Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2000/Teilnehmer (Australien)

Liste der Teilnehmer aus Australien

FlaggenträgerBearbeiten

Der Basketballer Andrew Gaze trug die Flagge Australiens während der Eröffnungsfeier im Stadium Australia, bei der Schlussfeier wurde sie vom Schwimmer und fünffachen Medaillengewinner Ian Thorpe getragen.

Siehe auch → Liste der Flaggenträger der australischen Mannschaften bei Olympischen Spielen

MedaillengewinnerBearbeiten

Mit 16 gewonnenen Gold-, 25 Silber- und 17 Bronzemedaillen belegte das australische Team Platz 4 im Medaillenspiegel.

  GoldBearbeiten

Name(n) Sportart Wettkampf
Simon Fairweather Bogenschießen Einzel
Alyson Annan, JuLiet Haslam, Alison Peek, Claire Mitchell-Tabverner, Kate Starre, Kate Allen, Lisa Carruthers, Rechelle Hawkes, Clover Maitland, Rachel Imison, Angie Skirving, Julie Towers, Renita Garard, Jenny Morris, Katrina Powell, Nikki Hudson Hockey Damen
Cathy Freeman Leichtathletik Frauen, 400 Meter
Brett Aitken und Scott McGrory Radsport Madison
Phillip Dutton, Andrew Hoy, Stuart Tinney und Matthew Ryan Reiten Vielseitigkeit, Mannschaft
Michael Diamond Schießen Trap
Ian Thorpe Schwimmen 400 Meter Freistil
Grant Hackett Schwimmen 1.500 Meter Freistil
Michael Klim, Ian Thorpe, Ashley Callus, Chris Fydler, Todd Pearson, Adam Pine Schwimmen 4 × 100 Meter Freistil
Ian Thorpe, Michael Klim, Todd Pearson, William Kirby, Grant Hackett, Daniel Kowalski Schwimmen 4 × 200 Meter Freistil
Susie O’Neill Schwimmen Frauen, 200 Meter Freistil
Tom King und Mark Turnbull Segeln 470er
Jenny Armstrong und Belinda Stowell Segeln Frauen, 470er
Lauren Burns Taekwondo Frauen, Klasse bis 49 Kilogramm
Natalie Cook und Kerri Pottharst Beachvolleyball Frauenwettkampf
Naomi Castle, Joanne Fox, Bridgette Gusterson, Simone Hankin, Yvette Higgins, Kate Hooper, Bronwyn Mayer, Gail Miller, Melissa Mills, Debbie Watson, Liz Weekes, Danielle Woodhouse und Taryn Woods Wasserball Frauenwettkampf

  SilberBearbeiten

Name(n) Sportart Wettkampf
Teresa Edwards, Sheryl Swoopes, Lisa Leslie, Yolanda Griffith, Nikki McCray, Dawn Staley, Ruthie Bolton-Hotifield, Delisha Mitton, Chamique Holdsclaw, Kara Wolters, Natalie Williams und Katie Smith Basketball Frauenwettkampf
Danny Collins und Andrew Trim Kanu Zweier-Kajak, 500 Meter
Jai Taurima Leichtathletik Weitsprung
Tatiana Grigorieva Leichtathletik Frauen, Stabhochsprung
Gary Neiwand Radsport Keirin
Michelle Ferris Radsport Frauen, 500 Meter Zeitfahren
Andrew Hoy Reiten Vielseitigkeitsreiten, Einzel
Christian Ryan, Alastair Gordon, Nick Porzig, Robert Jahrling, Michael McKay, Stuart Welch, Daniel Burke, Jaime Fernandez und Brett Hayman Rudern Achter
Robert Richards, Darren Balmforth, Simon Burgess und Anthony Edwards Rudern Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann
Kate Slatter und Rachael Taylor Rudern Frauen, Zweier ohne Steuerfrau
Russell Mark Schießen Doppeltrap
Ian Thorpe Schwimmen 200 Meter Freistil
Kieren Perkins Schwimmen 1.500 Meter Freistil
Matthew Welsh Schwimmen 100 Meter Rücken
Michael Klim Schwimmen 100 Meter Schmetterling
Matthew Welsh, Regan Harrison, Geoff Huegill, Michael Klim Schwimmen 4 × 100 Meter Lagen
Leisel Jones Schwimmen Frauen, 100 Meter Brust
Susie O’Neill Schwimmen Frauen, 200 Meter Schmetterling
Susie O'Neill, Giaan Rooney, Kirsten Thomson und Petria Thomas Schwimmen Frauen, 4 × 200 Meter Freistil
Petria Thomas, Dyana Calub, Leisel Jones und Susie O'Neill Schwimmen Frauen, 4 × 100 Meter Lagen
Darren Bundock und John Forbes Segeln Tornado
Daniel Trenton Taekwondo Klasse über 80 Kilogramm
Todd Woodbridge und Mark Woodforde Tennis Doppel
Ji Wallace Trampolinturnen Herrenwettkampf
Michellie Jones Triathlon Frauenwettkampf

