Hauptmenü öffnen

Bei den XXXI. Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro fanden 13 Wettbewerbe im Boxen statt, drei bei den Frauen und zehn bei den Männern. Austragungsort war das Messezentrum Riocentro im Stadtteil Barra da Tijuca.

Boxen bei den
XXXI. Olympischen Sommerspielen
Rio 2016 logo.svg
Boxing pictogram.svg
Information
Austragungsort BrasilienBrasilien Rio de Janeiro
Wettkampfstätte Riocentro
Nationen 76
Athleten 283 (36 Symbol venus.svg, 247 Blue Mars symbol.svg)
Datum 6.–21. August 2016
Entscheidungen 13
London 2012

Die AIBA beschloss auf ihrer Sitzung am 23. März 2013 neue Qualifikationskriterien für die Olympischen Spiele. Sie integrierte so die semi-professionelle World Series of Boxing und die verbandseigene Profiabteilung APB in die Olympiaqualifikation.[1][2] Damit nahmen erstmals bei Olympischen Spielen auch Profis an den Boxwettkämpfen teil. Gleichzeitig wurde erstmals seit 1984 wieder ohne Kopfschutz gekämpft. Ebenfalls führte man auch das aus dem Profi-Bereich bekannte Ten-Must-System zur Siegerermittlung ein.

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Usbekistan  Usbekistan 3 2 2 7
2 Kuba  Kuba 3 3 6
3 Frankreich  Frankreich 2 2 2 6
4 Kasachstan  Kasachstan 1 2 2 5
5 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1 1 1 3
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1 1 3
7 Russland  Russland 1 3 4
8 Brasilien  Brasilien 1 1
9 China Volksrepublik  China 1 3 4
10 Aserbaidschan  Aserbaidschan 1 1 2
Kolumbien  Kolumbien 1 1 2
12 Niederlande  Niederlande 1 1
Venezuela  Venezuela 1 1
13 Deutschland  Deutschland 1 1
Finnland  Finnland 1 1
Kroatien  Kroatien 1 1
Marokko  Marokko 1 1
Mexiko  Mexiko 1 1
Mongolei  Mongolei 1 1

MedaillengewinnerBearbeiten

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Halbfliegengewicht Usbekistan  Hasanboy Doʻsmatov Kolumbien  Yuberjen Martínez Kuba  Joahnys Argilagos
Vereinigte Staaten  Nico Hernández
Fliegengewicht Usbekistan  Shahobiddin Zoirov Venezuela  Yoel Finol China Volksrepublik  Hu Jianguan
Bantamgewicht Kuba  Robeisy Ramírez Vereinigte Staaten  Shakur Stevenson Russland  Wladimir Nikitin
Usbekistan  Murodjon Ahmadaliyev
Leichtgewicht Brasilien  Robson Conceição Frankreich  Sofiane Oumiha Kuba  Lázaro Álvarez
Mongolei  Dordschnjambuugiin Otgondalai
Halbweltergewicht Usbekistan  Fazliddin Gʻoibnazarov Aserbaidschan  Collazo Sotomayor Russland  Witali Dunaizew
Deutschland  Artem Harutiunian
Weltergewicht Kasachstan  Danijar Jeleussinow Usbekistan  Shaxram Gʻiyosov Marokko  Mohammed Rabii
Frankreich  Souleymane Cissokho
Mittelgewicht Kuba  Arlen López Usbekistan  Bektemir Meliqoʻziyev Aserbaidschan  Kamran Şahsuvarlı
Mexiko  Misael Rodríguez
Halbschwergewicht Kuba  Julio César La Cruz Kasachstan  Ädilbek Nijasymbetow Frankreich  Mathieu Bauderlique
Vereinigtes Konigreich  Joshua Buatsi
Schwergewicht Russland  Jewgeni Tischtschenko Kasachstan  Wassili Lewit Usbekistan  Rustam Toʻlaganov
Kuba  Erislandy Savón
Superschwergewicht Frankreich  Tony Yoka Vereinigtes Konigreich  Joseph Joyce Kroatien  Filip Hrgović
Kasachstan  Iwan Dytschko
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Fliegengewicht Vereinigtes Konigreich  Nicola Adams Frankreich  Sarah Ourahmoune China Volksrepublik  Ren Cancan
Kolumbien  Ingrit Valencia
Leichtgewicht Frankreich  Estelle Mosselly China Volksrepublik  Yin Junhua Finnland  Mira Potkonen
Russland  Anastassija Beljakowa
Mittelgewicht Vereinigte Staaten  Claressa Shields Niederlande  Nouchka Fontijn Kasachstan  Dariga Schakimowa
China Volksrepublik  Li Qian

Ergebnisse MännerBearbeiten

Halbfliegengewicht (bis 49 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportler
1 Usbekistan  UZB Hasanboy Doʻsmatov
2 Kolumbien  COL Yuberjen Martínez
3 Kuba  CUB Joahnys Argilagos
Vereinigte Staaten  USA Nico Hernández
5 Kenia  KEN Peter Mungai Warui
Spanien  ESP Samuel Carmona
Kasachstan  KAZ Birschan Schaqypow
Ecuador  ECU Carlos Quipo

