Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2000/Teilnehmer (Rumänien)

Olympiamannschaft von Rumänien bei den Olympischen Sommerspielen 2000

FlaggenträgerBearbeiten

Die Ruderin Elisabeta Lipă trug die Flagge Rumäniens während der Eröffnungsfeier im Stadium Australia.

MedaillengewinnerBearbeiten

Mit elf gewonnenen Gold-, sechs Silber- und neun Bronzemedaillen belegte das rumänische Team Platz 11 im Medaillenspiegel.

  GoldBearbeiten

Name(n) Sportart Wettkampf
Mihai Covaliu Fechten Männer, Säbel, Einzel
Florin Popescu & Mitică Pricop Kanu Männer, Zweier-Canadier, 1.000 Meter
Gabriela Szabo Leichtathletik Frauen, 5000 Meter
Georgeta Damian & Doina Ignat Rudern Frauen, Zweier ohne Steuerfrau
Angela Alupei & Constanța Burcică Rudern Frauen, Leichtgewichts-Doppelzweier
Veronica Cochela, Georgeta Damian, Maria Dumitrache, Liliana Gafencu, Elena Georgescu, Doina Ignat, Elisabeta Lipă, Ioana Olteanu & Viorica Susanu Rudern Frauen, Achter
Diana Mocanu Schwimmen Frauen, 100 Meter Rücken & Frauen, 200 Meter Rücken
Marius Urzică Turnen Männer, Seitpferd
Simona Amânar Turnen Frauen, Einzelmehrkampf
Simona Amânar, Loredana Boboc, Andreea Isărescu, Maria Olaru, Claudia Presăcan & Andreea Răducan Turnen Frauen, Mannschaftsmehrkampf

  SilberBearbeiten

Name(n) Sportart Wettkampf
Marian Simion Boxen Männer, Halbmittelgewicht
Violeta Beclea Leichtathletik Frauen, 1.500 Meter
Lidia Șimon Leichtathletik Frauen, Marathon
Beatrice Căslaru Schwimmen Frauen, 200 Meter Lagen
Maria Olaru Turnen Frauen, Einzelmehrkampf
Andreea Răducan Turnen Frauen, Pferdsprung

  BronzeBearbeiten

Name(n) Sportart Wettkampf
Dorel Simion Boxen Männer, Weltergewicht
Simona Richter Judo Frauen, Halbschwergewicht
Florin Popescu & Mitică Pricop Kanu Männer, Zweier-Canadier, 500 Meter
Raluca Ioniță, Mariana Limbău, Elena Radu & Sanda Toma Kanu Frauen, Vierer-Kajak, 500 Meter
Gabriela Szabo Leichtathletik Frauen, 1.500 Meter
Oana Pantelimon Leichtathletik Frauen, Hochsprung
Iulian Raicea Schießen Männer, Schnellfeuerpistole
Beatrice Căslaru Schwimmen Frauen, 400 Meter Lagen
Simona Amânar Turnen Frauen, Bodenturnen

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  FechtenBearbeiten

  • Mihai Covaliu
    Männer, Säbel, Einzel: Gold  
    Männer, Säbel, Mannschaft: 4. Platz
  • Victor Găureanu
    Männer, Säbel, Einzel: 8. Platz
    Männer, Säbel, Mannschaft: 4. Platz
  • Florin Lupeică
    Männer, Säbel, Einzel: 28. Platz
    Männer, Säbel, Mannschaft: 4. Platz

  GewichthebenBearbeiten

  HandballBearbeiten

  • Damenteam
    7. Platz

  JudoBearbeiten

  • Radu Ivan
    Männer, Halbschwergewicht: Viertelfinale

  KanuBearbeiten

  • Corneli Vasile Curuzan
    Männer, Zweier-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
    Männer, Vierer-Kajak, 1.000 Meter: Halbfinale
  • Florin Huidu
    Männer, Einer-Canadier, 500 Meter: Halbfinale
    Männer, Einer-Canadier, 1.000 Meter: Halbfinale
  • Raluca Ioniță
    Frauen, Zweier-Kajak, 500 Meter: 4. Platz
    Frauen, Vierer-Kajak, 500 Meter: Bronze  
  • Mariana Limbău
    Frauen, Zweier-Kajak, 500 Meter: 4. Platz
    Frauen, Vierer-Kajak, 500 Meter: Bronze  
  • Geza Magyar
    Männer, Einer-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
  • Sorin Petcu
    Männer, Vierer-Kajak, 1.000 Meter: Halbfinale
  • Florin Popescu
    Männer, Zweier-Canadier, 500 Meter: Bronze  
    Männer, Zweier-Canadier, 1.000 Meter: Gold  
  • Mitică Pricop
    Männer, Zweier-Canadier, 500 Meter: Bronze  
    Männer, Zweier-Canadier, 1.000 Meter: Gold  
  • Romică Șerban
    Männer, Zweier-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
    Männer, Vierer-Kajak, 1.000 Meter: Halbfinale
  • Sanda Toma
    Frauen, Einer-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
    Frauen, Vierer-Kajak, 500 Meter: Bronze  

