Hauptmenü öffnen

Bei den XXXI. Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro fanden 15 Wettbewerbe im Gewichtheben statt (sieben bei den Frauen und acht bei den Männern). Austragungsort war das Riocentro im Stadtteil Barra da Tijuca.

Gewichtheben bei den
XXXI. Olympischen Sommerspielen
Olympic rings without rims.svg
Weightlifting pictogram.svg
Information
Austragungsort BrasilienBrasilien Rio de Janeiro
Wettkampfstätte Riocentro
Nationen 76
Athleten 260 (104 Frauen, 156 Männer)
Datum 6.–16. August 2016
Entscheidungen 15
London 2012

Inhaltsverzeichnis

BilanzBearbeiten

 
Riocentro

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 China Volksrepublik  China 5 2 7
2 Thailand  Thailand 2 1 1 4
3 Iran  Iran 2 2
4 Korea Nord  Nordkorea 1 3 4
5 Kasachstan  Kasachstan 1 1 3 5
6 Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 1 1 2
7 Georgien  Georgien 1 1 2
8 Kolumbien  Kolumbien 1 1 2
9 Usbekistan  Usbekistan 1 1
10 Armenien  Armenien 2 2
Indonesien  Indonesien 2 2
Weissrussland  Weißrussland 2 2
13 Philippinen  Philippinen 1 1
Turkei  Türkei 1 1
15 Agypten  Ägypten 2 2
16 Japan  Japan 1 1
Litauen  Litauen 1 1
Rumänien  Rumänien 1 1
Spanien  Spanien 1 1
Korea Sud  Südkorea 1 1
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1

MedaillengewinnerBearbeiten

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Klasse bis 56 kg China Volksrepublik  Long Qingquan Korea Nord  Om Yun-chol Thailand  Sinphet Kruaithong
Klasse bis 62 kg Kolumbien  Óscar Figueroa Indonesien  Eko Yuli Irawan Kasachstan  Farkhad Kharki
Klasse bis 69 kg China Volksrepublik  Shi Zhiyong Turkei  Daniyar Ismayilov Kolumbien  Luis Javier Mosquera
Klasse bis 77 kg Kasachstan  Nischat Rachimow China Volksrepublik  Lü Xiaojun Agypten  Mohamed Ihab
Klasse bis 85 kg Iran  Kianoush Rostami China Volksrepublik  Tao Tian Kasachstan  Denis Ulanow
Klasse bis 94 kg Iran  Sohrab Moradi Weissrussland  Wadsim Stralzou Litauen  Aurimas Didžbalis
Klasse bis 105 kg Usbekistan  Ruslan Nurudinov Armenien  Simon Martirosjan Kasachstan  Alexander Saitschikow
Klasse über 105 kg Georgien  Lascha Talachadse Armenien  Gor Minasjan Georgien  Irakli Turmanidse
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Klasse bis 48 kg Thailand  Sopita Tanasan Indonesien  Sri Wahyuni Agustiani Japan  Hiromi Miyake
Klasse bis 53 kg Chinesisch Taipeh  Hsu Shu-ching Philippinen  Hidilyn Diaz Korea Sud  Yoon Jin-hee
Klasse bis 58 kg Thailand  Sukanya Srisurat Thailand  Pimsiri Sirikaew Chinesisch Taipeh  Kuo Hsing-chun
Klasse bis 63 kg China Volksrepublik  Deng Wei Korea Nord  Choe Hyo-sim Kasachstan  Karina Goritschewa
Klasse bis 69 kg China Volksrepublik  Xiang Yanmei Kasachstan  Schasira Schapparkul Agypten  Sara Ahmed
Klasse bis 75 kg Korea Nord  Rim Jong-sim Weissrussland  Darja Nawumawa Spanien  Lidia Valentín
Klasse über 75 kg China Volksrepublik  Meng Suping Korea Nord  Kim Kuk-hyang Vereinigte Staaten  Sarah Robles

QualifikationBearbeiten

Es nahmen 260 Sportler teil, davon 156 Männer und 104 Frauen. Maximal durfte jedes NOK sechs Athleten und vier Athletinnen entsenden, wobei pro Gewichtsklasse nur höchstens zwei Teilnehmer eines Landes gestellt werden durften. Die Quotenplätze eines NOKs ermittelten sich aus den Leistungen bei den Weltmeisterschaften 2014 und 2015 sowie bei den Kontinentalmeisterschaften 2016. Für dieses Kontingent standen die Startplätze für 147 Männer und 98 Frauen zur Verfügung. Außerdem durfte das Gastgeberland Brasilien drei Athleten und zwei Athletinnen entsenden. Weitere zehn Starter wurde von einer Kommission eingeladen.[1]