Datum: 6. bis 14. August 2016
22 Teilnehmer aus 22 Ländern

Fliegengewicht (bis 52 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportler
1 Usbekistan  UZB Shahobiddin Zoirov
2 Venezuela  VEN Yoel Finol
3 China Volksrepublik  CHN Hu Jianguan
5 Aserbaidschan  AZE Elvin Məmişzadə
Algerien  ALG Mohamed Flissi
Kolumbien  COL Ceiber Ávila
Kuba  CUB Yosvany Veitía

Datum: 13. bis 21. August 2016
26 Teilnehmer aus 26 Ländern

Der zweitplatzierte russische Boxer Michail Alojan wurde nachträglich wegen Dopingvergehens disqualifiziert und musste seine Silbermedaille zurückgeben.[3]

Bantamgewicht (bis 56 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportler
1 Kuba  CUB Robeisy Ramírez
2 Vereinigte Staaten  USA Shakur Stevenson
3 Russland  RUS Wladimir Nikitin
Usbekistan  UZB Murodjon Ahmadaliyev
5 Irland  IRL Michael Conlan
Mongolei  MGL Erdenebatyn Tsendbaatar
China Volksrepublik  CHN Zhang Jiawei
Argentinien  ARG Alberto Melián

Datum: 10. bis 20. August 2016
28 Teilnehmer aus 28 Ländern

Leichtgewicht (bis 60 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportler
1 Brasilien  BRA Robson Conceição
2 Frankreich  FRA Sofiane Oumiha
3 Kuba  CUB Lázaro Álvarez
Mongolei  MGL Dordschnjambuugiin Otgondalai
5 Vereinigte Staaten  USA Carlos Balderas
Usbekistan  UZB Xurshid Tojiboyev
Algerien  ALG Reda Benbaziz
Aserbaidschan  AZE Albert Selimow
 
Siegerehrung

Datum: 6. bis 16. August 2016
28 Teilnehmer aus 28 Ländern

Halbweltergewicht (bis 64 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportler
1 Usbekistan  UZB Fazliddin Gʻoibnazarov
2 Aserbaidschan  AZE Collazo Sotomayor
3 Russland  RUS Witali Dunaizew
Deutschland  GER Artem Harutiunian
5 China Volksrepublik  CHN Hu Qianxun
Vereinigte Staaten  USA Gary Russell
Turkei  TUR Batuhan Gözgeç
Kuba  CUB Yasniel Toledo

Datum: 10. bis 21. August 2016
28 Teilnehmer aus 28 Ländern

Weltergewicht (bis 69 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportler
1 Kasachstan  KAZ Danijar Jeleussinow
2 Usbekistan  UZB Shaxram Gʻiyosov
3 Marokko  MAR Mohammed Rabii
Frankreich  FRA Souleymane Cissokho
5 Irland  IRL Steven Donnelly
Kuba  CUB Roniel Iglesias
Thailand  THA Sailom Adi
Venezuela  VEN Gabriel Maestre

Datum: 7. bis 17. August 2016
28 Teilnehmer aus 28 Ländern

Mittelgewicht (bis 75 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportler
1 Kuba  CUB Arlen López
2 Usbekistan  UZB Bektemir Meliqoʻziyev
3 Aserbaidschan  AZE Kamran Şahsuvarlı
Mexiko  MEX Misael Rodríguez
5 Frankreich  FRA Christian Assomo
Kasachstan  KAZ Schänibek Älimchanuly
Agypten  EGY Hosam Bakr Abdin
Indien  IND Vikas Krishan

Datum: 8. bis 20. August 2016
28 Teilnehmer aus 28 Ländern

Halbschwergewicht (bis 81 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportler
1 Kuba  CUB Julio César La Cruz
2 Kasachstan  KAZ Ädilbek Nijasymbetow
3 Frankreich  FRA Mathieu Bauderlique
Vereinigtes Konigreich  GBR Joshua Buatsi
5 Brasilien  BRA Michel Borges
Ecuador  ECU Carlos Andrés Mina
Algerien  ALG Abdelhafid Benchabla
Aserbaidschan  AZE Teymur Məmmədov

Datum: 6. bis 18. August 2016
26 Teilnehmer aus 26 Ländern

Schwergewicht (bis 91 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportler
1 Russland  RUS Jewgeni Tischtschenko
2 Kasachstan  KAZ Wassili Lewit
3 Usbekistan  UZB Rustam Toʻlaganov
Kuba  CUB Erislandy Savón
5 Italien  ITA Clemente Russo
Aserbaidschan  AZE Abdulqədir Abdullayev
Mauritius  MRI Kennedy St-Pierre
Argentinien  ARG Yamil Peralta

