Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2000/Teilnehmer (Frankreich)

Französische Olympiamannschaft 2000

FlaggenträgerBearbeiten

Der Judoka David Douillet trug die Flagge Frankreichs während der Eröffnungsfeier im Stadium Australia.

MedaillengewinnerBearbeiten

Mit 13 gewonnenen Gold-, 14 Silber- und 11 Bronzemedaillen belegte das französische Team Platz 6 im Medaillenspiegel.

M Name/n Sportart Wettkampf
  Brahim Asloum Boxen Ultrafliegengewicht
  Jean-Noël Ferrari, Brice Guyart, Patrice Lhôtellier & Lionel Plumenail Fechten Herren, Florett, Mannschaft
  David Douillet Judo Schwergewicht
  Séverine Vandenhende Judo Damen, Halbmittelgewicht
  Tony Estanguet Kanu Einer-Canadier, Slalom
  Félicia Ballanger Radsport Damen, Einzelzeitfahren & Damen, Sprint
  Laurent Gané, Florian Rousseau & Arnaud Tournant Radsport Herren, Sprint, Mannschaft
  Miguel Martinez Radsport Herren, Mountainbike, Cross-Country
  Florian Rousseau Radsport Herren, Keirin
  Michel Andrieux & Jean-Christophe Rolland Rudern Herren, Zweier ohne Steuermann
  Jean-Christophe Bette, Xavier Dorfman, Yves Hocdé & Laurent Porchier Rudern Herren, Vierer ohne Steuermann
  Franck Dumoulin Schießen Herren, Luftpistole
  Jim Bilba, Yann Bonato, Makan Dioumassi, Laurent Foirest, Thierry Gadou, Cyril Julian, Crawford Palmer, Antoine Rigaudeau, Stéphane Risacher, Laurent Sciarra, Moustapha Sonko, Frédéric Weis Basketball Herrenturnier
  Jean-François Di Martino, Hugues Obry & Éric Srecki Fechten Herren, Degen, Mannschaft
  Matthieu Gourdain Fechten Herren, Säbel, Einzel
  Matthieu Gourdain, Julien Pillet, Cédric Séguin & Damien Touya Fechten Herren, Säbel, Mannschaft
  Hugues Obry Fechten Herren, Degen, Einzel
  Larbi Benboudaoud Judo Herren, Halbleichtgewicht
  Céline Lebrun Judo Damen, Halbschwergewicht
  Brigitte Guibal Kanu Damen, Einer-Kajak, Slalom
  Marion Clignet Radsport Damen, Einzelverfolgung
  Florian Rousseau Radsport Herren, Sprint, Einzel
  Delphine Racinet Schießen Damen, Trap
  Roxana Mărăcineanu Schwimmen Damen, 200 Meter Rücken
  Éric Poujade Turnen Herren, Seitpferd
  Benjamin Varonian Turnen Herren, Barren
  Jérôme Thomas Boxen Fliegengewicht
  Laura Flessel-Colovic Fechten Damen, Degen, Einzel
  Frédéric Demontfaucon Judo Herren, Mittelgewicht
  Stéphane Traineau Judo Herren, Halbschwergewicht
  Anne-Lise Bardet Kanu Damen, Einer-Kajak, Slalom
  Jeannie Longo-Ciprelli Radsport Damen, Einzelzeitfahren
  Thibaud Chapelle & Pascal Touron Rudern Herren, Leichtgewichts-Doppelzweier
  Virginie Dedieu & Myriam Lignot Synchronschwimmen Damen, Duett
  Pascal Gentil Taekwondo Herren, Schwergewicht
  Arnaud Di Pasquale Tennis Herren, Einzel
  Patrick Chila & Jean-Philippe Gatien Tischtennis Herren, Doppel

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BadmintonBearbeiten

  BasketballBearbeiten

  • Herrenteam
    Silber  
  • Damenteam
    5. Platz

  BogenschießenBearbeiten

  • Lionel Torrés
    Herren, Einzel: 37. Platz
    Herren, Mannschaft: 11. Platz

  BoxenBearbeiten

  FechtenBearbeiten

  • Valérie Barlois
    Damen, Degen, Einzel: 5. Platz
    Damen, Degen, Mannschaft: 5. Platz
  • Brice Guyart
    Herren, Florett, Einzel: 27. Platz
    Herren, Florett, Mannschaft: Gold  
  • Hugues Obry
    Herren, Degen, Einzel: Silber  
    Herren, Degen, Mannschaft: Silber  
  • Julien Pillet
    Herren, Säbel, Einzel: 12. Platz
    Herren, Säbel, Mannschaft: Silber  
  • Éric Srecki
    Herren, Degen, Einzel: 7. Platz
    Herren, Degen, Mannschaft: Silber  
  • Damien Touya
    Herren, Säbel, Einzel: 5. Platz
    Herren, Säbel, Mannschaft: Silber  
  • Sangita Tripathi
    Damen, Degen, Einzel: 14. Platz
    Damen, Degen, Mannschaft: 5. Platz