ZeitplanBearbeiten

Wettbewerbe[2] August
Frauen  6.   7.   8.   9.   10.   11.   12.   13.   14.   15.   16. 
Klasse bis 48 kg  
Klasse bis 53 kg  
Klasse bis 58 kg  
Klasse bis 63 kg  
Klasse bis 69 kg  
Klasse bis 75 kg  
Klasse über 75 kg  
Männer  6.   7.   8.   9.   10.   11.   12.   13.   14.   15.   16. 
Klasse bis 56 kg  
Klasse bis 62 kg  
Klasse bis 69 kg  
Klasse bis 77 kg  
Klasse bis 85 kg  
Klasse bis 94 kg  
Klasse bis 105 kg  
Klasse über 105 kg  

Ergebnisse MännerBearbeiten

Klasse bis 56 kg (Bantamgewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 China Volksrepublik  CHN Long Qingquan 137 170 (OR) 307 (WR)
2 Korea Nord  PRK Om Yun-chol 134 169 303
3 Thailand  THA Sinphet Kruaithong 132 157 289
4 Kasachstan  KAZ Arli Tschontei 130 148 278
5 Vietnam  VIE Trần Lê Quốc Toàn 121 154 275
6 Kolumbien  COL Habib de las Salas 119 147 266
7 Italien  ITA Mirco Scarantino 115 149 264
8 Dominikanische Republik  DOM Luis García 118 145 263
9 Thailand  THA Witoon Mingmoon 113 148 261
10 Guatemala  GUA Edgar Pineda 108 143 251

Datum: 7. August 2016, 10:00 Uhr (Gruppe B) / 19:00 Uhr (Gruppe A)
19 Teilnehmer aus 17 Ländern

Klasse bis 62 kg (Federgewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 Kolumbien  COL Óscar Figueroa 142 176 318
2 Indonesien  INA Eko Yuli Irawan 142 170 312
3 Kasachstan  KAZ Farkhad Kharki 135 170 305
4 Japan  JPN Yoichi Itokazu 133 169 302
5 Agypten  EGY Ahmed Saad 133 161 294
6 Papua-Neuguinea  PNG Morea Baru 126 164 290
7 Indonesien  INA Muhamad Hasbi 130 160 290
8 Samoa  SAM Vaipava Nevo Ioane 120 161 281
9 Korea Sud  KOR Han Myeong-mok 130 150 280
10 El Salvador  ESA Julio Salamanca 120 155 275

Datum: 8. August 2016, 10:00 Uhr (Gruppe B) / 19:00 Uhr (Gruppe A)
17 Teilnehmer aus 15 Ländern

Klasse bis 69 kg (Leichtgewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 China Volksrepublik  CHN Shi Zhiyong 162 190 352
2 Turkei  TUR Daniyar Ismayilov 163 188 351
3 Kolumbien  COL Luis Javier Mosquera 155 183 338
4 Mexiko  MEX Bredni Roque 145 181 326
5 Albanien  ALB Briken Calja 145 181 326
6 Moldau Republik  MDA Serghei Cechir 144 178 322
7 Frankreich  FRA Bernardin Matam 140 180 320
8 Korea Sud  KOR Won Jeong-sik 143 177 320
9 Indonesien  INA Triyatno 142 175 317
10 Spanien  ESP David Sánchez 142 175 317
 
Teilnehmer der Gruppe B

Datum: 9. August 2016, 10:00 Uhr (Gruppe B) / 19:00 Uhr (Gruppe A)
21 Teilnehmer aus 19 Ländern

Der ursprünglich drittplatzierte Kirgise Issat Artykow wurde positiv auf Strychnin getestet, worauf ihm das Internationale Olympische Komitee die Bronzemedaille aberkannte.[3]

