Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2016/Synchronschwimmen

Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro fanden zwei Wettbewerbe (Duett und Team) der Frauen im Synchronschwimmen statt. Sie wurden vom 14. bis 20. August im Parque Aquático Maria Lenk ausgetragen. In beiden Wettbewerben siegte jeweils das russische Team vor der Volksrepublik China und Japan.

Synchronschwimmen bei den Olympischen Sommerspielen 2016
Logo
Synchronized swimming pictogram.svg
Information
Austragungsort Rio de Janeiro
BrasilienBrasilien Brasilien
Wettkampfstätte Parque Aquático Maria Lenk
Nationen 24
Athleten 104
Datum 14. bis 20. August 2016
Entscheidungen 2
London 2012

Teilnehmende NationenBearbeiten

Die nachfolgenden 24 NOKs hatten Starterinnen für die Wettbewerbe qualifiziert. Die Zahl in Klammern gibt die Zahl der Starterinnen an.

Wettbewerbe und ZeitplanBearbeiten

Legende zum nachfolgend dargestellten Wettkampfprogramm:

    Qualifikationswettkämpfe      ?  Finalentscheidungen

Letzte Spalte: Gesamtanzahl der Entscheidungen

Zeitplan der Wettbewerbe
(mit Anzahl der Entscheidungen)
So Mo Di Mi Do Fr Gesamt
August 14. 15. 16. 17. 18. 19.
Synchronschwimmen – Duett¹ 1 1
Synchronschwimmen – Team 1 1

¹ = Das IOC fasst die Wettbewerbe im Schwimmen, Synchronschwimmen, Wasserball und Wasserspringen unter der Bezeichnung Aquatics (Wassersport) zusammen.

ErgebnisseBearbeiten

DuettBearbeiten

Platz Land Sportlerinnen Punkte
1 Russland  RUS Natalja Ischtschenko
Swetlana Romaschina
194,9910
2 China Volksrepublik  CHN Huang Xuechen
Sun Wenyan
192,3688
3 Japan  JPN Yukiko Inui
Risako Mitsui
188,0547
4 Ukraine  UKR Lolita Ananassowa
Anna Woloschyna
187,1358
5 Spanien  ESP Ona Carbonell
Gemma Mengual
186,6357
6 Italien  ITA Linda Cerruti
Costanza Ferro
182,8079
7 Kanada  CAN Jacqueline Simoneau
Karine Thomas
179,8916
8 Frankreich  FRA Margaux Chrétien
Laura Augé
174,2491

Österreichische Teilnehmerinnen:
Anna-Maria Alexandri, Eirini-Marina Alexandri Osterreich  AUT (170,597 Punkte / 12.)

Schweizer Teilnehmerinnen:
Sophie Giger, Sascia Kraus Schweiz  SUI (166,9033 Punkte / 14.)

GruppeBearbeiten

Platz Land Sportlerinnen Punkte
1 Russland  RUS Wlada Tschigirjowa, Natalja Ischtschenko, Swetlana Kolesnitschenko, Alexandra Pazkewitsch, Swetlana Romaschina, Alla Schischkina, Marija Schurotschkina, Gelena Topilina, Jelena Prokofjewa 196,1439
2 China Volksrepublik  CHN Gu Xiao, Guo Li, Li Xiaolu, Liang Xinping, Sun Wenyan, Tang Mengni, Yin Chengxin, Zeng Zhen, Huang Xuechen 192,9841
3 Japan  JPN Aika Hakoyama, Yukiko Inui, Kei Marumo, Risako Mitsui, Kanami Nakamaki, Mai Nakamura, Kano Omata, Kurumi Yoshida, Aiko Hayashi 189,2056
4 Ukraine  UKR Olena Hretschychina, Olha Solotarowa, Oleksandra Sabada, Anastassija Sawtschuk, Kateryna Sadurska, Ksenija Sydorenko, Darja Juschko 188,6080
5 Italien  ITA Elisa Bozzo, Beatrice Callegari, Camilla Cattaneo, Linda Cerruti, Manila Flamini, Francesca Deidda, Mariangela Perrupato, Sara Sgarzi, Costanza Ferro 183,3809
6 Brasilien  BRA Luisa Borges, Maria Bruno, Beatriz Feres, Branca Feres, Maria Clara Lobo, Maria Eduarda Miccuci, Lorena Molinos, Lara Teixeira, Pâmela Nogueira 171,9985
7 Agypten  EGY Leila Abdelmoez, Samia Ahmed, Nariman Aly, Nour Elayoubi, Jomana Elmaghrabi, Dara Hassanien, Salma Negmeldin, Nada Saafan, Nehal Saafan 155,5505
8 Australien  AUS Bianca Hammett, Danielle Kettlewell, Nikita Pablo, Emily Rogers, Cristina Sheehan, Rose Stackpole, Amie Thompson, Deborah Tsai, Hannah Cross 149,5000

MedaillenspiegelBearbeiten

Medaillenspiegel
Platz Land G S B Gesamt
1 Russland  Russland 2 2
2 China Volksrepublik  China 2 2
3 Japan  Japan 2 2
Total 2 2 2 6

WeblinksBearbeiten

  Commons: Olympische Sommerspiele 2016/Synchronschwimmen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien