Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2012/Ringen

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 2012

BilanzBearbeiten

 
ExCeL Exhibition Centre

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Russland  Russland 4 2 5 11
2 Japan  Japan 4 2 6
3 Iran  Iran 3 1 2 6
4 Aserbaidschan  Aserbaidschan 2 2 3 7
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2 2 4
6 Kuba  Kuba 1 1 2
7 Korea Sud  Südkorea 1 1
Usbekistan  Usbekistan 1 1
9 Georgien  Georgien 3 3 6
10 Ungarn  Ungarn 1 2 3
11 Armenien  Armenien 1 1 2
Indien  Indien 1 1 2
Kanada  Kanada 1 1 2
14 Agypten  Ägypten 1 1
Bulgarien  Bulgarien 1 1
China Volksrepublik  China 1 1
Estland  Estland 1 1
Puerto Rico  Puerto Rico 1 1
Ukraine  Ukraine 1 1
20 Kasachstan  Kasachstan 3 3
21 Schweden  Schweden 2 2
22 Frankreich  Frankreich 1 1
Kolumbien  Kolumbien 1 1
Litauen  Litauen 1 1
Mongolei  Mongolei 1 1
Korea Nord  Nordkorea 1 1
Polen  Polen 1 1
Spanien  Spanien 1 1
Turkei  Türkei 1 1

MedaillengewinnerBearbeiten

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Bei der 120-kg-Klasse scheinen Gold und Silber derzeit vakant wegen Doping-Disqualifikationen
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Freistil (Männer)
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Klasse bis 55 kg Russland  Dschamal Otarsultanow Georgien  Wladimer Chintschegaschwili Korea Nord  Yang Kyong-il
Japan  Shin’ichi Yumoto
Klasse bis 60 kg Aserbaidschan  Toğrul Əsgərov Russland  Bessik Kuduchow Indien  Yogeshwar Dutt
Vereinigte Staaten  Coleman Scott
Klasse bis 66 kg Japan  Tatsuhiro Yonemitsu Indien  Sushil Kumar Kuba  Liván López Azcuy
Kasachstan  Aqschürek Tangatarow
Klasse bis 74 kg Vereinigte Staaten  Jordan Burroughs Iran  Sadegh Saeed Goudarzi Ungarn  Gábor Hatos
Russland  Denis Zargusch
Klasse bis 84 kg Aserbaidschan  Şərif Şərifov Puerto Rico  Jaime Yusept Espinal Iran  Ehsan Naser Lashgari
Georgien  Dato Marsagischwili
Klasse bis 96 kg Vereinigte Staaten  Jakob Varner Ukraine  Walerij Andrijzew Georgien  Giorgi Gogschelidse
Aserbaidschan  Xetaq Qazyumov
Klasse bis 120 kg Usbekistan  Artur Taymazov Georgien  Dawit Modsmanaschwili Iran  Komeil Ghasemi
Russland  Biljal Machow
Griechisch-römischer Stil (Männer)
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Klasse bis 55 kg Iran  Hamid Soryan Reihanpour Aserbaidschan  Rövşən Bayramov Ungarn  Péter Módos
Russland  Mingijan Semjonow
Klasse bis 60 kg Iran  Omid Haji Noroozi Georgien  Rewas Laschchi Russland  Saur Kuramagomedow
Japan  Ryūtarō Matsumoto
Klasse bis 66 kg Korea Sud  Kim Hyeon-woo Ungarn  Tamás Lőrincz Frankreich  Steeve Guénot
Georgien  Manuchar Tschadaia
Klasse bis 74 kg Russland  Roman Wlassow Armenien  Arsen Dschulfalakjan Aserbaidschan  Emin Əhmədov
Litauen  Aleksandr Kazakevič
Klasse bis 84 kg Russland  Alan Chugajew Agypten  Karam Ibrahim Kasachstan  Danijal Gadschijew
Polen  Damian Janikowski
Klasse bis 96 kg Iran  Ghasem Rezaei Russland  Rustam Totrow Armenien  Artur Aleksanjan
Schweden  Jimmy Lidberg
Klasse bis 120 kg Kuba  Mijaín López Estland  Heiki Nabi Schweden  Johan Eurén
Turkei  Rıza Kayaalp
Freistil (Frauen)
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Klasse bis 48 kg Japan  Hitomi Obara Aserbaidschan  Mariya Stadnik Vereinigte Staaten  Clarissa Chun
Kanada  Carol Huynh
Klasse bis 55 kg Japan  Saori Yoshida Kanada  Tonya Verbeek Aserbaidschan  Julija Ratkewitsch
Kolumbien  Jackeline Rentería
Klasse bis 63 kg Japan  Kaori Ichō China Volksrepublik  Jing Ruixue Mongolei  Sorondsonboldyn Battsetseg
Russland  Ljubow Wolossowa
Klasse bis 72 kg Russland  Natalja Worobjowa Bulgarien  Stanka Slatewa Kasachstan  Güsel Manjurowa
Spanien  Maider Unda