Klasse bis 77 kg (Mittelgewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 Kasachstan  KAZ Nischat Rachimow 165 214 (WR) 379
2 China Volksrepublik  CHN Lü Xiaojun 177 (WR) 202 379
3 Agypten  EGY Mohamed Ihab 165 196 361
4 Thailand  THA Chatuphum Chinnawong 165 191 356
5 Moldau Republik  MDA Alexandr Spac 155 192 347
6 Kolumbien  COL Andrés Caicedo 155 191 346
7 Spanien  ESP Andrés Mata 153 190 343
8 Korea Nord  PRK Choe Jon-wi 153 190 343
9 Agypten  EGY Ibrahim Abdelbaki 152 186 338
10 Deutschland  GER Nico Müller 151 181 332

Datum: 10. August 2016, 10:00 Uhr (Gruppe B) / 19:00 Uhr (Gruppe A)
13 Teilnehmer aus 13 Ländern

Klasse bis 85 kg (Halbschwergewicht)Bearbeiten

 
V. l. n. r.: Tao Tian, Kianoush Rostami und Gabriel Sîncrăian
Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 Iran  IRI Kianoush Rostami 179 217 396 (WR)
2 China Volksrepublik  CHN Tao Tian 178 217 (OR) 395
3 Kasachstan  KAZ Denis Ulanow 175 215 390
4 Ukraine  UKR Olexander Pyelyeschenko 175 210 385
6 Weissrussland  BLR Pjotr Assajonak 170 207 377
6 Weissrussland  BLR Pawel Chadassewitsch 170 195 365
7 Katar  QAT Faris Ibrahim 158 203 361
8 Frankreich  FRA Giovanni Bardis 165 192 357
9 Frankreich  FRA Benjamin Hennequin 155 195 350
10 Kuba  CUB Yoelmis Hernández 150 200 350

Datum: 12. August 2016, 10:00 Uhr (Gruppe B) / 19:00 Uhr (Gruppe A)
24 Teilnehmer aus 22 Ländern

Der rumänische Gewichtheber Gabriel Sîncrăian, der Bronze gewonnen hatte, wurde im Dezember 2016 wegen Dopingvergehens disqualifiziert und verlor seine Medaille.[4]

Klasse bis 94 kg (Mittelschwergewicht)Bearbeiten

 
V. l. n. r.: Vadzim Straltsou, Sohrab Moradi und Aurimas Didžbalis
Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 Iran  IRI Sohrab Moradi 182 221 403
2 Weissrussland  BLR Wadsim Stralzou 175 220 395
3 Litauen  LTU Aurimas Didžbalis 177 215 392
4 Thailand  THA Sarat Sumpradit 177 213 390
5 Agypten  EGY Ragab Abdelhay 174 213 387
6 Ukraine  UKR Dmytro Tschumak 174 213 387
7 Iran  IRI Ali Hashemi 173 210 383
8 Weissrussland  BLR Aljaksandr Bjarsanau 173 208 381
9 Ukraine  UKR Wolodymyr Hosa 170 205 375
10 Korea Nord  PRK Park Han-woong 165 202 367

Datum: 13. August 2016, 15:30 Uhr (Gruppe B) / 19:00 Uhr (Gruppe A)
20 Teilnehmer aus 17 Ländern

Klasse bis 105 kg (Schwergewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 Usbekistan  UZB Ruslan Nurudinov 194 237 (OR) 431
2 Armenien  ARM Simon Martirosjan 190 227 417
3 Kasachstan  KAZ Alexander Saitschikow 193 223 416
4 China Volksrepublik  CHN Yang Zhe 190 225 415
5 Usbekistan  UZB Ivan Efremov 194 220 414
6 Iran  IRI Mohammad Reza Barari 186 220 406
7 Polen  POL Arkadiusz Michalski 179 221 400
8 Lettland  LAT Artūrs Plēsnieks 181 218 399
9 Irak  IRQ Salwan Jassim Abbood 180 214 394
10 Deutschland  GER Jürgen Spieß 170 220 390

Datum: 15. August 2016, 15:30 Uhr (Gruppe B) / 19:00 Uhr (Gruppe A)
16 Teilnehmer aus 14 Ländern

Klasse über 105 kg (Superschwergewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 Georgien  GEO Lascha Talachadse 215 258 473 (WR)
2 Armenien  ARM Gor Minasjan 210 241 451
3 Georgien  GEO Irakli Turmanidse 207 241 448
4 Armenien  ARM Ruben Aleksanjan 195 245 440
5 Brasilien  BRA Fernando Reis 195 240 435
6 Usbekistan  UZB Rustam Jangaboyev 195 237 432
7 Estland  EST Mart Seim 187 243 430
8 Tschechien  CZE Jiří Orság 185 240 425
9 Deutschland  GER Almir Velagic 188 232 420
10 Ungarn  HUN Péter Nagy 193 227 420
16 Deutschland  GER Alexej Prochorow 180 215 395
 