  BronzeBearbeiten

Name(n) Sportart Wettkampf
Michael Brennan, Adam Commens, Jason Duff, Troy Elder, James Elmer, Damon Diletti, Lachlan Dreher, Paul Gaudoin, Jay Stacy, Daniel Dbroule, Stephen Davies, Michael York, Craig Cictory, Stephen Holt, Matthew Wells, Brent Livermore Hockey Herren
Maria Pekli Judo Frauen, Leichtgewicht
Katrin Borchert Kanu Einer-Kajak, 500 Meter
Shane Kelly Radsport 1.000 Meter Zeitfahren
Bradley McGee Radsport 4.000 Meter Einzelverfolgung
Sean Eadie, Darryn Hill und Gary Neiwand Radsport Olympischer Sprint
Matthew Long und James Tomkins Rudern Zweier ohne Steuermann
James Stewart, Ben Dodwell, Boden Hanson und Geoffrey Stewart Rudern Vierer ohne Steuermann
Annemarie Forder Schießen Frauen, Luftpistole
Matthew Welsh Schwimmen 200 Meter Rücken
Geoff Huegill Schwimmen 100 Meter Schmetterling
Justin Norris Schwimmen 200 Meter Schmetterling
Petria Thomas Schwimmen Frauen, 200 Meter Schmetterling
Michael Blackburn Segeln Laser
Sandra Allen, Joanne Brown, Kerry Dienelt, Peta Edebone, Sue Fairhurst, Silina Follas, Fiona Hanes, Kelly Hardie, Tanya Harding, Sally McCreedy, Simone Morrow, Melanie Roche, Natalie Titcume, Natalie Ward, Brooke Wilkins Softball Frauenwettkampf
Robert Newbery und Dean Pullar Wasserspringen Synchronspringen 3 Meter
Rebecca Gilmore und Loudy Tourky Wasserspringen Frauen, Synchronspringen 10 Meter

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BadmintonBearbeiten

  • Rio Suryana
    Einzel: 17. Platz
    Mixed Doppel: 17. Platz
  • David Bamford
    Doppel: 17. Platz
    Mixed Doppel: 17. Platz
  • Peter Blackburn
    Doppel: 17. Platz
    Mixed Doppel: 17. Platz
  • Amanda Hardy
    Mixed Doppel: 17. Platz
    Frauen, Doppel: 17. Platz
  • Kellie Lucas
    Mixed Doppel: 17. Platz
    Frauen, Einzel: 33. Platz
    Frauen, Doppel: 17. Platz
  • Rhonda Cator
    Mixed Doppel: 17. Platz
    Frauen, Einzel: 17. Platz
    Frauen, Doppel: 17. Platz
  • Rayoni Head
    Frauen, Einzel: 17. Platz
    Frauen, Doppel: 17. Platz

  BaseballBearbeiten

  BasketballBearbeiten

  BogenschießenBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  FechtenBearbeiten

  FußballBearbeiten

  GewichthebenBearbeiten

  HandballBearbeiten

  HockeyBearbeiten

  JudoBearbeiten

  KanuBearbeiten

  LeichtathletikBearbeiten

Zuschauerreaktion auf den Sieg beim 400-m-Lauf in Australien, Clip der Australian Broadcasting Corporation