ZeitplanBearbeiten

Wettbewerbe August
Frauen Freistil  5.   6.   7.   8.   9.   10.   11.   12. 
Klasse bis 48 kg  
Klasse bis 55 kg  
Klasse bis 63 kg  
Klasse bis 72 kg  
Männer griechisch-römischer Stil  5.   6.   7.   8.   9.   10.   11.   12. 
Klasse bis 55 kg  
Klasse bis 60 kg  
Klasse bis 66 kg  
Klasse bis 74 kg  
Klasse bis 84 kg  
Klasse bis 96 kg  
Klasse bis 120 kg  
Männer Freistil  5.   6.   7.   8.   9.   10.   11.   12. 
Klasse bis 55 kg  
Klasse bis 60 kg  
Klasse bis 66 kg  
Klasse bis 74 kg  
Klasse bis 84 kg  
Klasse bis 96 kg  
Klasse bis 120 kg  

Ergebnisse Freistil (Männer)Bearbeiten

Klasse bis 55 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Russland  RUS Dschamal Otarsultanow
2 Georgien  GEO Wladimer Chintschegaschwili
3 Korea Nord  PRK Yang Kyong-il
Japan  JPN Shin’ichi Yumoto
5 Kasachstan  KAZ Däulet Nijasbekow
Bulgarien  BUL Radoslaw Welikow
7 Armenien  ARM Mihran Jaburjan
8 Iran  IRI Hassan Rahimi

Datum: 10. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Klasse bis 60 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Aserbaidschan  AZE Toğrul Əsgərov
2 Russland  RUS Bessik Kuduchow
3 Indien  IND Yogeshwar Dutt
Vereinigte Staaten  USA Coleman Scott
5 Korea Nord  PRK Ri Jong-myong
Japan  JPN Ken’ichi Yumoto
7 Iran  IRI Masoud Esmaeilpour
8 Agypten  EGY Hassan Madani
10 Deutschland  GER Tim Schleicher

Datum: 11. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Bei Nachtests im August 2016 wurde festgestellt, dass Bessik Kuduchow vier Jahre zuvor gedopt gewesen war. Das IOC entschied jedoch den Fall ruhen zu lassen, nachdem es vom Russischen Olympischen Komitee informiert worden war, dass Kuduchow 2013 verstorben war.[1]

Klasse bis 66 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Japan  JPN Tatsuhiro Yonemitsu
2 Indien  IND Sushil Kumar
3 Kuba  CUB Liván López Azcuy
Kasachstan  KAZ Aqschürek Tangatarow
5 Aserbaidschan  AZE Cəbrayıl Həsənov
Turkei  TUR Ramazan Şahin
7 Kanada  CAN Haislan Garcia
8 Armenien  ARM Dawit Safarjan
 
Siegerehrung

Datum: 12. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Klasse bis 74 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Vereinigte Staaten  USA Jordan Burroughs
2 Iran  IRI Sadegh Saeed Goudarzi
3 Ungarn  HUN Gábor Hatos
Russland  RUS Denis Zargusch
5 Kanada  CAN Matt Gentry
6 Georgien  GEO Dawit Chuzischwili
7 Guinea-Bissau  GBS Augusto Midana
8 Aserbaidschan  AZE Əşrəf Əliyev

Datum: 10. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Dem ursprünglich drittplatzierten Usbeken Soslan Tigiyev, der sich – wie Nachtests 2016 ergaben – bereits bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking mit Doping eine Silbermedaille erschlichen hatte, wurde die Bronzemedaille von London im November 2012 nachträglich wegen Dopings aberkannt.[2] An seiner Stelle erhielt der Ungar Gábor Hatos, den er zuvor in der Trostrunde besiegt hatte, die Bronzemedaille.