Datum: 6. bis 15. August 2016
18 Teilnehmer aus 18 Ländern

Superschwergewicht (über 91 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportler
1 Frankreich  FRA Tony Yoka
2 Vereinigtes Konigreich  GBR Joseph Joyce
3 Kroatien  CRO Filip Hrgović
Kasachstan  KAZ Iwan Dytschko
5 Jordanien  JOR Hussein Iashaish
Kuba  CUB Lenier Pero
Usbekistan  UZB Bahodir Jalolov
Nigeria  NGR Efe Ajagba
 
Medaillengewinner im Superschwergewicht

Datum: 9. bis 21. August 2016
18 Teilnehmer aus 18 Ländern

Ergebnisse FrauenBearbeiten

Fliegengewicht (bis 51 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Nicola Adams
2 Frankreich  FRA Sarah Ourahmoune
3 China Volksrepublik  CHN Ren Cancan
Kolumbien  COL Ingrit Valencia
5 Kanada  CAN Mandy Bujold
Ukraine  UKR Tetyana Kob
Thailand  THA Peamwilai Laopeam
Kasachstan  KAZ Schaina Schekerbekowa

Datum: 12. bis 20. August 2016
12 Teilnehmerinnen aus 12 Ländern

Leichtgewicht (bis 60 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Frankreich  FRA Estelle Mosselly
2 China Volksrepublik  CHN Yin Junhua
3 Finnland  FIN Mira Potkonen
Russland  RUS Anastassija Beljakowa
5 Aserbaidschan  AZE Yana Alekseevna
Vereinigte Staaten  USA Mikaela Mayer
Irland  IRL Katie Taylor
Italien  ITA Irma Testa

Datum: 12. bis 19. August 2016
12 Teilnehmerinnen aus 12 Ländern

Mittelgewicht (bis 75 kg)Bearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Vereinigte Staaten  USA Claressa Shields
2 Niederlande  NED Nouchka Fontijn
3 Kasachstan  KAZ Dariga Schakimowa
China Volksrepublik  CHN Li Qian
5 Brasilien  BRA Andreia Bandeira
Marokko  MAR Khadija El-Mardi
Russland  RUS Jaroslawa Jakuschina
Vereinigtes Konigreich  GBR Savannah Marshall

Datum: 14. bis 21. August 2016
12 Teilnehmerinnen aus 12 Ländern

QualifikationBearbeiten

QualifikationskriterienBearbeiten

Es nahmen 286 Athleten an den Wettbewerben teil, darunter 36 Frauen und 250 Männer. Sechs Quotenplätze waren für das NOK des Gastgebers reserviert (5 Männer und eine Frau), 63 Quotenplätze für Kämpfer der APB und der World Series of Boxing. Zusätzlich konnte die AIBA acht Teilnehmer (5 Männer und 3 Frauen) einladen.

Frauen

Gewichtsklasse WM 2016 Kontinentale Qualifikation Gastgeber Einladung
der AIBA
Gesamt
Afrika Amerika Asien & Ozeanien Europa
51 kg 4 1 2 2 2 0 1 12
60 kg 4 1 1* 2 2 1 1 12
75 kg 4 1 2 2 2 0 1 12
Total 12 3 5* 6 6 1 3 36

* Die Anzahl der Quotenplätze für Amerika verringerte sich, da Brasilien seine Quotenplätze als Gastgeber nutzte.

Männer

Gewichtsklasse WSB
Rangliste
2014/15
APB
Rangliste
2014/15
WM 2015 Kontinentale Qualifikation APB & WSB
2016
AIBA
Turnier
2016
Gastgeber Einladung
der AIBA
Gesamt
Afrika Amerika Asien & Ozeanien Europa
49 kg 1 2 2 3 2* 3 3 3 2 1 0 22
52 kg 2 2 2 3 2* 3 3 3 5 1 0 26
56 kg 2 2 3 3 2* 3 3 3 5 1 1 28
60 kg 2 2 3 3 3 3 3 3 5 0 1 28
64 kg 2 2 3 3 2* 3 3 3 5 1 1 28
69 kg 2 2 3 3 3 3 3 3 5 0 1 28
75 kg 2 2 3 3 3 3 3 3 5 0 1 28
81 kg 2 2 2 3 2* 3 3 3 5 1 0 26
91 kg 1 2 1 3 3 3 3 1 1 0 0 18
+91 kg 1 2 1 3 3 3 3 1 1 0 0 18
Total 17 20 23 30 25* 30 30 26 39 5 5 250

* Die Anzahl der Quotenplätze für Amerika verringerte sich, da Brasilien seine Quotenplätze als Gastgeber nutzte.