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RadsportBearbeiten

  ReitenBearbeiten

  • Kristy Oatley-Nist
    Dressur, Einzel: 9. Platz
    Dressur, Mannschaft: 6. Platz
  • Rachael Downs
    Dressur, Einzel: 33. Platz
    Dressur, Mannschaft: 6. Platz
  • Mary Hanna
    Dressur, Einzel: 34. Platz
    Dressur, Mannschaft: 6. Platz
  • Ricky MacMillan
    Dressur, Einzel: 35. Platz
    Dressur, Mannschaft: 6. Platz
  • Geoff Bloomfield
    Springreiten, Einzel: 20. Platz
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Jamie Coman
    Springreiten, Einzel: Finalteilnahme
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Ron Easey
    Springreiten, Einzel: 52. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Gavin Chester
    Springreiten, Einzel: 60. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Andrew Hoy
    Vielseitigkeit, Einzel: Silber  
    Vielseitigkeit, Mannschaft: Gold  
  • Brook Staples
    Vielseitigkeit, Einzel: 16. Platz
  • Amanda Ross
    Vielseitigkeit, Einzel: 20. Platz
  • Stuart Tinney
    Vielseitigkeit, Mannschaft: Gold  
  • Matthew Ryan
    Vielseitigkeit, Mannschaft: Gold  
  • Phillip Dutton
    Vielseitigkeit, Mannschaft: Gold  

  Rhythmische SportgymnastikBearbeiten

  RingenBearbeiten

  RudernBearbeiten

  SchießenBearbeiten

  SchwimmenBearbeiten

  • Chris Fydler
    50 Meter Freistil: 10. Platz
    100 Meter Freistil: 8. Platz
    4 × 100 Meter Freistil: Gold  
  • Brett Hawke
    50 Meter Freistil: 14. Platz
  • Michael Klim
    100 Meter Freistil: 4. Platz
    4 × 100 Meter Freistil: Gold  
    4 × 200 Meter Freistil: Gold  
    100 Meter Schmetterling: Silber  
    4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Ian Thorpe
    200 Meter Freistil: Silber  
    400 Meter Freistil: Gold  
    4 × 100 Meter Freistil: Gold  
    4 × 200 Meter Freistil: Gold  
    4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Grant Hackett
    200 Meter Freistil: 8. Platz
    400 Meter Freistil: 7. Platz
    1.500 Meter Freistil: Gold  
    4 × 200 Meter Freistil: Gold  
  • Kieren Perkins
    1.500 Meter Freistil: Silber  
  • Ashley Callus
    4 × 100 Meter Freistil: Gold  
  • Todd Pearson
    4 × 100 Meter Freistil: Gold  
    4 × 200 Meter Freistil: Gold  
  • Adam Pine
    4 × 100 Meter Freistil: Gold  
    4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Bill Kirby
    4 × 200 Meter Freistil: Gold  
  • Daniel Kowalski
    4 × 200 Meter Freistil: Gold  
  • Matt Welsh
    100 Meter Rücken: Silber  
    200 Meter Rücken: Bronze  
    4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Josh Watson
    100 Meter Rücken: 4. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Cameron Delaney
    200 Meter Rücken: 11. Platz
  • Phil Rogers
    100 Meter Brust: 17. Platz
  • Regan Harrison
    200 Meter Brust: 4. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Ryan Mitchell
    200 Meter Brust: 8. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Geoff Huegill
    100 Meter Schmetterling: Bronze  
    4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Justin Norris
    200 Meter Schmetterling: Bronze  
    400 Meter Lagen: 9. Platz
  • Heath Ramsay
    200 Meter Schmetterling: 11. Platz
  • Matthew Dunn
    200 Meter Lagen: 9. Platz
    400 Meter Lagen: 12. Platz
  • Robert Van der Zant
    200 Meter Lagen: 14. Platz
  • Susie O’Neill
    Frauen, 50 Meter Freistil: 12. Platz
    Frauen, 100 Meter Freistil: 31. Platz
    Frauen, 200 Meter Freistil: Gold  
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 6. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: Silber  
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 7. Platz
    Frauen, 200 Meter Schmetterling: Silber  
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Sarah Ryan
    Frauen, 50 Meter Freistil: 23. Platz
    Frauen, 100 Meter Freistil: 12. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 6. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Giaan Rooney
    Frauen, 200 Meter Freistil: 14. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 6. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: Silber  
    Frauen, 100 Meter Rücken: 19. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Kasey Giteau
    Frauen, 400 Meter Freistil: 18. Platz
  • Sarah-Jane D'Arcy
    Frauen, 400 Meter Freistil: 24. Platz
  • Rachel Harris
    Frauen, 800 Meter Freistil: 12. Platz
    Frauen, 400 Meter Lagen: 12. Platz
  • Hayley Lewis
    Frauen, 800 Meter Freistil: 13. Platz
  • Elka Graham
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 6. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: Silber  
  • Mel Dodd
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 6. Platz
  • Kirsten Thomson
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: Silber  
  • Petria Thomas
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: Silber  
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 4. Platz
    Frauen, 200 Meter Schmetterling: Bronze  
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Jacinta van Lint
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: Silber  
  • Dyana Calub
    Frauen, 100 Meter Rücken: 7. Platz
    Frauen, 200 Meter Rücken: 24. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Clementine Stoney
    Frauen, 200 Meter Rücken: 13. Platz
  • Leisel Jones
    Frauen, 100 Meter Brust: Silber  
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Tarnee White
    Frauen, 100 Meter Brust: 7. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Caroline Hildreth
    Frauen, 200 Meter Brust: 10. Platz
  • Rebecca Brown
    Frauen, 200 Meter Brust: 14. Platz
  • Elli Overton
    Frauen, 200 Meter Lagen: 11. Platz
  • Anna Windsor
    Frauen, 200 Meter Lagen: 25. Platz
  • Jennifer Reilly
    Frauen, 400 Meter Lagen: 8. Platz