Klasse bis 84 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Aserbaidschan  AZE Şərif Şərifov
2 Puerto Rico  PUR Jaime Yusept Espinal
3 Iran  IRI Ehsan Naser Lashgari
Georgien  GEO Dato Marsagischwili
5 Turkei  TUR İbrahim Bölükbaşı
Weissrussland  BLR Soslan Gattsijew
7 Vereinigte Staaten  USA Jake Herbert
8 Russland  RUS Ansor Urischew

Datum: 11. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Klasse bis 96 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Vereinigte Staaten  USA Jakob Varner
2 Ukraine  UKR Walerij Andrijzew
3 Georgien  GEO Giorgi Gogschelidse
Aserbaidschan  AZE Xetaq Qazyumov
5 Usbekistan  UZB Kurban Kurbanov
Iran  IRI Reza Yazdani
7 Kirgisistan  KGZ Magomed Musaev
8 Japan  JPN Takao Isokawa

Datum: 12. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Klasse bis 120 kgBearbeiten

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Gold und Silber scheinbar derzeit vakant wegen Doping-Disqualifikationen
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Platz Land Sportler
1 Usbekistan  UZB Artur Taymazov
2 Georgien  GEO Dawit Modsmanaschwili
3 Iran  IRI Komeil Ghasemi
Russland  RUS Biljal Machow
5 Vereinigte Staaten  USA Tervel Dlagnev
Kasachstan  KAZ Däulet Schabanbei
7 Mongolei  MGL Dschargalsaichany Tschuluunbat
8 Weissrussland  BLR Aljaksej Schamarau

Datum: 11. August 2012
20 Teilnehmer aus 20 Ländern. Laut ARD Videotext hat das IOC die Aberkennung der Goldmedaille bekannt gegeben,aber eine Änderung bei den IOC Resultaten liegt noch nicht vor, daher sollte man danach die Änderung voll ziehen.

Ergebnisse Griechisch-römischer Stil (Männer)Bearbeiten

Klasse bis 55 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Iran  IRI Hamid Soryan Reihanpour
2 Aserbaidschan  AZE Rövşən Bayramov
3 Ungarn  HUN Péter Módos
Russland  RUS Mingijan Semjonow
5 Korea Sud  KOR Choi Gyu-jin
Danemark  DEN Håkan Nyblom
7 China Volksrepublik  CHN Li Shujin
8 Kuba  CUB Gustavo Balart

Datum: 5. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Klasse bis 60 kgBearbeiten

 
Siegerehrung
Platz Land Sportler
1 Iran  IRI Omid Haji Noroozi
2 Georgien  GEO Rewas Laschchi
3 Russland  RUS Saur Kuramagomedow
Japan  JPN Ryūtarō Matsumoto
5 Aserbaidschan  AZE Həsən Əliyev
Kasachstan  KAZ Almat Kebispajew
7 Bulgarien  BUL Iwo Angelow
8 Korea Sud  KOR Jung Ji-hyun

Datum: 6. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Klasse bis 66 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Korea Sud  KOR Kim Hyeon-woo
2 Ungarn  HUN Tamás Lőrincz
3 Frankreich  FRA Steeve Guénot
Georgien  GEO Manuchar Tschadaia
5 Kuba  CUB Pedro Isaac Mullen
Deutschland  GER Frank Stäbler
7 Litauen  LTU Edgaras Venckaitis
8 Vereinigte Staaten  USA Justin Lester
15 Schweiz  SUI Pascal Strebel