ZeitplanBearbeiten

Wettkampf Datum Ort
AIBA Pro Boxing (APB) Weltrangliste 24. Oktober 2014 – 19. September 2015 verschiedene Orte
World Series of Boxing (WSB) Weltrangliste 15. Januar – 13. Juni 2015 verschiedene Orte
Weltmeisterschaften 2015 5.–18. Oktober 2015 Katar  Doha
Olympiaqualifikationsturnier (Amerika) 8.–20. März 2016 Argentinien  Buenos Aires
Olympiaqualifikationsturnier (Afrika) 9.–20. März 2016 Kamerun  Yaoundé
Olympiaqualifikationsturnier (Asien & Ozeanien) 23. März – 3. April 2016 China Volksrepublik  Qian’an
Olympiaqualifikationsturnier (Europa) 7. April – 17. April 2016 Turkei  Samsun
Weltmeisterschaften der Frauen 2016 19.–27. Mai 2016 Kasachstan  Astana
AIBA-Olympiaqualifikationsturnier 7.–19. Juni 2016 Aserbaidschan  Baku
Olympiaqualifikationsturnier der APB & WSB 3.–8. Juli 2016 Venezuela  Vargas

Gewonnene QuotenplätzeBearbeiten

FrauenBearbeiten

Fliegengewicht (48 bis 51 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
Weltmeisterschaften 2016 4 Frankreich  Sarah Ourahmoune
Kasachstan  Schaina Schekerbekowa
Thailand  Peamwilai Laopeam
Vereinigtes Konigreich  Nicola Adams
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 1 Marokko  Zohra Ez-Zahraoui
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 2 Kanada  Mandy Bujold
Kolumbien  Ingrit Valencia
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 2 China Volksrepublik  Ren Cancan
Usbekistan  Yodgoroy Mirzayeva
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 2 Bulgarien  Stanimira Petrowa
Ukraine  Tetjana Kob
Einladung der AIBA 1 Zentralafrikanische Republik  Judith Mbougnade
Total 12

Leichtgewicht (57 bis 60 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
Gastgeber 1 Brasilien  Adriana Araújo
Weltmeisterschaften 2016 4 Irland  Katie Taylor
Frankreich  Estelle Mossely
Finnland  Mira Potkonen
Russland  Anastassija Beljakowa
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 1 Marokko  Hasnaa Lachgar
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 1 Vereinigte Staaten  Mikaela Mayer
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 2 China Volksrepublik  Yin Junhua
Australien  Shelley Watts
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 2 Aserbaidschan  Yana Alekseevna
Italien  Irma Testa
Einladung der AIBA 1 Mikronesien Foderierte Staaten  Jennifer Chieng
Total 12

Mittelgewicht (69 bis 75 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
Weltmeisterschaften 2016 4 Vereinigte Staaten  Claressa Shields
Chinesisch Taipeh  Chen Nien-chin
Vereinigtes Konigreich  Savannah Marshall
Niederlande  Nouchka Fontijn
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 1 Marokko  Khadija El-Mardi
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 2 Kanada  Ariane Fortin
Brasilien  Andreia Bandeira
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 2 China Volksrepublik  Li Qian
Kasachstan  Dariga Shakimova
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 2 Schweden  Anna Laurell
Russland  Jaroslawa Jakuschina
Einladung der AIBA 1 Panama  Atheyna Bylon
Total 12

MännerBearbeiten

Halbfliegengewicht (bis 49 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
Gastgeber 1 Brasilien  Patrick Lourenço
World Series of Boxing Rangliste 2014/15 1 Irland  Paddy Barnes
APB Rangliste 2014/15 2 China Volksrepublik  Lü Bin
Kasachstan  Birschan Schaqypow
Weltmeisterschaften 2015 2 Kuba  Joahnys Argilagos
Russland  Wassili Jegorow
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 3 Kamerun  Simplice Fotsala
Namibia  Mathias Hamunyela
Kenia  Peter Mungai Warui
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 2 Kolumbien  Yuberjen Martínez
Vereinigte Staaten  Nico Hernández
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 3 Philippinen  Rogen Ladon
Usbekistan  Hasanboy Doʻsmatov
Mongolei  Ganchujagiin Gan-Erdene
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 3 Armenien  Artur Howhannisjan
Vereinigtes Konigreich  Galal Yafai
Italien  Manuel Cappai
APB- & WSB-Qualifikation 2016 3 Ecuador  Carlos Quipo
Mexiko  Joselito Velásquez
Aserbaidschan  Rufat Huseynov
AIBA-Qualifikationsturnier 2016 2 Spanien  Samuel Carmona
Argentinien  Leandro Blanc
Total 22

Fliegengewicht (bis 52 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
Gastgeber 1 Brasilien  Julião Henriques
World Series of Boxing Rangliste 2014/15 2 Puerto Rico  Jeyvier Cintrón
Marokko  Achraf Kharroubi
APB Rangliste 2014/15 2 Russland  Michail Alojan
Mexiko  Elías Emigdio
Weltmeisterschaften 2015 2 Aserbaidschan  Elvin Məmişzadə
Kuba  Yosvany Veitía
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 3 Algerien  Mohamed Flissi
Uganda  Ronald Serugo
Lesotho  Moroke Mokhotho
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 2 Argentinien  Fernando Martínez
Dominikanische Republik  Leonel de los Santos
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 3 China Volksrepublik  Hu Jianguan
Usbekistan  Shahobiddin Zoirov
Kasachstan  Olzhas Sattibayev
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 3 Vereinigtes Konigreich  Muhammad Ali
Armenien  Narek Abgarjan
Irland  Brendan Irvine
APB- & WSB-Qualifikation 2016 3 Venezuela  Yoel Finol
Deutschland  Hamza Touba
Kolumbien  Ceiber Ávila
AIBA-Qualifikationsturnier 2016 5 Turkei  Selçuk Eker
Bulgarien  Daniel Asenow
Vereinigte Staaten  Antonio Vargas
Mongolei  Charchüügiin Ench-Amar
Frankreich  Elie Konki
Total 26

