Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2012/Wasserspringen

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 2012

Bei den XXX. Olympischen Sommerspielen 2012 in London fanden acht Wettbewerbe im Wasserspringen statt, je vier für Frauen und Männer. Austragungsort war das London Aquatics Centre im südlichen Teil des Queen Elizabeth Olympic Park im Stadtteil Stratford.

Wasserspringen bei den
XXX. Olympischen Sommerspielen
Olympic rings without rims.svg
Diving pictogram.svg
Information
Austragungsort Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London
Wettkampfstätte London Aquatics Centre
Nationen 25
Athleten 136 (68 Frauen, 68 Männer)
Datum 29. Juli – 11. August 2012
Entscheidungen 8
Peking 2008

Inhaltsverzeichnis

BilanzBearbeiten

 
Sprungturm im Aquatics Centre

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 China Volksrepublik  China 6 3 1 10
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1 2 4
3 Russland  Russland 1 1 2
4 Mexiko  Mexiko 2 1 3
5 Australien  Australien 1 1
6 Kanada  Kanada 2 2
7 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1 1
Malaysia  Malaysia 1 1

MedaillengewinnerBearbeiten

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Kunstspringen 3 m Russland  Ilja Sacharow China Volksrepublik  Qin Kai China Volksrepublik  He Chong
Turmspringen 10 m Vereinigte Staaten  David Boudia China Volksrepublik  Qiu Bo Vereinigtes Konigreich  Thomas Daley
Synchronspringen 3 m China Volksrepublik  Luo Yutong
Qin Kai
Russland  Jewgeni Kusnezow
Ilja Sacharow
Vereinigte Staaten  Troy Dumais
Kristian Ipsen
Synchronspringen 10 m China Volksrepublik  Cao Yuan
Zhang Yanquan
Mexiko  Iván García
Germán Sánchez
Vereinigte Staaten  David Boudia
Nick McCrory
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Kunstspringen 3 m China Volksrepublik  Wu Minxia China Volksrepublik  He Zi Mexiko  Laura Sánchez
Turmspringen 10 m China Volksrepublik  Chen Ruolin Australien  Brittany Broben Malaysia  Pandelela Rinong Pamg
Synchronspringen 3 m China Volksrepublik  He Zi
Wu Minxia
Vereinigte Staaten  Kelci Bryant
Abby Johnston
Kanada  Jennifer Abel
Émilie Heymans
Synchronspringen 10 m China Volksrepublik  Chen Ruolin
Wang Hao
Mexiko  Paola Espinosa
Alejandra Orozco
Kanada  Meaghan Benfeito
Roseline Filion

ZeitplanBearbeiten

Wettbewerbe Juli/August
Frauen  29.   30.   31.   1.   2.   3.   4.   5.   6.   7.   8.   9.   10.   11. 
Kunstspringen 3 m VK HF  
Turmspringen 10 m VK  
Synchronspringen 3 m  
Synchronspringen 10 m  
Männer  29.   30.   31.   1.   2.   3.   4.   5.   6.   7.   8.   9.   10.   11. 
Kunstspringen 3 m VK  
Turmspringen 10 m VK  
Synchronspringen 3 m  
Synchronspringen 10 m  
 VK  Vorkampf         (Halbfinale/) Finale

Ergebnisse MännerBearbeiten

Kunstspringen 3 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Russland  RUS Ilja Sacharow 555,90
2 China Volksrepublik  CHN Qin Kai 541,75
3 China Volksrepublik  CHN He Chong 524,15
4 Deutschland  GER Patrick Hausding 505,55
5 Vereinigte Staaten  USA Troy Dumais 498,35
6 Mexiko  MEX Yahel Castillo 492,70
7 Australien  AUS Ethan Warren 488,95
8 Ukraine  UKR Illja Kwascha 462,25

Datum: 7. August 2012
29 Teilnehmer aus 17 Ländern

Turmspringen 10 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Vereinigte Staaten  USA David Boudia 568,65
2 China Volksrepublik  CHN Qiu Bo 566,85
3 Vereinigtes Konigreich  GBR Thomas Daley 556,95
4 Russland  RUS Wiktor Minibajew 527,80
5 Kuba  CUB José Antonio Guerra 527,70
6 China Volksrepublik  CHN Lin Yue 527,30
7 Mexiko  MEX Iván García 521,65
8 Deutschland  GER Martin Wolfram 506,65

