Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2016/Wasserspringen

Bei den XXXI. Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro fanden acht Wettbewerbe im Wasserspringen statt, je vier für Frauen und Männer. Austragungsort war der Parque Aquático Maria Lenk im Stadtteil Barra da Tijuca.

Wasserspringen bei den
XXXI. Olympischen Sommerspielen
Olympic rings without rims.svg
Diving pictogram.svg
Information
Austragungsort BrasilienBrasilien Rio de Janeiro
Wettkampfstätte Parque Aquático Maria Lenk
Nationen 29
Athleten 136 (68 Frauen, 68 Männer)
Datum 7.–20. August 2016
Entscheidungen 8
London 2012

Inhaltsverzeichnis

BilanzBearbeiten

 
Sprungturm im Parque Aquático Maria Lenk

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 China Volksrepublik  China 7 2 1 10
2 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1 1 1 3
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2 1 3
4 Italien  Italien 1 1 2
5 Malaysia  Malaysia 1 1
Mexiko  Mexiko 1 1
7 Kanada  Kanada 2 2
8 Australien  Australien 1 1
Deutschland  Deutschland 1 1

MedaillengewinnerBearbeiten

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Kunstspringen 3 m China Volksrepublik  Cao Yuan Vereinigtes Konigreich  Jack Laugher Deutschland  Patrick Hausding
Turmspringen 10 m China Volksrepublik  Chen Aisen Mexiko  Germán Sánchez Vereinigte Staaten  David Boudia
Synchronspringen 3 m Vereinigtes Konigreich  Jack Laugher
Christopher Mears
Vereinigte Staaten  Sam Dorman
Michael Hixon
China Volksrepublik  Cao Yuan
Qin Kai
Synchronspringen 10 m China Volksrepublik  Chen Aisen
Lin Yue
Vereinigte Staaten  David Boudia
Steele Johnson
Vereinigtes Konigreich  Thomas Daley
Daniel Goodfellow
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Kunstspringen 3 m China Volksrepublik  Shi Tingmao China Volksrepublik  He Zi Italien  Tania Cagnotto
Turmspringen 10 m China Volksrepublik  Ren Qian China Volksrepublik  Si Yajie Kanada  Meaghan Benfeito
Synchronspringen 3 m China Volksrepublik  Shi Tingmao
Wu Minxia
Italien  Tania Cagnotto
Francesca Dallapé
Australien  Maddison Keeney
Anabelle Smith
Synchronspringen 10 m China Volksrepublik  Chen Ruolin
Liu Huixia
Malaysia  Jun Hoong Cheong
Pandelela Rinong Pamg
Kanada  Meaghan Benfeito
Roseline Filion

ZeitplanBearbeiten

Wettbewerbe August
Frauen  7.   8.   9.   10.   11.   12.   13.   14.   15.   16.   17.   18.   19.   20. 
Kunstspringen 3 m VK HF  
Turmspringen 10 m VK  
Synchronspringen 3 m  
Synchronspringen 10 m  
Männer  7.   8.   9.   10.   11.   12.   13.   14.   15.   16.   17.   18.   19.   20. 
Kunstspringen 3 m VK  
Turmspringen 10 m VK  
Synchronspringen 3 m  
Synchronspringen 10 m  
 VK  Vorkampf      HF  Halbfinale         (Halbfinale und) Finale

Ergebnisse MännerBearbeiten

Kunstspringen 3 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Cao Yuan 547,60
2 Vereinigtes Konigreich  GBR Jack Laugher 523,85
3 Deutschland  GER Patrick Hausding 498,90
4 Russland  RUS Jewgeni Kusnezow 481,35
5 Vereinigte Staaten  USA Kristian Ipsen 475,80
6 Ukraine  UKR Illja Kwascha 475,10
7 Mexiko  MEX Rommel Pacheco 451,20
8 Irland  IRL Oliver Dingley 442,90

Datum: 15. und 16. August 2016
29 Teilnehmer aus 20 Ländern

Turmspringen 10 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Chen Aisen 585,30
2 Mexiko  MEX Germán Sánchez 532,70
3 Vereinigte Staaten  USA David Boudia 525,25
4 Frankreich  FRA Benjamin Auffret 507,35
5 Deutschland  GER Martin Wolfram 492,90
6 China Volksrepublik  CHN Qiu Bo 488,20
7 Puerto Rico  PUR Rafael Quintero 485,35
8 Russland  RUS Wiktor Minibajew 481,60

Datum: 19. und 20. August 2016
28 Teilnehmer aus 18 Ländern

Synchronspringen 3 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Jack Laugher
Christopher Mears
454,32
2 Vereinigte Staaten  USA Sam Dorman
Michael Hixon
450,21
3 China Volksrepublik  CHN Cao Yuan
Qin Kai
443,70
4 Deutschland  GER Stephan Feck
Patrick Hausding
410,10
5 Mexiko  MEX Jahir Ocampo
Rommel Pacheco
405,30
6 Italien  ITA Andrea Chiarabini
Giovanni Tocci
395,19
7 Russland  RUS Jewgeni Kusnezow
Ilja Sacharow
385,17
8 Brasilien  BRA Ian Matos
Luiz Felipe Outerelo
332,61