Bantamgewicht (bis 56 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
Gastgeber 1 Brasilien  Robenílson Vieira
World Series of Boxing Rangliste 2014/15 2 Russland  Wladimir Nikitin
Marokko  Mohamed Hamout
APB Rangliste 2014/15 2 Frankreich  Khedafi Djelkhir
China Volksrepublik  Zhang Jiawei
Weltmeisterschaften 2015 3 Irland  Michael Conlan
Usbekistan  Murodjon Ahmadaliyev
Weissrussland  Dsmitryj Assanau
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 3 Lesotho  Inkululeko Suntele
Tunesien  Bilel Mhamdi
Ghana  Abdul Omar
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 2 Argentinien  Alberto Melián
Vereinigte Staaten  Shakur Stevenson
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 3 Indien  Shiva Thapa
Thailand  Chatchai Butdee
Kasachstan  Qairat Jeralijew
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 3 Vereinigtes Konigreich  Qais Ashfaq
Aserbaidschan  Cavid Çələbiyev
Armenien  Aram Awagjan
APB- & WSB-Qualifikation 2016 3 Kenia  Benson Gicharu
Dominikanische Republik  Héctor Garcia
Venezuela  Victor Rodríguez
AIBA-Qualifikationsturnier 2016 5 Ukraine  Mykola Butsenko
Kuba  Robeisy Ramírez
Mongolei  Erdenebatyn Tsendbaatar
Japan  Arashi Morisaka
Algerien  Fahem Hammachi
Einladung der AIBA 1 Vanuatu  Lionel Warawara
Total 28

Leichtgewicht (bis 60 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
World Series of Boxing Rangliste 2014/15 2 Russland  Adlan Abduraschidow
Vereinigte Staaten  Carlos Balderas
APB Rangliste 2014/15 2 Kasachstan  Berik Äbdirachmanow
Usbekistan  Xurshid Tojiboyev
Weltmeisterschaften 2015 3 Kuba  Lázaro Álvarez
Aserbaidschan  Albert Selimow
Brasilien  Robson Conceição
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 3 Algerien  Reda Benbaziz
Agypten  Mahmoud Abdelaal
Seychellen  Andrique Allisop
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 3 Venezuela  Luis Angel Cabrera
Honduras  Teofimo Lopéz
Argentinien  Ignacio Perrin
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 3 Mongolei  Dordschnjambuugiin Otgondalai
Philippinen  Charly Suarez
Japan  Daisuke Narimatsu
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 3 Frankreich  Sofiane Oumiha
Vereinigtes Konigreich  Joseph Cordina
Irland  David Joyce
APB- & WSB-Qualifikation 2016 3 Mexiko  Lindolfo Delgado
Thailand  Amnat Ruenroeng
Italien  Carmine Tommasone
AIBA-Qualifikationsturnier 2016 5 China Volksrepublik  Shan Jun
Tadschikistan  Anwar Junussow
Niederlande  Enrico Lacruz
Chinesisch Taipeh  Lai Chun-en
Katar  Hakan Erşeker
Einladung der AIBA 1 Papua-Neuguinea  Thadius Katua
Total 28

Halbweltergewicht (bis 64 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
Gastgeber 1 Brasilien  Joedison Teixeira
World Series of Boxing Rangliste 2014/15 2 Kuba  Yasniel Toledo
Mexiko  Raúl Curiel
APB Rangliste 2014/15 2 Deutschland  Artem Harutiunian
Algerien  Abdelkader Chadi
Weltmeisterschaften 2015 3 Russland  Witali Dunaizew
Usbekistan  Fazliddin Gʻoibnazarov
Thailand  Wuttichai Masuk
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 3 Marokko  Hamza El-Barbari
Namibia  Jonas Junius
Kamerun  Mahaman Smaila
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 2 Kanada  Arthur Biyarslanov
Venezuela  Luis Arcón
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 3 Kasachstan  Abylaichan Schüssipow
Mongolei  Baatarsüchiin Tschindsorig
China Volksrepublik  Hu Qianxun
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 3 Aserbaidschan  Collazo Sotomayor
Litauen  Evaldas Petrauskas
Turkei  Batuhan Gözgeç
APB- & WSB-Qualifikation 2016 3 Katar  Thulasi Tharumalingam
Armenien  Howhannes Batschkow
Ukraine  Wolodymyr Matwijtschuk
AIBA-Qualifikationsturnier 2016 5 Haiti  Richardson Hitchins
Vereinigte Staaten  Gary Antuanne Russell
Vereinigtes Konigreich  Pat McCormack
Indien  Manoj Kumar
Frankreich  Hassan Amzile
Einladung der AIBA 1 Jordanien  Obada Al-Kasbeh
Total 28