  LeichtathletikBearbeiten

  • Costel Grasu
    Männer, Diskuswerfen: kein gültiger Versuch in der Qualifikation
  • Elena Iagăr
    Frauen, 800 Meter: Vorläufe
    Frauen, 1.500 Meter: Halbfinale
  • Ionuț Pungă
    Männer, Dreisprung: 14. Platz in der Qualifikation
  • Viorica Țigău
    Frauen, Weitsprung: 27. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Siebenkampf: 18. Platz

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RingenBearbeiten

  • Ender Memet
    Männer, Weltergewicht, griechisch-römisch: 9. Platz
  • Marian Sandu
    Männer, Bantamgewicht, griechisch-römisch: 13. Platz

  RudernBearbeiten

  SchießenBearbeiten

  • Sorin Babii
    Männer, Luftpistole: 11. Platz
    Männer, Freie Scheibenpistole: 9. Platz
  • Iulian Raicea
    Männer, Luftpistole: 30. Platz
    Männer, Schnellfeuerpistole: Bronze  

  SchwimmenBearbeiten

  • Cezar Bădiță
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: 9. Platz
    Männer, 200 Meter Lagen: 11. Platz
    Männer, 400 Meter Lagen: 7. Platz
  • Beatrice Câșlaru
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 4. Platz
    Frauen, 200 Meter Brust: 17. Platz
    Frauen, 200 Meter Lagen: Silber  
    Frauen, 400 Meter Lagen: Bronze  
  • Dragoș Coman
    Männer, 200 Meter Freistil: 17. Platz
    Männer, 400 Meter Freistil: 5. Platz
    Männer, 1.500 Meter Freistil: 9. Platz
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: 9. Platz
  • Lorena Diaconescu
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 12. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 4. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 18. Platz
  • Răzvan Florea
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: 9. Platz
    Männer, 100 Meter Rücken: 22. Platz
    Männer, 200 Meter Rücken: 6. Platz
  • Ștefan Gherghel
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: 9. Platz
    Männer, 100 Meter Schmetterling: 21. Platz
    Männer, 200 Meter Schmetterling: 17. Platz
  • Carmen Herea
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 12. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 4. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 18. Platz
  • Diana Mocanu
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 12. Platz
    Frauen, 100 Meter Rücken: Gold  
    Frauen, 200 Meter Rücken: Gold  
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 8. Platz
    Frauen, 200 Meter Lagen: 34. Platz
  • Simona Păduraru
    Frauen, 400 Meter Freistil: 16. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 4. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 18. Platz
  • Camelia Potec
    Frauen, 200 Meter Freistil: 7. Platz
    Frauen, 400 Meter Freistil: 11. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 12. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 4. Platz

  TennisBearbeiten

  • Andrei Pavel
    Männer, Einzel: 1. Runde
    Männer, Doppel: 1. Runde

  TischtennisBearbeiten

  • Otilia Bădescu
    Frauen, Einzel: Sechzehntelfinale
    Frauen, Doppel: Viertelfinale
  • Mihaela Șteff
    Frauen, Einzel: Viertelfinale
    Frauen, Doppel: Viertelfinale

  TurnenBearbeiten

  • Simona Amânar
    Frauen, Einzelmehrkampf: Gold  
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: Bronze  
    Frauen, Pferdsprung: 6. Platz
    Frauen, Stufenbarren: 35. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 15. Platz in der Qualifikation
  • Loredana Boboc
    Frauen, Einzelmehrkampf: 17. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: 30. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 39. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 35. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 10. Platz in der Qualifikation
  • Marian Drăgulescu
    Männer, Einzelmehrkampf: 13. Platz
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Männer, Boden: 6. Platz
    Männer, Pferdsprung: 18. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 13. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 56. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 18. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 42. Platz in der Qualifikation
  • Andreea Isărescu
    Frauen, Einzelmehrkampf: 86. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Pferdsprung: 45. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 24. Platz in der Qualifikation
  • Maria Olaru
    Frauen, Einzelmehrkampf: Silber  
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: 16. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 8. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 60. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 6. Platz
  • Rareș Orzața
    Männer, Einzelmehrkampf: 11. Platz
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Männer, Boden: 30. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferdsprung: 18. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 56. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 57. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 9. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 42. Platz in der Qualifikation
  • Florentin Pescaru
    Männer, Einzelmehrkampf: 33. Platz in der Qualifikation
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Männer, Boden: 58. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferdsprung: 23. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 41. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 61. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 59. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 36. Platz in der Qualifikation
  • Claudia Presăcan
    Frauen, Einzelmehrkampf: 88. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: 61. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 4. Platz
  • Andreea Răducan
    Frauen, Einzelmehrkampf: Gold   wegen Doping Disqualifiziert
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: 6. Platz
    Frauen, Pferdsprung: Silber  
    Frauen, Stufenbarren: 33. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 10. Platz in der Qualifikation
  • Ioan Silviu Suciu
    Männer, Einzelmehrkampf: 28. Platz
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Männer, Boden: 23. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferdsprung: 39. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 15. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 60. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 45. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 12. Platz in der Qualifikation
  • Marius Urzică
    Männer, Einzelmehrkampf: 82. Platz in der Qualifikation
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 6. Platz
    Männer, Barren: 8. Platz
    Männer, Reck: 39. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: Gold  

  WasserspringenBearbeiten

WeblinksBearbeiten