Datum: 11. August 2012
32 Teilnehmer aus 19 Ländern

Synchronspringen 3 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Luo Yutong
Qin Kai
477,00
2 Russland  RUS Jewgeni Kusnezow
Ilja Sacharow
459,63
3 Vereinigte Staaten  USA Troy Dumais
Kristian Ipsen
446,70
4 Ukraine  UKR Illja Kwascha
Olexij Pryhorow
434,22
5 Vereinigtes Konigreich  GBR Christopher Mears
Nick Robinson-Baker
432,60
6 Kanada  CAN Alexandre Despatie
Reuben Ross
421,83
7 Mexiko  MEX Yahel Castillo
Julián Sánchez
415,14
8 Malaysia  MAS Bryan Lomas
Qiang Huang
405,09

Datum: 1. August 2012
16 Teilnehmer aus 8 Ländern

Synchronspringen 10 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Cao Yuan
Zhang Yanquan
486,78
2 Mexiko  MEX Iván García
Germán Sánchez
468,90
3 Vereinigte Staaten  USA David Boudia
Nicholas McCrory
463,47
4 Vereinigtes Konigreich  GBR Thomas Daley
Peter Waterfield
454,65
5 Kuba  CUB Jeinkler Aguirre
José Antonio Guerra
450,90
6 Russland  RUS Wiktor Minibajew
Ilja Sacharow
449,88
7 Deutschland  GER Patrick Hausding
Sascha Klein
446,07
8 Ukraine  UKR Olexandr Bondar
Oleksandr Horschkowosow
433,32

Datum: 30. Juli 2012
16 Teilnehmer aus 8 Ländern

Ergebnisse FrauenBearbeiten

Kunstspringen 3 mBearbeiten

Platz Land Sportlerin Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Wu Minxia 414,00
2 China Volksrepublik  CHN He Zi 379,20
3 Mexiko  MEX Laura Sánchez 362,40
4 Italien  ITA Tania Cagnotto 362,20
5 Australien  AUS Sharleen Stratton 345,65
6 Kanada  CAN Jennifer Abel 343,00
7 Vereinigte Staaten  USA Cassidy Krug 342,85
8 Vereinigte Staaten  USA Christina Loukas 332,10
 
Siegerehrung, v. l.: He, Wu, Sánchez

Datum: 5. August 2012
30 Teilnehmerinnen aus 17 Ländern

Turmspringen 10 mBearbeiten

Platz Land Sportlerin Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Chen Ruolin 422,30
2 Australien  AUS Brittany Broben 366,50
3 Malaysia  MAS Pandelela Rinong Pamg 359,20
4 Australien  AUS Melissa Wu 358,10
5 Russland  RUS Julija Koltunowa 357,90
6 Mexiko  MEX Paola Espinosa 356,20
7 Deutschland  GER Christin Steuer 351,35
8 Italien  ITA Noemi Batki 350,05

Datum: 9. August 2012
26 Teilnehmerinnen aus 19 Ländern

Synchronspringen 3 mBearbeiten

Platz Land Sportlerinnen Punkte
1 China Volksrepublik  CHN He Zi
Wu Minxia
346,20
2 Vereinigte Staaten  USA Kelci Bryant
Abby Johnston
321,90
3 Kanada  CAN Jennifer Abel
Émilie Heymans
316,80
4 Italien  ITA Tania Cagnotto
Francesca Dallapé
314,10
5 Australien  AUS Anabelle Smith
Sharleen Stratton
304,95
6 Ukraine  UKR Olena Fedorowa
Hanna Pysmenska
302,40
7 Vereinigtes Konigreich  GBR Alicia Blagg
Rebecca Gallantree
285,60
8 Malaysia  MAS Jun Hoong Cheong
Pandelela Rinong Pamg
283,50

Datum: 29. Juli 2012
16 Teilnehmerinnen aus 8 Ländern

Synchronspringen 10 mBearbeiten

Platz Land Sportlerinnen Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Chen Ruolin
Wang Hao
368,40
2 Mexiko  MEX Paola Espinosa
Alejandra Orozco
343,32
3 Kanada  CAN Meaghan Benfeito
Roseline Filion
337,62
4 Australien  AUS Rachel Bugg
Loudy Wiggins
323,55
5 Vereinigtes Konigreich  GBR Sarah Barrow
Tonia Couch
321,72
6 Deutschland  GER Christin Steuer
Nora Subschinski
312,78
7 Malaysia  MAS Mun Yee Leong
Pandelela Rinong Pamg
308,52
8 Ukraine  UKR Wiktorija Potechina
Julija Prokoptschuk
299,64

Datum: 31. Juli 2012
16 Teilnehmerinnen aus 8 Ländern

QualifikationBearbeiten

QualifikationskriterienBearbeiten

Acht Quotenplätze waren dem gastgebenden NOK garantiert. Jede Nation durfte höchstens zwei Athleten in den Einzelwettbewerben und ein Paar in den Synchronwettbewerben aufbieten. Insgesamt waren bis zu 34 Einzelstarter bzw. acht Synchronpaare pro Wettbewerb zugelassen. Die folgenden Qualifikationskriterien galten sowohl für Frauen als auch für Männer.

