Hauptmenü öffnen

Ehsan Naser Lashgari (* 30. August 1985 in Qazvin) ist ein iranischer Ringer. Er gewann bei den Olympischen Spielen 2012 in London eine Bronzemedaille im freien Stil im Mittelgewicht.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Ehsan Lashgari gehört dem "Takhti"-Ringerclub Qazvin an. Er ist ein Spätstarter, denn er begann erst im Alter von 17 Jahren im Jahre 2002 mit dem Ringen. Er konzentriert sich dabei auf den freien Stil. Sein Trainer ist Reza Hosseini. Bei einer Größe von 1,78 Metern ist er im Mittelgewicht (Gewichtsklasse bis 84 kg Körpergewicht) ein untersetzter und sehr kraftvoller Ringer.

Auf internationalen Turnieren ringt er seit dem Jahre 2008. 2009 wurde er in Pattaya erstmals asiatischer Meister im Mittelgewicht vor Lee Jae-sung aus Südkorea. Diesen Titel verteidigte er im Jahre 2010 in New Delhi erfolgreich. Er siegte dort vor Semjon Semjonow aus Kasachstan, Shinya Matsumoto aus Japan und Zhang Feng aus China. Im gleichen Jahr nahm er auch erstmals ein einer Weltmeisterschaft teil. Er verlor aber in Moskau gleich seinen ersten Kampf gegen Gheorghiță Ștefan aus Rumänien. Da dieser das Finale nicht erreichte, schied er aus und kam nur auf den 18. Platz.

2012 gewann er in Gumi/Südkorea zum drittenmal in Folge den asiatischen Meistertitel im Mittelgewicht vor Lee Jae-sung, Naoki Momma, Japan und Yusup Abdusalamow, Tadschikistan. Anschließend qualifizierte er sich bei einem Turnier in Astana durch einen Sieg vor Sajurbek Sochijew aus Usbekistan für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London. In London siegte er über Yerlan Baidujaschow, Kasachstan, Gadschimurad Nurmagomedow, Armenien und Ansor Urischew, den russischen Meister. Im Halbfinale verlor er gegen den amtierenden Weltmeister Scharif Scharifow aus Aserbaidschan äußerst knapp mit 1:2 Runden bei 3:3 techn.Punkten. Scharifow wurde anschließend auch Olympiasieger und Ehsan Lashgari sicherte sich in der Trostrunde mit einem Sieg über Ibrahim Bolukbasi aus der Türkei noch eine olympische Bronzemedaille.

Internationale ErfolgeBearbeiten

Jahr Platz Wettbewerb Gewichtsklasse Ergebnisse
2008 8. Golden-Grand-Prix in Baku Mittel Sieger: Reza Yazdani, Iran vor Nikoloz Gagnidse, Georgien
2009 2. "Takhti"-Cup in Esfahan Mittel hinter Mohammad Ahmadi Hosseinzadeh, Iran, vor Gadschimurad Nurmagomedow, Russland und Mohammad Ghsemi Zahdeh, Iran
2009 1. Asienmeisterschaft in Pattaya Mittel vor Lee Jae-sung, Südkorea, Anuj Kumar, Indien und Si Riguleng, China
2010 4. Welt-Cup in Moskau Mittel hinter Naurus Srapilewitsch Temresow, Aserbaidschan, Jake Herbert, USA und Abdussalam Gadissow, Russland
2010 1. "Takhti"-Cup in Esfahan Mittel vor Hassan Rahimi, Iran, Hakki Ceylan, Türkei und Ali Rajabzadeh, Iran
2010 1. Asienmeisterschaft in New Delhi Mittel vor Semjon Semjonow, Kasachstan, Shinya Matsumoto, Japan und Zhang Feng, China
2010 18. WM in Moskau Mittel nach einer Niederlage gegen Gheorghita Stefan, Rumänien
2011 2. "Takhti"-Cup in Kish Island/Iran Mittel hinter Ehsan Amiri, Iran, vor Reza Bayat und Hamed Tatari, beide Iran
2011 3. FILA-Test-Turnier in London Mittel hinter Scharif Scharifow, Aserbaidschan und Soslan Kzojew, Russland, vor Ibrahim Bolukbasi, Türkei und Maciej Balawender, Polen
2012 1. Asienmeisterschaften in Gumi/Südkorea Mittel vor Lee Jae-sung, Naoki Momma, Japan und Yusup Abdusalamow, Tadschikistan
2012 1. Olympia-Qualif.-Turnier in Astana Mittel vor Sajurbek Sochijew, Usbekistan, Atsushi Matsumoto, Japan und Semjon Semjonow
2012 7. Welt-Cup in Baku Mittel Sieger: Scharif Scharifow vor Magomed Ibragimow
2012 1. Grand-Prix von Spanien in Madrid Mittel vor Murad Gaidarow und Amarhadschi Magomedow, beide Weißrussland und Rosalio Medrano Gulfo, Kolumbien
2012 Bronze OS in London Mittel nach Siegen über Yerlan Baidujaschow, Kasachstan, Gadschimurad Nurmagomedow, Armenien und Ansor Urischew, Russland, einer Niederlage gegen Scharif Scharifow (1:2 Runden, 3:3 Punkte) und einem Sieg über Ibrahim Bolubasi, Türkei

ErläuterungenBearbeiten

  • alle Wettkämpfe im freien Stil
  • OS = Olympische Spiele, WM = Weltmeisterschaft
  • Mittelgewicht, Gewichtsklasse bis 84 kg Körpergewicht

QuellenBearbeiten

  • Fachzeitschrift Der Ringer
  • Website "Foeldeak Wrestling Database"

WeblinksBearbeiten