 ausgeschieden -
Amine Laalou 1500 m DNS DNS - - - - DNS
Abdalaati Iguider 1500 m 3:41,08 min 2 3:33,99 min 1 3:35,13 min 3 3
Mohamed Moustaoui 1500 m 3:37,41 min 8 3:43,33 min 6 ausgeschieden -
Hamid Ezzine 3000 m Hindernis 8:21,25 min 3 - 8:24,90 min 7 7
Hicham Sigueni 3000 m Hindernis 8:35,89 min 10 ausgeschieden -
Brahim Taleb 3000 m Hindernis 8:29,02 min 3 - 8:32,40 min 11 11
Soufiyan Bouqantar 5000 m 13:47,63 min 18 ausgeschieden -
Abdalaati Iguider 5000 m 13:15,49 min 5 ausgeschieden -
Aziz Lahbabi 5000 m 13:47,57 min 15 ausgeschieden -
Adil Annani Marathon - -
Abderrahime Bouramdane Marathon DNF
Rachid Kisri Marathon - - 2:15:09 18 18

RadsportBearbeiten

  StraßeBearbeiten

Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Männer
Soufiane Haddi Straßenrennen aufgegeben
Adil Jelloul Straßenrennen 5:46:37 h 62
Mouhcine Lahsaini Straßenrennen aufgegeben
Mouhcine Lahsaini Einzelzeitfahren 57:25,24 h 34

  ReitenBearbeiten

Athleten Wettbewerb Prozent Rang
Dressur
Yassine Rahmouni Einzel 64.453 49

  RingenBearbeiten

Athleten Wettbewerb 1. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Hoffnungsrunde
Viertelfinale
Hoffnungsrunde
Halbfinale
Hoffnungsrunde
Finale
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
griechisch-römischer Stil Männer
Fouad Fajari Klasse bis 55 kg Freilos Håkan Nyblom
Danemark 
0:3 ausgeschieden 19
Choucri Atafi Klasse bis 96 kg Freilos Hassine Ayari
Tunesien 
1:3 ausgeschieden 15

  SchießenBearbeiten

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Ringe Rang
Ringe Rang Ringe Rang
Frauen
Yasmina Mesfioui Trap 61 21 ausgeschieden 61 21

  SchwimmenBearbeiten

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Sara El Bekri 100 m Brust 1:08,21 min 18 ausgeschieden 18
Sara El Bekri 200 m Brust 2:26,05 min 11 2:25,86 min 11 ausgeschieden 11
Sara El Bekri 400 m Lagen 4:53,21 min 32 ausgeschieden 32

  TaekwondoBearbeiten

Athleten Wettbewerb Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Hoffnungsrunde
Halbfinale
Hoffnungsrunde
Finale
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Sanaa Atabrour Klasse bis 49 kg Carola López
Argentinien 
0:1 ausgeschieden 11
Wiam Dislam Klasse über 67 kg Glenhis Hernández
Kuba 
1:2 ausgeschieden 11
Männer
Issam Chernoubi Klasse bis 80 kg Nesar Ahmad Bahave
Afghanistan 2002 
3:4 ausgeschieden 11

WeblinksBearbeiten

  • Morocco - Athletes. Official London 2012 website. The London Organising Committee of the Olympic Games and Paralympic Games Limited (LOCOG), abgerufen am 19. Dezember 2012 (englisch).
  • MOROCCO. Official website of the Olympic Movement. The International Olympic Committee (IOC), abgerufen am 19. Dezember 2012 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Country: Morocco. london2012.com, abgerufen am 3. August 2012 (englisch).
  2. LONDON 2012 Opening Ceremony - Flag Bearers. (PDF; 160 kB) IOC, abgerufen am 19. Dezember 2012 (englisch).
  3. Selsouli wegen Dopings gesperrt, Duplitzer bereit zum Dialog, Spiegel Online, 25. Juli 2012
  4. Laalou wegen Doping ausgeschlossen, RP Online, 3. August 2012
  5. Österreichischer Leichtathlet entlarvt Dopingsünder, Die Presse.com, 5. August 2012