Datum: 7. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Klasse bis 74 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Russland  RUS Roman Wlassow
2 Armenien  ARM Arsen Dschulfalakjan
3 Aserbaidschan  AZE Emin Əhmədov
Litauen  LTU Aleksandr Kazakevič
5 Danemark  DEN Mark Overgaard Madsen
Weissrussland  BLR Aljaksandr Kikinjou
7 Georgien  GEO Surab Datunaschwili
8 Frankreich  FRA Christophe Guénot

Datum: 5. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Klasse bis 84 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Russland  RUS Alan Chugajew
2 Agypten  EGY Karam Ibrahim
3 Kasachstan  KAZ Danijal Gadschijew
Polen  POL Damian Janikowski
5 Georgien  GEO Wladimer Gegeschidse
Frankreich  FRA Mélonin Noumonvi
7 Kuba  CUB Pablo Shorey
8 Ukraine  UKR Wassyl Ratschyba
 
Siegerehrung

Datum: 6. August 2012
20 Teilnehmer aus 20 Ländern

Klasse bis 96 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Iran  IRI Ghasem Rezaei
2 Russland  RUS Rustam Totrow
3 Armenien  ARM Artur Aleksanjan
Schweden  SWE Jimmy Lidberg
5 Kuba  CUB Yunior Estrada Falcon
Weissrussland  BLR Zimafej Dsejnitschenka
7 Bulgarien  BUL Elis Guri
8 Estland  EST Ardo Arusaar

Datum: 7. August 2012
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Klasse bis 120 kgBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Kuba  CUB Mijaín López
2 Estland  EST Heiki Nabi
3 Schweden  SWE Johan Eurén
Turkei  TUR Rıza Kayaalp
5 Georgien  GEO Guram Perselidse
Weissrussland  BLR Iossif Tschuhaschwili
7 Iran  IRI Bashir Babajanzadeh
8 Armenien  ARM Juri Patrikejew
 
Medaillengewinner

Datum: 6. August 2012
20 Teilnehmer aus 20 Ländern

Ergebnisse Freistil (Frauen)Bearbeiten

Klasse bis 48 kgBearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Japan  JPN Hitomi Obara
2 Aserbaidschan  AZE Mariya Stadnik
3 Vereinigte Staaten  USA Clarissa Chun
Kanada  CAN Carol Huynh
5 Senegal  SEN Isabella Sambou
Ukraine  UKR Iryna Merleni
7 Polen  POL Iwona Matkowska
8 Weissrussland  BLR Wanessa Kaladsinskaja
 
Siegerehrung

Datum: 8. August 2012
19 Teilnehmerinnen aus 19 Ländern

Klasse bis 55 kgBearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Japan  JPN Saori Yoshida
2 Kanada  CAN Tonya Verbeek
3 Aserbaidschan  AZE Julija Ratkewitsch
Kolumbien  COL Jackeline Rentería
5 Ukraine  UKR Tatjana Lasarewa
Russland  RUS Walerija Scholobowa
7 Schweden  SWE Sofia Mattsson
8 Tunesien  TUN Marwa Amri

Datum: 9. August 2012
19 Teilnehmerinnen aus 19 Ländern

Klasse bis 63 kgBearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Japan  JPN Kaori Ichō
2 China Volksrepublik  CHN Jing Ruixue
3 Mongolei  MGL Sorondsonboldyn Battsetseg
Russland  RUS Ljubow Wolossowa
5 Kanada  CAN Martine Dugrenier
Polen  POL Monika Ewa Michalik
7 Ukraine  UKR Julija Ostaptschuk
8 Kuba  CUB Katerina Vidiaux

Datum: 8. August 2012
20 Teilnehmerinnen aus 20 Ländern

Klasse bis 72 kgBearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Russland  RUS Natalja Worobjewa
2 Bulgarien  BUL Stanka Slatewa
3 Kasachstan  KAZ Güsel Manjurowa
Spanien  ESP Maider Unda
5 China Volksrepublik  CHN Wang Jiao
Weissrussland  BLR Wasilissa Marsalijuk
7 Kamerun  CMR Annabel Laure Ali
8 Mongolei  MGL Otschirbatyn Burmaa

