Boxeuropameisterschaften 2015

Die 41. Herren-Boxeuropameisterschaften der Amateure wurden vom 5. August bis zum 16. August 2015 in der bulgarischen Stadt Samokow ausgetragen. Es nahmen 241 Sportler aus 37 Staaten teil.

Die vier Medaillengewinner jeder Gewichtsklasse und die beiden Sportler, welche im Viertelfinale den beiden Finalisten unterlagen qualifizierten sich für die Weltmeisterschaften 2015 in Doha. Von den deutschen Sportlern erreichten jedoch nur Florian Schulz und Roman Fress diese Qualifikation.

Es wurden 40 Medaillen in zehn Gewichtsklassen vergeben.

ErgebnisseBearbeiten

KLASSE   GOLD   SILBER   BRONZE
Halbfliegengewicht (bis 49 kg)
Russland  Wassili Jegorow
Russland
Vereinigtes Konigreich  Harvey Horn
Großbritannien
Bulgarien  Tinko Banabakow
Bulgarien
Aserbaidschan  Rüfət Hüseynov
Aserbaidschan
Fliegengewicht (bis 52 kg)
Bulgarien  Daniel Assenow
Bulgarien
Vereinigtes Konigreich  Muhammad Ali
Großbritannien
Ungarn  Nándor Csóka
Ungarn
Spanien  Kelvin de la Nieve
Spanien
Bantamgewicht (bis 56 kg)
Irland  Michael Conlan
Irland
Vereinigtes Konigreich  Qais Ashfaq
Großbritannien
Italien  Francesco Maietta
Italien
Armenien  Aram Awagjan
Armenien
Leichtgewicht (bis 60 kg)
Vereinigtes Konigreich  Joseph Cordina
Großbritannien
Georgien  Otar Eranossian
Georgien
Niederlande  Enrico Lacruz
Niederlande
Bulgarien  Elian Dimitrow
Bulgarien
Halbweltergewicht (bis 64 kg)
Russland  Witali Dunaizew
Russland
Vereinigtes Konigreich  Pat McCormack
Großbritannien
Litauen  Evaldas Petrauskas
Litauen
Irland  Dean Walsh
Irland
Weltergewicht (bis 69 kg)
Litauen  Eimantas Stanionis
Litauen
Belarus  Pawel Kastramin
Weißrussland
Schweden  Clarence Goyeram
Schweden
Spanien  Youba Sissokho
Spanien
Mittelgewicht (bis 75 kg)
Russland  Pjotr Chamukow
Russland
Polen  Tomasz Jabłoński
Polen
Georgien  Saal Kwatschatadse
Georgien
Italien  Salvatore Cavallaro
Italien
Halbschwergewicht (bis 81 kg)
Irland  Joe Ward
Irland
Niederlande  Peter Müllenberg
Niederlande
Kroatien  Hrvoje Sep
Kroatien
Vereinigtes Konigreich  Joshua Buatsi
Großbritannien
Schwergewicht (bis 91 kg)
Russland  Jewgeni Tischtschenko
Russland
Polen  Igor Jakubowski
Polen
Bulgarien  Terwel Pulew
Bulgarien
Lettland  Nikolajs Grišuņins
Lettland
Superschwergewicht (über 91 kg)
Kroatien  Filip Hrgović
Kroatien
Deutschland  Florian Schulz
Deutschland
Rumänien  Mihai Nistor
Rumänien
Bulgarien  Petar Belberow
Bulgarien

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Russland  Russland 4 0 0 4
2 Irland  Irland 2 0 1 3
3 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1 4 1 6
4 Bulgarien  Bulgarien 1 0 4 5
5 Litauen  Litauen 1 0 1 2
Kroatien  Kroatien 1 0 1 2
7 Polen  Polen 0 2 0 2
8 Georgien  Georgien 0 1 1 2
Niederlande  Niederlande 0 1 1 2
10 Belarus  Belarus 0 1 0 1
Deutschland  Deutschland 0 1 0 1
12 Spanien  Spanien 0 0 2 2
Italien  Italien 0 0 2 2
14 Aserbaidschan  Aserbaidschan 0 0 1 1
Ungarn  Ungarn 0 0 1 1
Armenien  Armenien 0 0 1 1
Schweden  Schweden 0 0 1 1
Lettland  Lettland 0 0 1 1
Rumänien  Rumänien 0 0 1 1
Total 10 10 20 40

WeblinksBearbeiten