Weltergewicht (bis 69 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
World Series of Boxing Rangliste 2014/15 2 Aserbaidschan  Pərviz Bağırov
Irland  Steven Donnelly
APB Rangliste 2014/15 2 Turkei  Onur Şipal
Russland  Andrei Samkowoi
Weltmeisterschaften 2015 3 Marokko  Mohammed Rabii
Kasachstan  Danijar Jeleussinow
China Volksrepublik  Liu Wei
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 3 Kenia  Rayton Okwiri
Agypten  Walid Sedik Mohamed
Algerien  Zohir Kedache
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 3 Kuba  Roniel Iglesias
Venezuela  Gabriel Maestre
Argentinien  Alberto Palmetta
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 3 Usbekistan  Shaxram Gʻiyosov
Thailand  Sailom Adi
Mongolei  Bjambyn Tüwschinbat
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 3 Litauen  Eimantas Stanionis
Italien  Vincenzo Mangiacapre
Armenien  Wladimir Margarjan
APB- & WSB-Qualifikation 2016 3 Mexiko  Juan Pablo Romero
Deutschland  Araik Marutjan
Spanien  Youba Sissokho
AIBA-Qualifikationsturnier 2016 5 Ungarn  Balázs Bácskai
Weissrussland  Pawel Kastramin
Frankreich  Souleymane Cissokho
Vereinigtes Konigreich  Josh Kelly
Bulgarien  Simeon Chamov
Einladung der AIBA 1 Fidschi  Winston Hill
Total 28

Mittelgewicht (bis 75 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
World Series of Boxing Rangliste 2014/15 2 Polen  Tomasz Jabłoński

Tunesien  Ilyas Abbadi

APB Rangliste 2014/15 2 Russland  Artjom Tschebotarjow
Ukraine  Dmytro Mytrofanow
Weltmeisterschaften 2015 3 Kuba  Arlen López
Usbekistan  Bektemir Meliqoʻziyev
Agypten  Hosam Abdin
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 3 Kamerun  Wilfried Ntsengue
Mauritius  Merven Clair
Marokko  Said Harnouf
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 3 Mexiko  Misael Rodríguez
Vereinigte Staaten  Charles Conwell
Kolumbien  Jorge Vivas
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 3 Kasachstan  Schänibek Älimchanuly
China Volksrepublik  Zhao Minggang
Australien  Daniel Lewis
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 3 Frankreich  Christian Assomo
Ungarn  Zoltán Harcsa
Vereinigtes Konigreich  Anthony Fowler
APB- & WSB-Qualifikation 2016 3 Ecuador  Marlo Delgado
Venezuela  Endry José Pinto
Turkei  Önder Şipal
AIBA-Qualifikationsturnier 2016 5 Irland  Michael O’Reilly
Irak  Waheed Abdul-Ridha
Turkmenistan  Arslanbek Açilow
Indien  Vikas Krishan Yadav
Aserbaidschan  Kamran Şahsuvarlı
Einladung der AIBA 1 Sambia  Benny Muziyo
Total 28

Halbschwergewicht (bis 81 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
Gastgeber 1 Brasilien  Michel Borges
World Series of Boxing Rangliste 2014/15 2 Italien  Valentino Manfredonia
Kroatien  Hrvoje Sep
APB Rangliste 2014/15 2 Iran  Ehsan Rouzbahani
Frankreich  Mathieu Bauderlique
Weltmeisterschaften 2015 2 Kuba  Julio César La Cruz
Irland  Joe Ward
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 3 Algerien  Abdelhafid Benchabla
Agypten  Abdelrahman Salah
Uganda  Kennedy Katende
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 2 Venezuela  Albert Ramírez
Ecuador  Carlos Andrés Mina
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 3 Kasachstan  Ädilbek Nijasymbetow
Usbekistan  Elshod Rasulov
Kirgisistan  Erkin Adylbek Uulu
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 3 Niederlande  Peter Müllenberg
Vereinigtes Konigreich  Joshua Buatsi
Turkei  Mehmet Ünal
APB- & WSB-Qualifikation 2016 3 Kolumbien  Juan Carlos Carrillo
Kamerun  Hassan N'Dam N'Jikam
Ukraine  Denys Solonenko
AIBA-Qualifikationsturnier 2016 5 Russland  Pjotr Chamukow
Aserbaidschan  Teymur Məmmədov
Weissrussland  Michail Dauhaljawez
Deutschland  Serge Michel
Marokko  Hassan Saada
Total 28