  GewichthebenBearbeiten

  HandballBearbeiten

  • Herrenteam
    6. Platz
  • Damenteam
    6. Platz

  JudoBearbeiten

  KanuBearbeiten

  • Éric le Leuch
    Herren, Einer-Canadier, 500 Meter: Halbfinale
    Herren, Einer-Canadier, 1.000 Meter: 4. Platz

  LeichtathletikBearbeiten

  • Christine Arron
    Damen, 100 Meter: Halbfinale
    Damen, 4 × 100 Meter: 4. Platz
  • Sandra Citté
    Damen, 100 Meter: Viertelfinale
    Damen, 4 × 100 Meter: 4. Platz
  • Gilles Dupray
    Herren, Hammerwerfen: 19. Platz in der Qualifikation
  • Jean Galfione
    Herren, Stabhochsprung: 16. Platz in der Qualifikation
  • Romain Mesnil
    Herren, Stabhochsprung: 30. Platz in der Qualifikation
  • David Patros
    Herren, 100 Meter: Viertelfinale
    Herren, 4 × 100 Meter: 5. Platz
  • Marc Raquil
    Herren, 400 Meter: Viertelfinale
    Herren, 4 × 400 Meter: 4. Platz
  • Bob Tahri
    Herren, 3.000 Meter Hindernis: Vorläufe
  • Cheikh Touré
    Damen, Weitsprung : 20. Platz in der Qualifikation
  • Ibrahima Wade
    Damen, 400 Meter: Viertelfinale
    Damen, 4 × 400 Meter: 4. Platz

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RadsportBearbeiten

  • Christophe Capelle
    Herren, Straßenrennen, Einzel: DNF
    Herren, Punkterennen: 19. Platz
    Herren, Madison: 10. Platz
  • Marion Clignet
    Damen, 3.000 Meter Einzelzeitfahren: Silber  
    Damen, Punkterennen: 6. Platz
  • Laurent Gané
    Herren, Sprint, Einzel: 4. Platz
    Herren, Sprint, Mannschaft: Gold  
  • Laurent Jalabert
    Herren, Straßenrennen, Einzel: 5. Platz
    Herren, Einzelzeitfahren: 5. Platz
  • Catherine Marsal
    Damen, Straßenrennen, Einzel: 39. Platz
    Damen, Einzelzeitfahren: 13. Platz
  • Christophe Moreau
    Herren, Straßenrennen, Einzel: 61. Platz
    Herren, Einzelzeitfahren: 13. Platz
  • Florian Rousseau
    Herren, Sprint, Einzel: Silber  
    Herren, Keirin: Gold  
    Herren, Sprint, Mannschaft: Gold  
  • Arnaud Tournant
    Herren, 1.000 Meter Einzelzeitfahren: 5. Platz
    Herren, Sprint, Mannschaft: Gold  

  ReitenBearbeiten

  • Jean-Lou Bigot
    Vielseitigkeit, Einzel: 12. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 10. Platz
  • Patrice Delaveau
    Springreiten, Einzel: 68. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz
  • Alexandra Ledermann
    Springreiten, Einzel: 28. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz
  • Thierry Pomel
    Springreiten, Einzel: 28. Platz
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz
  • Philippe Rozier
    Springreiten, Einzel: 21. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz

  Rhythmische SportgymnastikBearbeiten

  RingenBearbeiten

  • Yvon Riemer
    Mittelgewicht, griechisch-römisch: 15. Platz

  RudernBearbeiten

  SchießenBearbeiten

  • Jean-Pierre Amat
    Herren, Luftgewehr: 18. Platz
    Herren, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 22. Platz
    Herren, Kleinkaliber, liegend: 30. Platz
  • Valérie Bellenoue
    Damen, Luftgewehr: 20. Platz
    Damen, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 17. Platz
  • Franck Dumoulin
    Herren, Luftpistole: Gold  
    Herren, Freie Scheibenpistole: 12. Platz
  • Stéphane Gagne
    Herren, Luftpistole: 5. Platz
    Herren, Freie Scheibenpistole: 26. Platz