Lascha Talachadse beim Stoßen zur Goldmedaille

Datum: 16. August 2016, 15:30 Uhr (Gruppe B) / 19:00 Uhr (Gruppe A)
23 Teilnehmer aus 19 Ländern

Ergebnisse FrauenBearbeiten

Klasse bis 48 kg (Fliegengewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 Thailand  THA Sopita Tanasan 92 108 200
2 Indonesien  INA Sri Wahyuni Agustiani 85 107 192
3 Japan  JPN Hiromi Miyake 81 107 188
4 Dominikanische Republik  DOM Beatriz Pirón 85 102 187
5 Kasachstan  KAZ Margarita Yelisseyeva 80 106 186
6 Vereinigte Staaten  USA Morghan King 83 100 183
7 Chinesisch Taipeh  TPE Chen Wei-Ling 81 100 181
8 Ukraine  UKR Julija Paratowa 84 095 179
9 Mauritius  MRI Roilya Ranaivosoa 80 093 173
10 Kirgisistan  KGZ Zhanyl Okoeva 72 097 169

Datum: 6. August 2016, 19:00 Uhr
12 Teilnehmerinnen aus 12 Ländern

Klasse bis 53 kg (Federgewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 Chinesisch Taipeh  TPE Hsu Shu-ching 100 112 212
2 Philippinen  PHI Hidilyn Diaz 088 112 200
3 Korea Sud  KOR Yoon Jin-hee 088 111 199
4 Lettland  LAT Rebeka Koha 090 107 197
5 Brasilien  BRA Rosane Santos 090 103 193
6 Japan  JPN Kanae Yagi 081 105 186
7 Indonesien  INA Dewi Safitri 080 105 185
8 Albanien  ALB Evagjelia Veli 075 090 165
9 Puerto Rico  PUR Lely Burgos 072 090 162
10 Nicaragua  NCA Scarleth Mercado 066 089 155

Datum: 7. August 2016, 12:30 Uhr (Gruppe B) / 15:30 Uhr (Gruppe A)
13 Teilnehmerinnen aus 13 Ländern

Klasse bis 58 kg (Leichtgewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 Thailand  THA Sukanya Srisurat 110 (OR) 130 240
2 Thailand  THA Pimsiri Sirikaew 102 130 232
3 Chinesisch Taipeh  TPE Kuo Hsing-chun 102 129 231
4 Ecuador  ECU Alexandra Escobar 100 123 223
5 Japan  JPN Mikiko Andō 094 124 218
6 Dominikanische Republik  DOM Yuderqui Contreras 100 117 217
7 Kolumbien  COL Lina Rivas 096 120 216
8 Mexiko  MEX Patricia Domínguez 096 115 211
9 Venezuela  VEN Yusleidy Figueroa 085 116 201
10 Deutschland  GER Sabine Kusterer 090 110 200

Datum: 8. August 2016, 12:30 Uhr (Gruppe B) / 15:30 Uhr (Gruppe A)
15 Teilnehmerinnen aus 15 Ländern

Klasse bis 63 kg (Mittelgewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 China Volksrepublik  CHN Deng Wei 115 147 (WR) 262 (WR)
2 Korea Nord  PRK Choe Hyo-sim 105 143 248
3 Kasachstan  KAZ Karina Goritschewa 111 132 243
4 Kolumbien  COL Mercedes Pérez 104 130 234
5 Mexiko  MEX Eva Gurrola Ortiz 100 120 220
6 Italien  ITA Giorgia Bordignon 098 119 217
7 Agypten  EGY Esraa El-Sayed 100 116 216
8 Kuba  CUB Marina Rodríguez 094 121 215
9 Japan  JPN Namika Matsumoto 090 115 205
10 Finnland  FIN Anni Vuohijoki 085 107 192

Datum: 9. August 2016, 12:30 Uhr (Gruppe B) / 15:30 Uhr (Gruppe A)
14 Teilnehmerinnen aus 14 Länderhn