Schwergewicht (bis 91 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
World Series of Boxing Rangliste 2014/15 1 Kasachstan  Wassili Lewit
APB Rangliste 2014/15 2 Italien  Clemente Russo
Deutschland  David Graf
Weltmeisterschaften 2015 1 Russland  Jewgeni Tischtschenko
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 3 Mauritius  Kennedy St-Pierre
Algerien  Chouaib Bouloudinats
Tunesien  Hassen Chaktami
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 3 Kuba  Erislandy Savón
Argentinien  Yamil Peralta
Brasilien  Juan Nogueira
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 3 Usbekistan  Rustam Toʻlaganov
China Volksrepublik  Yu Fengkai
Australien  Jason Whateley
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 3 Vereinigtes Konigreich  Lawrence Okolie
Frankreich  Paul Omba-Biongolo
Aserbaidschan  Abdulqədir Abdullayev
APB- & WSB-Qualifikation 2016 1 Ecuador  Julio Castillo
AIBA-Qualifikationsturnier 2016 1 Polen  Igor Jakubowski
Total 18

Superschwergewicht (über 91 kg)

Wettkampf Quoten-
plätze
Teilnehmer
World Series of Boxing Rangliste 2014/15 1 Kroatien  Filip Hrgović
APB Rangliste 2014/15 2 Deutschland  Erik Pfeifer
Rumänien  Mihai Nistor
Weltmeisterschaften 2015 1 Frankreich  Tony Yoka
Olympiaqualifikationsturnier – Afrika 3 Marokko  Mohamed Arjaoui
Nigeria  Efe Ajagba
Kap Verde  Davilson Morais
Olympiaqualifikationsturnier – Amerika 3 Trinidad und Tobago  Nigel Paul
Kuba  Lenier Pero
Jungferninseln Amerikanische  Clayton Laurent
Olympiaqualifikationsturnier – Asien/Ozeanien 3 Kasachstan  Iwan Dytschko
Usbekistan  Bahodir Jalolov
Jordanien  Hussein Iashaish
Olympiaqualifikationsturnier – Europa 3 Vereinigtes Konigreich  Joseph Joyce
Aserbaidschan  Məhəmmədrəsul Məcidov
Turkei  Ali Eren Demirezen
APB- & WSB-Qualifikation 2016 1 Venezuela  Edgar Muñoz
AIBA-Qualifikationsturnier 2016 1 Italien  Guido Vianello
Total 18

Übersicht Quotenplätze nach NOKsBearbeiten

Frauen Männer Sportler
Gesamt
Wettbewerb Klasse
48–51 kg
Klasse
57–60 kg
Klasse
69–75 kg
Klasse
bis 49 kg
Klasse
bis 52 kg
Klasse
bis 56 kg
Klasse
bis 60 kg
Klasse
bis 64 kg
Klasse
bis 69 kg
Klasse
bis 75 kg
Klasse
bis 81 kg
Klasse
bis 91 kg
Klasse
über 91 kg
Agypten  Ägypten X X X X 4
Algerien  Algerien X X X X X X X X 8
Jungferninseln Amerikanische  Amerikanische Jungferninseln X 1
Aserbaidschan  Aserbaidschan X X X X X X X X X X X 11
Argentinien  Argentinien X X X X X X X 7
Armenien  Armenien X X X X X 5
Australien  Australien X X X 3
Brasilien  Brasilien X X X X X X X X X 9
Bulgarien  Bulgarien X X X 3
China Volksrepublik  China X X X X X X X X X X X 11
Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh X X 2
Deutschland  Deutschland X X X X X X 6
Dominikanische Republik  Dominikanische Republik X X 2
Ecuador  Ecuador X X X X 4
Finnland  Finnland X 1
Frankreich  Frankreich X X X X X X X X X X X 11
Ghana  Ghana X 1
Haiti  Haiti X 1
Honduras  Honduras X 1
Indien  Indien X X X 3
Irak  Irak X 1
Iran  Iran X 1
Irland  Irland X X X X X X X X 8
Italien  Italien X X X X X X X 7
Japan  Japan X X 2
Jordanien  Jordanien X 1
Kamerun  Kamerun X X X X 4
Kanada  Kanada X X X 3
Kap Verde  Kap Verde X 1
Kasachstan  Kasachstan X X X X X X X X X X X X 12
Katar  Katar X X 2
Kenia  Kenia X X X 3
Kirgisistan  Kirgisistan X 1
Kolumbien  Kolumbien X X X X X 5
Kroatien  Kroatien X X 2
Kuba  Kuba X X X X X X X X X X 10
Lesotho  Lesotho X X 2
Litauen  Litauen X X 2
Marokko  Marokko X X X X X X X X X X 10
Mauritius  Mauritius X X 2
Mexiko  Mexiko X X X X X X 6
Mikronesien Foderierte Staaten  Mikronesien X 1
Mongolei  Mongolei X X X X X X 6
Namibia  Namibia X X 2
Niederlande  Niederlande X X X 3
Nigeria  Nigeria X 1
Panama  Panama X 1
Philippinen  Philippinen X X 2
Polen  Polen X X 2
Puerto Rico  Puerto Rico X 1
Rumänien  Rumänien X 1
Russland  Russland X X X X X X X X X X X 11
Seychellen  Seychellen X 1
Sudafrika  Südafrika X X 2
Schweden  Schweden X 1
Spanien  Spanien X X 2
Tadschikistan  Tadschikistan X 1
Thailand  Thailand X X X X X 5
Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago X 1
Tunesien  Tunesien X X 2
Turkei  Türkei X X X X X X 6
Turkmenistan  Turkmenistan X 1
Uganda  Uganda X X 2
Ukraine  Ukraine X X X X X 5
Ungarn  Ungarn X X 2
Usbekistan  Usbekistan X X X X X X X X X X X 11
Venezuela  Venezuela X X X X X X X X 8
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten X X X X X X X X 8
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich X X X X X X X X X X X X 12
Weissrussland  Weißrussland X X X 3
Zentralafrikanische Republik  Zentralafrikanische Republik X 1
Quotenplätze Gesamt 12 12 12 22 26 27 27 27 27 27 26 18 18 281

