Hauptmenü öffnen
Luo Xiaojuan
Medaillenspiegel
Luo Xiaojuan (2013)
Luo Xiaojuan (2013)

Fechten

China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Gold0 London 2012 Degen-Mannschaft
Fechten Weltmeisterschaften
0Bronze0 Lissabon 2002 Degen-Mannschaft
0Gold0 Turin 2006 Degen-Mannschaft
0Silber0 Peking 2008 Degen-Mannschaft
0Silber0 Catania 2011 Degen-Mannschaft
0Silber0 Budapest 2013 Degen-Mannschaft
Fechten Asienspiele
0Gold0 Doha 2006 Degen-Mannschaft
0Gold0 Guangzhou 2010 Degen
0Silber0 Guangzhou 2010 Degen-Mannschaft
Fechten Asienmeisterschaften
0Gold0 Kota Kinabalu 2005 Degen
0Gold0 Kota Kinabalu 2005 Degen-Mannschaft
0Bronze0 Nantong 2007 Degen
0Gold0 Nantong 2007 Degen-Mannschaft
0Silber0 Bangkok 2008 Degen
0Gold0 Bangkok 2008 Degen-Mannschaft
0Gold0 Doha 2009 Degen
0Silber0 Doha 2009 Degen-Mannschaft
0Silber0 Seoul 2010 Degen
0Gold0 Seoul 2010 Degen-Mannschaft
0Silber0 Seoul 2011 Degen
0Gold0 Seoul 2011 Degen-Mannschaft
0Gold0 Wakayama 2012 Degen-Mannschaft

Luo Xiaojuan (chinesisch 骆晓娟, Pinyin Luò Xiǎojuān; * 12. Juni 1984 in Dafeng) ist eine ehemalige chinesische Degenfechterin.

KarriereBearbeiten

Luo Xiaojuan war hauptsächlich mit der Mannschaft international erfolgreich. Auf kontinentaler Ebene konnte sie aber auch im Einzel Erfolge erzielen. Insgesamt sechsmal wurde sie zwischen 2005 und 2012 mit der chinesischen Equipe Asienmeisterin. Außerdem wurde sie 2009 mit der Mannschaft Vizeasienmeisterin. Im Einzel gelang ihr der Titelgewinn 2005[1] in Kota Kinabalu mit einem Finalerfolg über Qin Lanlan und 2009[2] in Doha mit einem Finalerfolg über ihre Landsfrau Xu Anqi. 2008 und 2010 wurde sie jeweils hinter der Südkoreanerin Jung Hyo-jung bzw. Li Na aus China Zweite. Bei den Asienspielen 2006 in Doha gewann sie nach einem Sieg gegen Südkorea die Goldmedaille mit der Mannschaft, vier Jahre darauf in Guangzhou hinter Japan die Silbermedaille.[3] Im Einzel holte sie 2006 zudem Gold, nachdem sie sich im Halbfinale zunächst mit 15:14 gegen Xu Anqi und anschließend mit 13:10 gegen Nozomi Nakano aus Japan durchsetzte. Bei Weltmeisterschaften sicherte sich Luo mit der Mannschaft fünf Medaillen. 2002 in Lissabon gewann sie Bronze, 2008 in Peking, 2011 in Catania und 2013 in Budapest Silber. In Turin wurde Luo gemeinsam mit Li Na, Zhang Li und Zhong Weiping 2006 Mannschaftsweltmeisterin. Ihr bestes Abschneiden im Einzel war der elfte Rang, den sie 2010 in Paris erreichten konnte.[4] Bei den Olympischen Spielen 2012 in London zog sie mit der Mannschaft, zu der neben Luo noch Li Na, Sun Yujie und Xu Anqi gehörten, nach Siegen gegen Deutschland und Russland, ins Finale gegen Südkorea ein, das mit 39:25 gewonnen wurde.[5] Im Einzel unterlag sie in ihrem Auftaktgefecht Sarra Besbès aus Tunesien mit 9:15 und erreichte damit den 17. Rang. Ihr letztes internationales Turnier bestritt sie bei den Weltmeisterschaften 2013, wo sie den 63. Platz belegte.[6]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Luo Xiaojuan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2005 Annual Report of the Executive Committee. (pdf) In: fie.org. Fédération Internationale d’Escrime, S. 23, abgerufen am 11. November 2018 (englisch).
  2. 2009 Annual Report of the Executive Committee. (pdf) In: fie.org. Fédération Internationale d’Escrime, S. 18, abgerufen am 11. November 2018 (englisch).
  3. Japan takes Women's Team Epée fencing gold at Asiad. In: newsgd.com. Abgerufen am 11. November 2018 (englisch).
  4. Luo Xiaojuan (Abschnitt Results). In: fie.org. Fédération Internationale d’Escrime, abgerufen am 11. November 2018 (englisch).
  5. Eric Willemsen: China wins Olympic gold in epee team. In: inquirer.net. Philippine Daily Inquirer, 5. August 2012, abgerufen am 9. November 2018 (englisch).
  6. Luo Xiaojuan. In: fie.org. Fédération Internationale d’Escrime, abgerufen am 11. November 2018 (englisch).
  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Luo ist hier somit der Familienname, Xiaojuan ist der Vorname.