Datum: 9. August 2012
18 Teilnehmerinnen aus 18 Ländern

QualifikationBearbeiten

QualifikationskriterienBearbeiten

An den Wettbewerben werden 344 Athleten teilnehmen, 72 Frauen und 266 Männer sowie drei garantierte Startplätze für das gastgebende NOK und drei Startplätze, die der Internationale Ringer-Verband (FILA) per Einladung vergibt. Jedes NOK darf pro Disziplin nur einen Athleten stellen. Entscheidend für einen Startplatz ist das Erreichen von Quotenplätzen.

Die erste Qualifikationsmöglichkeit waren die Weltmeisterschaften 2011 in Istanbul. Dort qualifizierten sich die ersten sechs Athleten in den olympischen Gewichtsklassen, also insgesamt 108 Athleten. Die zweite Qualifikationsphase bilden im März und April 2012 kontinentale Turniere, bei denen sich die ersten beiden Athleten jeder Gewichtsklasse qualifizieren, also jeweils 36 Athleten aus Europa, Asien, Amerika und Afrika/Ozeanien. In der dritten Qualifikationsphase qualifizieren sich insgesamt 50 Athleten, drei Männer und zwei Frauen pro Gewichtsklasse, bei einem internationalen Qualifikationsturnier in Taiyuan und schließlich weitere 36 Athleten, jeweils zwei pro Gewichtsklasse, bei einem letzten internationalen Qualifikationsturnier in Helsinki.

NOKs, die bereits in einer Gewichtsklasse einen Quotenplatz erreichen konnten, dürfen in der weiteren Qualifikationsphase in den betreffenden Gewichtsklassen nicht mehr antreten. Nach Abschluss der Qualifikationsphase zum 1. Juni 2012 vergibt die FILA die letzten Startplätze per Einladung. Das gastgebende NOK darf seine drei Quotenplätze in beliebigen Gewichtsklassen nutzen. Gewinnen Athleten des Gastgebers reguläre Quotenplätze, werden entsprechend garantierte Quotenplätze entzogen, die dann ebenfalls per Einladung vergeben werden.[3]

Qualifikationswettkämpfe:

  • Weltmeisterschaften in Turkei  Istanbul, 12. bis 18. September 2011
  • afrikanische und ozeanische Qualifikation in Marokko  Marrakesch, 16. bis 18. März 2012
  • panamerikanische Qualifikation in Vereinigte Staaten  Kissimmee, 23. bis 25. März 2012
  • asiatische Qualifikation in Kasachstan  Astana, 30. März bis 1. April 2012
  • europäische Qualifikation in Bulgarien  Sofia, 20. bis 22. April 2012
  • weltweite Qualifikation in China Volksrepublik  Taiyuan, 27. bis 29. April 2012
  • weltweite Qualifikation in Finnland  Helsinki, 4. bis 6. Mai 2012