Skandale und EntscheidungenBearbeiten

Der irische Mittelgewichtler Michael O’Reilly wurde als erster Athlet der Olympischen Spiele positiv auf Doping getestet und daraufhin von den Spielen ausgeschlossen.[4][5] Der für Rio qualifizierte Türke Adem Kılıççı war bereits vor der Abreise zu den Spielen wegen eines länger zurückliegenden Dopingvergehens aus dem Jahr 2012 von den Spielen disqualifiziert worden, für ihn wurde im Mittelgewicht Önder Şipal nachnominiert.[6]

Einen Tag vor seinem ersten Kampf wurde der marokkanische Halbschwergewichtler Hassan Saada festgenommen und inhaftiert, da er zwei brasilianische Zimmermädchen im Olympiadorf sexuell belästigt haben soll. Er konnte daher nicht zu seinem Duell gegen Mehmet Nadir Ünal antreten und schied kampflos aus den Spielen aus. Er wurde erst nach sechs Tagen enthaftet.[7][8] Ebenfalls wegen sexueller Belästigung einer Brasilianerin im Olympiadorf inhaftiert wurde der namibische Boxer und Flaggenträger Jonas Junias Jonas. Dieser wurde jedoch vor seinem ersten Kampf freigelassen, den er gegen den Franzosen Hassan Amzile verlor.[9]

Ebenfalls zu einem frühzeitigen Aus kam es für den Italiener Vincenzo Mangiacapre, der aufgrund eines im Vorrundenkampfes gegen Juan Pablo Romero erlittenen Jochbeinbruches nicht zu seinem Achtelfinalkampf gegen Gabriel Maestre antreten konnte.[10] Zuvor war bereits dem Mexikaner Raúl Curiel aus gesundheitlichen Gründen noch vor seinem ersten Kampf eine Teilnahme verweigert worden.[11]

Im Schwergewichtsfinale zwischen dem Russen Jewgeni Tischtschenko und dem Kasachen Wassili Lewit kam es zu einem 3:0-Sieg des Russen, obwohl Lewit den Kampf aus Sicht anwesender Sportreporter und Zuschauer klar dominiert hatte. Sportmoderator Sigi Bergmann sprach von einem olympischen Skandal. Tischtschenkos Ringecke hatte vor der Ergebnisbekanntgabe sogar noch Lewit zum vermeintlichen Sieg gratuliert. Die anschließende Siegerehrung war von lauten Pfiffen der Zuschauer überschattet.[12] Einen weiteren umstrittenen Ausgang nahm der Viertelfinalkampf zwischen dem Russen Wladimir Nikitin und dem Iren Michael Conlan, als der schwer gezeichnete Nikitin zum 3:0-Sieger erklärt wurde. Aufgrund dieser beiden Entscheidungen wurden laut Rundfunkanstalt BBC sechs Punktrichter suspendiert.[13]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Boxen bei den Olympischen Sommerspielen 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Changes of rules move Olympic Boxing closer to its professional counterpart and split opinions, Comitê Olímpico Brasileiro. 1. November 2013. Abgerufen im 30. Januar 2015. 
  2. John Powers: Olympic boxing will welcome pros at 2016 Games, The Boston Globe. 2. April 2013. Abgerufen im 30. Januar 2015. 
  3. The anti-doping division of the court of arbitration for sport issues decisions in the cases of Gabriel Sincraian and Misha Aloian. (PDF, 213 kB) Internationaler Sportgerichtshof, 8. Dezember 2016, abgerufen am 1. November 2018 (englisch).
  4. Rio 2016: Irish boxer Michael O'Reilly becomes first athlete to fail drugs test
  5. Michael O’Reilly ruled out of Olympics after Irish boxer failed drugs test
  6. Adem Kılıççı’ya geçici men cezası
  7. Sexuelle Belästigung: Marokko-Boxer verhaftet
  8. Brazilian Authorities Release Moroccan Boxer Hassan Saada
  9. Namibia’s Olympic flagbearer becomes SECOND boxer arrested on suspicion of attempting to rape woman in the Athlete’s Village
  10. Pugilato, Vincenzo Mangiacapre: l'azzurro si ritira da Rio 2016
  11. El boxeador Raúl Curiel es eliminado antes de su debut en Río 2016
  12. Rio 2016 Olympics boxing: Vassiliy Levit robbed of heavyweight gold medal
  13. Controversial decisions lead to suspension of boxing judges