Hrvoje Sep

kroatischer Boxer
Hrvoje Sep Boxer
Daten
Geburtsname Hrvoje Sep
Geburtstag 26. Februar 1986
Geburtsort Kroatien Vrbanja
Nationalität Kroatien Kroatisch
Gewichtsklasse Halbschwergewicht
Stil Linksauslage
Größe 1,75 m
Kampfstatistik als Profiboxer
Kämpfe 14
Siege 12
K.-o.-Siege 9
Niederlagen 2
Profil in der BoxRec-Datenbank

Hrvoje Sep (* 26. Februar 1986 in Vrbanja, Kroatien) ist ein kroatischer Profiboxer im Halbschwergewicht.

Hrvoje Sep
Medaillenspiegel

Boxen Boxen

Kroatien Kroatien
Europameisterschaften
Bronze 2015 Halbschwergewicht
Bronze 2011 Halbschwergewicht
EU-Meisterschaften
Bronze 2009 Halbschwergewicht

Amateurkarriere Bearbeiten

Hrvoje Sep wurde 2008, 2009, 2010, 2013, 2014 und 2016 kroatischer Meister im Halbschwergewicht. 2009 gewann er zudem eine Bronzemedaille bei den EU-Meisterschaften in Dänemark und nahm an den Weltmeisterschaften 2009 in Italien teil, wo er in der zweiten Vorrunde gegen Jeysson Monroy ausschied.

Bei den Europameisterschaften 2010 in Russland unterlag er im ersten Kampf gegen Artur Beterbijew, konnte bei den Europameisterschaften 2011 in der Türkei jedoch eine Bronzemedaille erkämpfen. Nach Siegen gegen Inocencio Caefa, Tadas Tamašauskas und Abdelkader Bouhenia, schied er im Halbfinale gegen Nikita Iwanow aus. Damit verbunden war die Teilnahme an den Weltmeisterschaften 2011 in Aserbaidschan, wo er im ersten Kampf gegen Džemal Bošnjak verlor.

Bei den Europameisterschaften 2013 in Belarus schied er im Viertelfinale gegen Sjarhej Nowikau und bei den Weltmeisterschaften 2013 in Kasachstan in der Vorrunde gegen Ala Ghossoun aus.

2015 wiederholte er den Gewinn einer Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in Bulgarien, nachdem er sich gegen Alejandro Camacho und Radoslaw Pantalejew ins Halbfinale vorgekämpft hatte und dort gegen Joe Ward unterlag. Damit verbunden war die Qualifikation für die Weltmeisterschaften 2015 in Katar, wo er gegen Juan Carrillo und Aaron Spagnolo das Viertelfinale erreichte und beim Kampf um den Einzug in die Medaillenränge gegen Julio César La Cruz unterlag.

Bei den Olympischen Spielen 2016 in Brasilien besiegte er Abdelrahman Oraby, schied aber dann im Achtelfinale gegen Michel Borges aus.

World Series of Boxing Bearbeiten

Hrvoje Sep gilt als einer der erfolgreichsten Boxer in der 2010 gegründeten World Series of Boxing (WSB). Schon in der ersten Saison 2010/11 gewann er mit Paris United den WSB-Titel und wiederholte diesen Erfolg 2012/13 und 2014/15 mit dem Team Astana Arlans. Insgesamt gewann er 19 von 26 Kämpfen, darunter gegen Nikolajs Grišuņins, Ludovic Groguhe, Serge Michel, Babacar Kamara, Petru Ciobanu, Michail Dauhaljawez und Albert Ramírez. Durch den Erfolg 2015 qualifizierte er sich für die Olympischen Spiele 2016.

Profikarriere Bearbeiten

Sein Profidebüt gewann er am 22. April 2017 in Ljubljana.

Weblinks Bearbeiten