  SegelnBearbeiten

  SoftballBearbeiten

  SynchronschwimmenBearbeiten

  TaekwondoBearbeiten

  TennisBearbeiten

  TischtennisBearbeiten

  TrampolinturnenBearbeiten

  TriathlonBearbeiten

  TurnenBearbeiten

  • Philippe Rizzo
    Einzelmehrkampf: 28. Platz in der Qualifikation
    Barren: 51. Platz in der Qualifikation
    Boden: 33. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 67. Platz in der Qualifikation
    Reck: 76. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 68. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 58. Platz in der Qualifikation
  • Damian Istria
    Einzelmehrkampf: 47. Platz in der Qualifikation
    Barren: 66. Platz in der Qualifikation
    Boden: 51. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 51. Platz in der Qualifikation
    Reck: 67. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 39. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 77. Platz in der Qualifikation
  • Lisa Skinner
    Frauen, Einzelmehrkampf: 8. Platz
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 7. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Boden: 7. Platz
    Frauen, Pferdsprung: 47. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 58. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 11. Platz in der Qualifikation
  • Allana Slater
    Frauen, Einzelmehrkampf: 16. Platz
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 7. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Boden: 10. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 82. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 36. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 15. Platz in der Qualifikation
  • Brooke Walker
    Frauen, Einzelmehrkampf: 44. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 7. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Boden: 28. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 81. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 56. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 33. Platz in der Qualifikation
  • Trudy McIntosh
    Frauen, Einzelmehrkampf: 66. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 7. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Boden: 11. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 12. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 19. Platz in der Qualifikation
  • Alexandra Croak
    Frauen, Einzelmehrkampf: 70. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 7. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Boden: 44. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 21. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 55. Platz in der Qualifikation
  • Melinda Cleland
    Frauen, Einzelmehrkampf: 82. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 7. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 21. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 22. Platz in der Qualifikation

  Volleyball (Beach)Bearbeiten

  Volleyball (Halle)Bearbeiten

  WasserballBearbeiten

  WasserspringenBearbeiten

  • Dean Pullar
    Kunstspringen 3 Meter: 5. Platz
    Synchronspringen 3 Meter: Bronze  
  • Robert Newbery
    Kunstspringen 3 Meter: 15. Platz
    Turmspringen: 10. Platz
    Synchronspringen 3 Meter: Bronze  
    Synchronspringen 10 Meter: 5. Platz
  • Mathew Helm
    Turmspringen: 8. Platz
    Synchronspringen 10 Meter: 5. Platz
  • Chantelle Michell-Newbery
    Frauen, Kunstspringen 3 Meter: 7. Platz
    Frauen, Synchronspringen 3 Meter: 4. Platz
  • Rebecca Gilmore
    Frauen, Kunstspringen 3 Meter: 17. Platz
    Frauen, Turmspringen: 11. Platz
    Frauen, Synchronspringen 10 Meter: Bronze  
  • Loudy Wiggins
    Frauen, Turmspringen: 24. Platz
    Frauen, Synchronspringen 3 Meter: 4. Platz
    Frauen, Synchronspringen 10 Meter: Bronze  

WeblinksBearbeiten

Australische Olympiamannschaft von 2000 in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)