Olympische Sommerspiele 2012/Teilnehmer (Moldau)

Liste der Teilnehmer aus Moldawien
Logo der Olympischen Spiele 2012.svg
Olympische Ringe

MDA

MDA
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Die Republik Moldau nahm in London an den Olympischen Spielen 2012 teil. Es war die insgesamt fünfte Teilnahme an Olympischen Sommerspielen. Das Comitetul National Olimpic al Republicii Moldova nominierte 23 Athleten in neun Sportarten.[1]

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Bogenschütze Dan Olaru.[2]

Die Diskuswerferin Natalia Artyk ging nach einem positiven Dopingbefund nicht an den Start, die Nominierung der Hammerwerferin Marina Marghieva wurde nach einem positiven Dopingbefund (Stanozolol) am 4. August 2012 zurückgezogen. Die B-Proben waren ebenfalls positiv.[3][4][5]

Ursprünglich gewann Moldawien zwei Bronzemedaillen im Gewichtheben. Jedoch wurden die beiden Medaillenträger Anatolii Cîrîcu und Cristina Iovu bei Nachtests disqualifiziert. Die Beiden Medaillen wurden ihnen im November 2016 aberkannt.[6]

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BogenschießenBearbeiten

Athleten Wettbewerb Qualifikation 1. Runde 2. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Ringe Rang Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Dan Olaru Einzel 654 47 Jake Kaminski
Vereinigte Staaten 
6:5 Simon Terry
Vereinigtes Konigreich 
7:1 Kim Bub-min
Korea Sud 
1:7 ausgeschieden 9

  BoxenBearbeiten

Athleten Wettbewerb 1. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Vasile Belous Weltergewicht
bis 69 kg
Selemani Kidunda
Tansania 
20:7 Taras Shelestyuk
Ukraine 
7:15 ausgeschieden 9

  GewichthebenBearbeiten

Ursprünglich wurden die Gewichtheberin Cristina Iovu, die in der Klasse bis 53 kg antrat, und Gewichtheber Anatolii Cîrîcu, der in der Klasse bis 94 kg antrat, mit der Bronzemedaille geehrt. In einer groß angelegten Dopingkontrolle wurde vom Internationalen Olympischen Komitee am 21. November 2019 bekannt gegeben, das insgesamt 12 Athleten der Olympischen Spiele 2012 nach einer erneuten Analyse ihrer abgegebenen Blutproben disqualifiziert wurden. Bei beiden Athleten wurde Dehydrochlormethyltestosteron (Turinabol) im Blut festgestellt.[6] Cîrîcu war damit als Überholungstäter überführt und wurde für acht Jahre gesperrt.[7] Iovu erhielt eine vierjährige Sperre, gegen die sie erfolgreich vorgehen konnte, weil sie zwar zwei Verstöße begangen hatte, der zweite jedoch vor dem ersten aufgedeckt wurde. Sie hatte nach der Teilnahme in Moldawien nämlich die Nationalität gewechselt und in einem Trainingscamp in Aserbeidschan 2013 wurde sie das erste Mal positiv auf Stereoide getestet. Der Gewinn der Bronzemedaille bei den 2012er Spielen wurde jedoch erst 2016 aufgedeckt. Daher durfte sie im November 2018 wieder bei der Weltmeisterschaft in Turkmenistan antreten, diesmal für Rumänien, wo sie jedoch erneut wegen Dopings disqualifiziert wurde. Ihr droht damit ein lebenslanges Verbot durch die IWF.[8]

Athleten Wettbewerb Reißen Stoßen Zweikampf Rang
Gewicht Rang Gewicht Rang Gewicht Rang
Frauen
Cristina Iovu Klasse bis 53 kg 99 kg 1 120 kg 3 219 kg 3 disqualifiziert
Männer
Anatolii Cîrîcu Klasse bis 94 kg 181 kg 7 226 kg 2 407 kg 3 disqualifiziert

  JudoBearbeiten

Athleten Wettbewerb 1. Runde 2. Runde Achtelfinale Viertelfinale Hoffnungsrunde
Halbfinale
Halbfinale Hoffnungsrunde
Finale
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Sergiu Toma Klasse bis 81 kg Freilos Jaromir Musil
Tschechien 
0001:100 Takahiro Nakai
Japan 
0003:0101 ausgeschieden 9
Ivan Remarenco Klasse bis 90 kg Kirill Denissow
Russland 
0001:100 ausgeschieden 17

  LeichtathletikBearbeiten

Laufen und Gehen

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Olesea Cojuhari 400 m 53,64 s 5 ausgeschieden 33
Elena Popescu 800 m 2:06,94 min 6 ausgeschieden 21
Natalia Cerches Marathon 2:37:13 h 65 65
Männer
Iaroslav Mușinschi Marathon 2:16:25 h 25 25
Roman Prodius Marathon aufgegeben
Ion Luchianov 3000 m Hindernis 8:22,09 min 5 8:28,15 min 10 10

Springen und Werfen

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Rang
Weite/Höhe Rang Weite/Höhe Rang
Frauen
Zalina Marghieva Hammerwerfen 72,19 m 5 74,06 m 8 8
Männer
Serghei Marghiev Hammerwerfen 69,76 m 31 ausgeschieden 31

RadsportBearbeiten

  StraßeBearbeiten

Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Männer
Oleg Berdos Straßenrennen aufgegeben

  RingenBearbeiten

Athleten Wettbewerb 1. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Hoffnungsrunde
Viertelfinale
Hoffnungsrunde
Halbfinale
Hoffnungsrunde
Finale
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Freistil Frauen
Swetlana Sajenko Klasse bis 72 kg Freilos Cynthia Vescan
Frankreich 
3:1 Wang Jiao
China Volksrepublik 
0:5 ausgeschieden 7
Freistil Männer
Nicolai Ceban Klasse bis 96 kg Freilos Sinivie Boltic
Nigeria 
3:1 George Gogshelidze
Georgien 
0:3 ausgeschieden 7

  SchießenBearbeiten

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Ringe Rang
Ringe Rang Ringe Rang
Frauen
Marina Zgurscaia Luftpistole 10 m 377 29 ausgeschieden

  SchwimmenBearbeiten

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Tatiana Chisca 100 m Brust 1:13,30 min 8 ausgeschieden 40
Männer
Dănilă Artiomov 100 m Brust 1:03,57 min 8 ausgeschieden 40

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Country: Rep. of Moldova. london2012.com, abgerufen am 26. Juli 2012 (englisch).
  2. LONDON 2012 Opening Ceremony - Flag Bearers. (PDF; 160 kB) IOC, abgerufen am 18. Dezember 2012 (englisch).
  3. Dopingverdacht bei mehreren Athleten, Welt Online, 4. August 2012
  4. Hacker wird Letzter im Skiff-Finale, Süddeutsche.de, 3. August 2012
  5. US-Judoka positiv getestet und disqualifiziert, Kleine Zeitung, 6. August 2012
  6. a b IOC sanctions 12 athletes for failing anti-doping test at London 2012. Olympic.org, 21. November 2016, abgerufen am 18. November 2019.
  7. Doping-Nachtests von 2012: Olympia-Dritter Ciricu positiv. RP-Online, 14. September 2016, abgerufen am 18. November 2019.
  8. Weightlifter Cristina Iovu facing lifetime ban after third violation. cgtn.com, 29. Dezember 2018, abgerufen am 18. November 2019.