  SchwimmenBearbeiten

  • Romain Barnier
    Herren, 100 Meter Rücken: 22. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Fréd Bousquet
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 7. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Laëtitia Choux
    Damen, 400 Meter Freistil: 14. Platz
    Damen, 4 × 200 Meter Freistil: 8. Platz
  • Hugues Duboscq
    Herren, 100 Meter Brust: 16. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Simon Dufour
    Herren, 100 Meter Rücken: 12. Platz
    Herren, 200 Meter Rücken: 17. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Franck Esposito
    Herren, 100 Meter Schmetterling: 10. Platz
    Herren, 200 Meter Schmetterling: 8. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Solenne Figuès
    Damen, 200 Meter Freistil: 20. Platz
    Damen, 4 × 200 Meter Freistil: 8. Platz
  • Cécile Jeanson
    Damen, 100 Meter Schmetterling: 14. Platz
    Damen, 200 Meter Schmetterling: 13. Platz
  • Nicolas Rostoucher
    Herren, 400 Meter Freistil: 12. Platz
    Herren, 1.500 Meter Freistil: 11. Platz
  • Hugo Viart
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 7. Platz

  SegelnBearbeiten

  SynchronschwimmenBearbeiten

  • Damenteam
    4. Platz

  TaekwondoBearbeiten

  TennisBearbeiten

  TischtennisBearbeiten

  • Damien Éloi
    Herren, Einzel: 9. Platz
    Herren, Doppel: 5. Platz

  TrampolinturnenBearbeiten

  TriathlonBearbeiten

  TurnenBearbeiten

  • Éric Casimir
    Herren, Einzelmehrkampf: 84. Platz in der Qualifikation
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 38. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 18. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 10. Platz in der Qualifikation
  • Yann Cucherat
    Herren, Einzelmehrkampf: 16. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 6. Platz
    Herren, Boden: 66. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 46. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 13. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 26. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 38. Platz in der Qualifikation
  • Anne-Sophie Endeler
    Damen, Einzelmehrkampf: 69. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Boden: 15. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 49. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 38. Platz in der Qualifikation
  • Ludivine Furnon
    Damen, Einzelmehrkampf: 94. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 39. Platz in der Qualifikation
  • Dimitri Karbanenko
    Herren, Einzelmehrkampf: 15. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 26. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 10. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 51. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 21. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 56. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 64. Platz in der Qualifikation
  • Florent Maree
    Herren, Einzelmehrkampf: 63. Platz in der Qualifikation
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 10. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 64. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 66. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 79. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 61. Platz in der Qualifikation
  • Éric Poujade
    Herren, Einzelmehrkampf: 93. Platz in der Qualifikation
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: Silber  
  • Nelly Ramassamy
    Damen, Einzelmehrkampf: 29. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Boden: 55. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 44. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 24. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 62. Platz in der Qualifikation
  • Delphine Regease
    Damen, Einzelmehrkampf: 24. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Boden: 18. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 48. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 62. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 15. Platz in der Qualifikation
  • Alexandra Soler
    Damen, Einzelmehrkampf: 30. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Boden: 55. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 32. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 38. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 43. Platz in der Qualifikation
  • Elvire Teza
    Damen, Einzelmehrkampf: 37. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Boden: 67. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 69. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 8. Platz
    Damen, Stufenbarren: 24. Platz in der Qualifikation
  • Benjamin Varonian
    Herren, Einzelmehrkampf: 20. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 27. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 34. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 71. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: Silber  
    Herren, Ringe: 30. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 62. Platz in der Qualifikation

  Volleyball (Beach)Bearbeiten

  WasserspringenBearbeiten

  • Julie Danaux
    Damen, Kunstspringen: 36. Platz
    Damen, Synchronspringen 10 m: 7. Platz
  • Gilles Emptoz-Lacote
    Herren, Turmspringen: 20. Platz
    Herren, Synchronspringen 3 m: 6. Platz
    Herren, Synchronspringen 10 m: 8. Platz
  • Frédéric Pierre
    Herren, Kunstspringen: 40. Platz
    Herren, Synchronspringen 3 m: 6. Platz
    Herren, Synchronspringen 10 m: 8. Platz

WeblinksBearbeiten