Hauptmenü öffnen

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Jack Landon betrieb das Unternehmen in Los Angeles in Kalifornien. Er stellte von 1926 bis 1927 Kraftfahrzeuge her, die als Landon vermarktet wurden.

FahrzeugeBearbeiten

Die Fahrzeuge waren hauptsächlich für Kinder oder für Werbezwecke gedacht. Trotzdem erhielten sie eine Straßenzulassung. Einige erzielten eine Höchstgeschwindigkeit von 104 km/h. Im Angebot standen Coupé und Roadster, jeweils mit zwei Sitzen.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 838 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 838 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 171 (englisch).