Quotenplätze für das jeweilige NOK errangen in jeder der vier Einzeldisziplinen die zwölf Finalteilnehmer der Schwimmweltmeisterschaften vom 16. bis 31. Juli 2011 in Shanghai, die fünf Sieger der kontinentalen Meisterschaften sowie bis zu 18 Halbfinalisten des Weltcups vom 20. bis 25. Februar 2012 in London. Eventuell noch freie Quotenplätze, deren Anzahl davon abhing, inwieweit sich die durch die Weltmeisterschaften, die kontinentalen Meisterschaften und den Weltcup qualifizierten Athleten überschnitten, wurden im Anschluss an den Weltcup am 26. Februar 2012 in einem „Dive-Off“ vergeben. Zunächst gewannen in jedem Wettbewerb die ersten vier Athleten des Dive-Offs einen Quotenplatz. Die Zahl erhöhte sich später, da durch Athleten, die in Synchronwettbewerben und im Einzel nominiert wurden, Quotenplätze frei blieben. Qualifiziert für die Synchronwettbewerbe waren jeweils ein Paar des Gastgebers, die Medaillengewinner der Weltmeisterschaften 2011 in Shanghai sowie die vier besten noch nicht qualifizierten Paare beim Weltcup 2012 in London.[1]

Liste der Qualifikationswettbewerbe (in chronologischer Reihenfolge):[2]