Gewonnene QuotenplätzeBearbeiten

Gewonnene Quotenplätze nach NOKs[4]
Frauen
Freistil
Männer
griechisch-römischer Stil
Männer
Freistil
Gesamt
Wettbewerbsklasse bis
48 kg
bis
55 kg
bis
63 kg
bis
72 kg
bis
55 kg
bis
60 kg
bis
66 kg
bis
74 kg
bis
84 kg
bis
96 kg
bis
120 kg
bis
55 kg
bis
60 kg
bis
66 kg
bis
74 kg
bis
84 kg
bis
96 kg
bis
120 kg
Agypten  Ägypten X X X X X X X X X X X X X X 14
Algerien  Algerien X X 2
Samoa Amerikanisch  Amerikanisch-Samoa X 1
Argentinien  Argentinien X 1
Armenien  Armenien X X X X X X X 7
Aserbaidschan  Aserbaidschan X X X X X X X X X X X X X 13
Australien  Australien X 1
Brasilien  Brasilien X 1
Bulgarien  Bulgarien X X X X X X X X X 9
Chile  Chile X 1
China Volksrepublik  China X X X X X X X X 8
Danemark  Dänemark X X 2
Deutschland  Deutschland X X X X 4
Ecuador  Ecuador X X 2
Elfenbeinküste  Elfenbeinküste X 1
Estland  Estland X X 2
Finnland  Finnland X X 2
Frankreich  Frankreich X X X X X X 6
Georgien  Georgien X X X X X X X X X X X X X 13
Griechenland  Griechenland X X 2
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien X 1
Guam  Guam X 1
Guinea-Bissau  Guinea-Bissau X X 2
Honduras  Honduras X 1
Indien  Indien X X X X X 5
Irak  Irak X 1
Iran  Iran X X X X X X X X X X X X X 13
Italien  Italien X 1
Japan  Japan X X X X X X X X X X X X X 13
Kamerun  Kamerun X 1
Kanada  Kanada X X X X X X X X X 9
Kasachstan  Kasachstan X X X X X X X X X X X X X X X 15
Kirgisistan  Kirgisistan X X X X 4
Kolumbien  Kolumbien X X X 3
Kroatien  Kroatien X X 2
Kuba  Kuba X X X X X X X X X X X X 12
Lettland  Lettland X X 2
Litauen  Litauen X X 2
Madagaskar  Madagaskar X 1
Marokko  Marokko X X 2
Mexiko  Mexiko X X 2
Mikronesien Foderierte Staaten  Mikronesien X 1
Moldau Republik  Moldau X X 2
Mongolei  Mongolei X X X X X X X X 8
Namibia  Namibia X 1
Nigeria  Nigeria X X X X 4
Korea Nord  Nordkorea X X X X X 5
Norwegen  Norwegen X 1
Osterreich  Österreich X 1
Polen  Polen X X X X 4
Puerto Rico  Puerto Rico X X X 3
Rumänien  Rumänien X X 2
Russland  Russland X X X X X X X X X X X X X X X X 16
Schweden  Schweden X X X X X X 6
Schweiz  Schweiz X 1
Senegal  Senegal X X 2
Serbien  Serbien X 1
Spanien  Spanien X 1
Korea Sud  Südkorea X X X X X X X X X 9
Tadschikistan  Tadschikistan X X X X 4
Tschechien  Tschechien X 1
Tunesien  Tunesien X X X X X X X X 8
Turkei  Türkei X X X X X X X X X X X X X 13
Ukraine  Ukraine X X X X X X X X X X X X X X 14
Ungarn  Ungarn X X X X X X X 7
Vereinigte Staaten  USA X X X X X X X X X X X X X X X X X 17
Usbekistan  Usbekistan X X X X X X X 7
Venezuela  Venezuela X X X X X X X 7
Vietnam  Vietnam X 1
Weissrussland  Weißrussland X X X X X X X X X X X 11
Zentralafrikanische Republik  Zentralafrikanische Rep. X 1
Quotenplätze Gesamt 19 19 20 18 19 19 19 19 20 19 20 19 19 19 19 19 19 19 344

Die drei Quotenplätze, die die FILA per Einladung vergeben konnte, erhielten die NOKs aus Guam, der Zentralafrikanischen Republik und dem Irak. Gastgeber Großbritannien nahm nur einen seiner drei Quotenplätze in Anspruch, so dass die beiden offenen an Mikronesien und die Elfenbeinküste neu vergeben wurden.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ringen bei den Olympischen Sommerspielen 2012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IOC Sanctions Wrestlers for Anti-Doping Violations at Beijing 2008 and London 2012. United World Wrestling, 18. November 2016, abgerufen am 23. Oktober 2018 (englisch).
  2. IOC sanctions nine athletes for failing anti-doping test at Beijing 2008. Internationales Olympisches Komitee, 26. Oktober 2016, abgerufen am 24. September 2018 (englisch).
  3. "Qualifikation London 2012" (PDF; 122 kB) Website der FILA. Abgerufen am 26. Juli 2010. (englisch).
  4. LIST OF THE QUALIFIED WRESTLERS FOR LONDON 2012. (PDF; 333 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 12. September 2014; abgerufen am 12. Mai 2012 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fila-official.com