Datum: 10. August 2016
16 Teilnehmer aus 8 Ländern

Synchronspringen 10 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Chen Aisen
Lin Yue
496,98
2 Vereinigte Staaten  USA David Boudia
Steele Johnson
457,11
3 Vereinigtes Konigreich  GBR Thomas Daley
Daniel Goodfellow
444,45
4 Deutschland  GER Patrick Hausding
Sascha Klein
438,42
5 Mexiko  MEX Iván García
Germán Sánchez
423,30
6 Ukraine  UKR Maksym Dolhow
Olexandr Horschkowosow
421,98
7 Russland  RUS Wiktor Minibajew
Nikita Schleicher
417,57
8 Brasilien  BRA Jackson Rondinelli
Hugo Parisi
368,52

Datum: 8. August 2016
16 Teilnehmer aus 8 Ländern

Ergebnisse FrauenBearbeiten

Kunstspringen 3 mBearbeiten

Platz Land Sportlerin Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Shi Tingmao 406,05
2 China Volksrepublik  CHN He Zi 387,90
3 Italien  ITA Tania Cagnotto 372,80
4 Kanada  CAN Jennifer Abel 367,25
5 Australien  AUS Maddison Keeney 349,65
6 Australien  AUS Esther Qin 344,10
7 Kanada  CAN Pamela Ware 323,15
8 Vereinigtes Konigreich  GBR Grace Reid 318,60

Datum: 12. bis 14. August 2016
29 Teilnehmerinnen aus 18 Ländern

Turmspringen 10 mBearbeiten

Platz Land Sportlerin Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Ren Qian 439,25
2 China Volksrepublik  CHN Si Yajie 419,40
3 Kanada  CAN Meaghan Benfeito 389,20
4 Mexiko  MEX Paola Espinosa 377,10
5 Australien  AUS Melissa Wu 368,30
6 Kanada  CAN Roseline Filion 367,95
7 Korea Nord  PRK Kim Un-hyang 357,90
8 Japan  JPN Minami Itahashi 356,60

Datum: 17. und 18. August 2016
28 Teilnehmerinnen aus 19 Ländern

Synchronspringen 3 mBearbeiten

Platz Land Sportlerinnen Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Shi Tingmao
Wu Minxia
345,60
2 Italien  ITA Tania Cagnotto
Francesca Dallapé
313,83
3 Australien  AUS Maddison Keeney
Anabelle Smith
299,19
4 Kanada  CAN Jennifer Abel
Pamela Ware
298,32
5 Malaysia  MAS Jun Hoong Cheong
Nur Dhabitah Sabri
293,40
6 Vereinigtes Konigreich  GBR Alicia Blagg
Rebecca Gallantree
292,83
7 Deutschland  GER Tina Punzel
Nora Subschinski
284,25
8 Brasilien  BRA Tammy Takagi
Juliana Veloso
258,75

Datum: 7. August 2016
16 Teilnehmerinnen aus 8 Ländern

Synchronspringen 10 mBearbeiten

Platz Land Sportlerinnen Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Chen Ruolin
Liu Huixia
354,00
2 Malaysia  MAS Jun Hoong Cheong
Pandelela Rinong Pamg
344,34
3 Kanada  CAN Meaghan Benfeito
Roseline Filion
336,18
4 Korea Nord  PRK Kim Kuk-hyang
Kim Mi-rae
322,44
5 Vereinigtes Konigreich  GBR Tonia Couch
Lois Toulson
319,44
6 Mexiko  MEX Paola Espinosa
Alejandra Orozco
304,08
7 Vereinigte Staaten  USA Amelia Cozad
Jessica Parratto
301,02
8 Brasilien  BRA Ingrid de Oliveira
Giovanna Pedroso
280,98

Datum: 9. August 2016
16 Teilnehmerinnen aus 8 Ländern

QualifikationBearbeiten

QualifikationskriterienBearbeiten

Jede Nation durfte höchstens zwei Athleten in den Einzelwettbewerben und ein Paar in den Synchronwettbewerben aufbieten, das heißt insgesamt 16 Athleten. Insgesamt sind bis zu 34 Einzelstarter bzw. acht Synchronpaare pro Wettbewerb zugelassen gewesen.

Die folgenden Qualifikationskriterien galten sowohl für Frauen als auch für Männer: Quotenplätze für das jeweilige NOK errangen in jeder der vier Einzeldisziplinen die zwölf Finalteilnehmer der Schwimmweltmeisterschaften 2015 in Kasan, die fünf Sieger der kontinentalen Meisterschaften 2015 sowie bis zu 18 Halbfinalisten des Weltcups vom 19. bis 24. Februar 2016 in Rio. Eventuell noch freie Quotenplätze, deren Anzahl davon abhing, inwieweit sich die durch die Weltmeisterschaften, die kontinentalen Meisterschaften und den Weltcup qualifizierten Athleten überschnitten, wurden an die Athleten vergeben, die sich beim Weltcup ab Rang 19 platzierten.[1]

Qualifizierte NationenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Wasserspringen bei den Olympischen Sommerspiele 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. QUALIFICATION SYSTEM – GAMES OF THE XXXI OLYMPIAD – RIO 2016. (PDF) FINA, abgerufen am 6. August 2016 (englisch, PDF; 205 kB).