Gewonnene QuotenplätzeBearbeiten

Synchronquotenplätze nach Wettbewerben
Frauen Männer
Wettbewerb 3 m 10 m 3 m 10 m
Gastgeber Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
1. Platz WM 2011 China Volksrepublik  Volksrepublik China China Volksrepublik  Volksrepublik China China Volksrepublik  Volksrepublik China China Volksrepublik  Volksrepublik China
2. Platz WM 2011 Kanada  Kanada Australien  Australien Russland  Russland Deutschland  Deutschland
3. Platz WM 2011 Australien  Australien Deutschland  Deutschland Mexiko  Mexiko Ukraine  Ukraine
Weltcup 2012 Italien  Italien
Malaysia  Malaysia
Ukraine  Ukraine
Vereinigte Staaten  USA
Kanada  Kanada
Malaysia  Malaysia
Mexiko  Mexiko
Ukraine  Ukraine
Kanada  Kanada
Malaysia  Malaysia
Ukraine  Ukraine
Vereinigte Staaten  USA
Kuba  Kuba
Mexiko  Mexiko
Russland  Russland
Vereinigte Staaten  USA
Gesamt 8 8 8 8
Einzelquotenplätze nach Wettbewerben
Frauen Männer
Wettbewerb 3 m 10 m 3 m 10 m
01. Platz WM 2011 China Volksrepublik  Volksrepublik China China Volksrepublik  Volksrepublik China China Volksrepublik  Volksrepublik China China Volksrepublik  Volksrepublik China
02. Platz WM 2011 China Volksrepublik  Volksrepublik China China Volksrepublik  Volksrepublik China Russland  Russland Vereinigte Staaten  USA
03. Platz WM 2011 Kanada  Kanada Mexiko  Mexiko Russland  Russland Deutschland  Deutschland
04. Platz WM 2011 Vereinigte Staaten  USA Kanada  Kanada China Volksrepublik  Volksrepublik China Russland  Russland
05. Platz WM 2011 Australien  Australien Malaysia  Malaysia Vereinigte Staaten  USA Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
06. Platz WM 2011 Mexiko  Mexiko Ukraine  Ukraine Mexiko  Mexiko Vereinigte Staaten  USA
07. Platz WM 2011 Vereinigte Staaten  USA Australien  Australien Frankreich  Frankreich Mexiko  Mexiko
08. Platz WM 2011 Ukraine  Ukraine Kanada  Kanada Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Ukraine  Ukraine
09. Platz WM 2011 Italien  Italien Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Spanien  Spanien Kanada  Kanada
10. Platz WM 2011 Russland  Russland Vereinigte Staaten  USA Mexiko  Mexiko China Volksrepublik  Volksrepublik China
11. Platz WM 2011 Deutschland  Deutschland Russland  Russland Malaysia  Malaysia Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
12. Platz WM 2011 Kanada  Kanada Deutschland  Deutschland Ukraine  Ukraine Ukraine  Ukraine
Afrika keine Austragung
Amerika
Asien Malaysia  Malaysia Malaysia  Malaysia
Europa[3] Schweden  Schweden Italien  Italien Deutschland  Deutschland
Ozeanien Australien  Australien Australien  Australien Australien  Australien Australien  Australien
Halbfinale
Weltcup 2012
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Deutschland  Deutschland
Malaysia  Malaysia
Mexiko  Mexiko
Ukraine  Ukraine
Venezuela  Venezuela
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Deutschland  Deutschland
Japan  Japan
Malaysia  Malaysia
Mexiko  Mexiko
Korea Nord  Nordkorea
Vereinigte Staaten  USA
Australien  Australien
Brasilien  Brasilien
Kanada  Kanada
Kanada  Kanada
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Deutschland  Deutschland
Italien  Italien
Japan  Japan
Japan  Japan
Ukraine  Ukraine
Vereinigte Staaten  USA
Australien  Australien
Weissrussland  Weißrussland
Brasilien  Brasilien
Kolumbien  Kolumbien
Kuba  Kuba
Deutschland  Deutschland
Mexiko  Mexiko
Russland  Russland
Schweden  Schweden
Dive Off
Weltcup 2012
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Italien  Italien
Malaysia  Malaysia
Russland  Russland
Brasilien  Brasilien
Spanien  Spanien
Frankreich  Frankreich
Frankreich  Frankreich
Ungarn  Ungarn
Ungarn  Ungarn
Frankreich  Frankreich
Italien  Italien
Korea Sud  Südkorea
Korea Nord  Nordkorea
Kuba  Kuba
Griechenland  Griechenland
Italien  Italien
Niederlande  Niederlande
Venezuela  Venezuela
Kolumbien  Kolumbien
Frankreich  Frankreich
Venezuela  Venezuela
Kuba  Kuba
Italien  Italien
Italien  Italien
Korea Sud  Südkorea
Weissrussland  Weißrussland
Kanada  Kanada
Kolumbien  Kolumbien
Norwegen  Norwegen
Korea Nord  Nordkorea
Gesamt 30 26 29 32
Gewonnene Quotenplätze nach NOKs[4]
Frauen Männer
Wettbewerb Einzel
3 m
Einzel
10 m
Synchron
3 m
Synchron
10 m
Einzel
3 m
Einzel
10 m
Synchron
3 m
Synchron
10 m
Quotenplätze
Gesamt
Athleten
Gesamt
Australien  Australien 2 2 1 1 1 2 9 10
Brasilien  Brasilien 1 1 1 3 3
China Volksrepublik  China 2 2 1 1 2 2 1 1 12 12
Deutschland  Deutschland 2 2 1 2 2 1 10 10
Frankreich  Frankreich 2 1 2 5 5
Griechenland  Griechenland 1 1 1
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 2 2 1 1 2 2 1 1 12 11
Italien  Italien 2 2 1 2 2 9 8
Japan  Japan 1 1 1
Kanada  Kanada 2 2 1 1 2 2 1 11 9
Kolumbien  Kolumbien 1 2 3 2
Kuba  Kuba 1 2 1 4 3
Malaysia  Malaysia 2 2 1 1 2 1 1 10 8
Mexiko  Mexiko 2 2 1 2 2 1 1 11 9
Korea Nord  Nordkorea 2 1 3 3
Norwegen  Norwegen 1 1 1
Russland  Russland 2 1 2 2 1 1 9 8
Schweden  Schweden 1 1 2 2
Spanien  Spanien 1 1 2 2
Korea Sud  Südkorea 1 1 2 2
Ukraine  Ukraine 2 1 1 1 2 2 1 1 11 8
Ungarn  Ungarn 2 2 2
Vereinigte Staaten  USA 2 2 1 2 2 1 1 11 11
Venezuela  Venezuela 1 2 3 3
Weissrussland  Weißrussland 2 2 2
Quotenplätze Gesamt 30 26 8 8 29 32 8 8 149 136

Im Kunstspringen der Männer gaben Australien und die Niederlande einen Quotenplatz und Japan zwei Quotenplätze an die FINA zurück.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Wasserspringen bei den Olympischen Sommerspiele 2012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "QUALIFICATION SYSTEM – GAMES OF THE XXX OLYMPIAD – Diving" (PDF; 113 kB) Website des NOKs von Australien. Abgerufen am 17. Januar 2011. (englisch).
  2. London 2012 – Qualifying Procedures & Test Events Information. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 16. Juni 2011; abgerufen am 4. Juli 2011 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fina.org
  3. "Medal Table and Quota Places for 2012" Website von Torino2011. Abgerufen am 17. März 2011. (PDF, englisch).
  4. London 2012 – Diving – Qualified Athletes. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 11. Juli 2012; abgerufen am 30. Juni 2012 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fina.org