Klasse bis 69 kg (Halbschwergewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 China Volksrepublik  CHN Xiang Yanmei 116 145 261
2 Kasachstan  KAZ Schasira Schapparkul 115 144 259
3 Agypten  EGY Sara Ahmed 112 143 255
4 Kolumbien  COL Leydi Solís 110 143 253
5 Armenien  ARM Nasik Awdaljan 107 135 242
6 Ecuador  ECU Neisi Dajomes 105 132 242
7 Weissrussland  BLR Darja Patschabut 107 130 237
8 Mongolei  MGL Mönchdschantsangiin Anchtsetseg 106 131 237
9 Kanada  CAN Marie-Ève Beauchemin-Nadeau 098 130 228
10 Vereinigtes Konigreich  GBR Rebekah Tiler 101 126 227

Datum: 10. August 2016, 12:30 Uhr (Gruppe B) / 15:30 Uhr (Gruppe A)
17 Teilnehmerinnen aus 16 Ländern

Klasse bis 75 kg (Schwergewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 Korea Nord  PRK Rim Jong-sim 121 153 274
2 Weissrussland  BLR Darja Nawumawa 116 142 258
3 Spanien  ESP Lidia Valentín 116 141 257
4 Kolumbien  COL Ubaldina Valoyes 111 136 247
5 Ukraine  UKR Iryna Decha 114 133 247
6 Vereinigte Staaten  USA Jenny Arthur 107 135 242
7 Chile  CHI María Fernanda Valdés 107 135 242
8 Frankreich  FRA Gaëlle Nayo-Ketchanke 102 135 237
9 Mexiko  MEX Alejandra Garza 102 135 237
10 Armenien  ARM Sona Poghosjan 097 126 223

Datum: 12. August 2016, 12:30 Uhr (Gruppe B) / 15:30 Uhr (Gruppe A)
15 Teilnehmerinnen aus 15 Ländern

Klasse über 75 kg (Superschwergewicht)Bearbeiten

Platz Land Sportler Reißen
(kg)
Stoßen
(kg)
Gesamt
(kg)
1 China Volksrepublik  CHN Meng Suping 130 177 307
2 Korea Nord  PRK Kim Kuk-hyang 131 175 306
3 Vereinigte Staaten  USA Sarah Robles 126 160 286
4 Agypten  EGY Shaimaa Haridy 117 161 278
5 Korea Sud  KOR Lee Hui-sol 122 153 275
6 Korea Sud  KOR Son Young-hee 118 155 273
7 Venezuela  VEN Yaniuska Espinosa 121 152 273
8 Rumänien  ROM Andreea Aanei 120 145 265
9 Nigeria  NGR Mariam Usman 115 150 265
10 Ukraine  UKR Anastassija Lyssenko 117 146 263

Datum: 14. August 2016, 12:30 Uhr (Gruppe B) / 15:30 Uhr (Gruppe A)
16 Teilnehmerinnen aus 14 Ländern

DopingBearbeiten

  • Wegen wiederholter Dopingfälle beschloss der Weltverband IWF im November 2015, Bulgarien von den Olympischen Spielen in Rio auszuschließen. Außerdem wurde dem rumänischen Verband ein Qualifikationsplatz gestrichen.[5]
  • Der kirgisische Gewichtheber Issat Artykow (Gewichtsklasse bis 69 kg) wurde während der Olympischen Spiele des Dopings überführt. Bei einer Dopingkontrolle waren Spuren von Strychnin gefunden worden. Artykow musste die von ihm gewonnene Bronzemedaille abgeben; der Kolumbianer Luis Javier Mosquera rückte als Vierter des Wettkampfs nach.[6]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Gewichtheben bei den Olympischen Sommerspielen 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. QUALIFICATION SYSTEM – GAMES OF THE XXXI OLYMPIAD – RIO 2016 rio2016.com
  2. Olympic Weightlifting. Abgerufen am 6. August 2016 (englisch).
  3. Gewichtheber verliert Medaille wegen Dopings. Die Zeit, 18. August 2016, abgerufen am 27. September 2018.
  4. Doping: Boxer Alojan und Gewichtheber Sincraian verlieren Olympia-Medaillen. Die Zeit, 8. Dezember 2016, abgerufen am 27. September 2018.
  5. Bulgariens Gewichtheber nicht in Rio spox.com 19. November 2015
  6. Kirgise des Dopings überführt – Gewichtheber muss Olympia-Bronze abgeben. In: tagesschau.de. 18. August 2016, abgerufen am 18. August 2016.