Christopher Mears

britischer Wasserspringer
Christopher Mears Wasserspringen
Chris Mears (28868670976).jpg

Persönliche Informationen
Spitzname(n): Chris
Nationalität: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
EnglandEngland England
Disziplin(en): Kunst- /Synchronspringen
Verein: City of Leeds Diving Club
Geburtstag: 7. Februar 1993
Geburtsort: Reading
Größe: 172 cm
Gewicht: 68 kg

Christopher „Chris“ Mears (* 7. Februar 1993 in Reading, England) ist ein britischer Wasserspringer. Er startet für den City of Leeds Diving Club in den Disziplinen Kunst- und Synchronspringen.

2010 wurde Mears erstmals Britischer Meister. 2008 gewann er bei der Junioren-Europameisterschaft zudem Silber vom 1 m-Brett sowie Bronze vom 3 m-Brett und vom 10 m-Turm.

Mears bestritt seinen ersten internationalen Wettkampf bei der Europameisterschaft 2010 in Budapest. Im Kunstspringen vom 1-m- und 3 m-Brett schied er jeweils im Vorkampf aus, im 3-m-Synchronspringen wurde er zusammen mit Nick Robinson-Baker Fünfter. Bei den Commonwealth Games 2010 in Delhi wurde er erneut mit Robinson-Baker im 3-m-Synchronspringen Vierter. Das Duo erreichte im Jahr 2011 in Shanghai bei Mears’ erster Weltmeisterschaft Rang sieben.

Beim Weltcup im Februar 2012 wurde er Zehnter beim Synchronspringen vom 3-m-Brett, bei den Europameisterschaften im Mai 2012 Achter im Kunstspringen vom 3-m-Brett und Fünfter im Synchronspringen vom 3-m-Brett und bei den Olympischen Spielen im August 2012 Neunter im Kunstspringen vom 3-m-Brett und erneut Fünfter im Synchronspringen vom 3-m-Brett.

Er siegte bei den Commonwealth Games 2014 im 3-m-Synchronspringen mit seinem Synchronpartner Jack Laugher.[1]

Seinen bislang größten Erfolg erreichte Mears gemeinsam mit Laugher bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro, als beide die Konkurrenz im Synchronspringen vom 3-Meter-Brett für sich entscheiden konnten.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1], abgerufen am 1. August 2014