Karl-Günther Bechem

deutscher Autorennfahrer

Karl-Günther Bechem alias „Bernhard Nacke“ (* 21. Dezember 1921 in Hagen; † 3. Mai 2011 ebenda) war ein deutscher Autorennfahrer.

Karl-Günther Bechem
Karl-Günther Bechem 1951 im AFM am Norisring
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Deutschland 1952
Letzter Start: Großer Preis von Deutschland 1953
Konstrukteure
1952 „Bernhard Nacke“ 1953 Karl-Günther Bechem
Statistik
WM-Bilanz: keine WM-Platzierung
Starts Siege Poles SR
2
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:

KarriereBearbeiten

 
Der restaurierte AFM-50-5
von Karl-Günther Bechem

Karl-Günther Bechem begann seine Karriere 1950 unter dem Pseudonym „Bernhard Nacke“, um seine Rennaktivitäten vor seiner Familie zu verbergen. Zuerst auf BMW bei diversen lokalen Sportwagenrennen unterwegs, startete er unter seinem Pseudonym mit einem BMW-Eigenbau auch beim Großen Preis von Deutschland 1952 auf dem Nürburgring, fiel aber schon in der zweiten Runde mit einem Defekt aus. Mit seinem AFM-50-5 mit BMW-328-Motor absolvierte er 1953, jetzt schon unter seinem richtigen Namen, erneut den Großen Preis von Deutschland, fiel aber nach fünf Runden ebenfalls aus. Dieser AFM-50-5 hatte ursprünglich dem Remscheider Karl Gommann gehört, der im September 1950 damit auf dem Grenzlandring tödlich verunglückt war.

Im selben Jahr wurde Bechem Werksfahrer bei Borgward. Höhepunkt des Jahres war ein dritter Platz im neuen Borgward RS (1500 cm³) mit dem Teamkollegen Theo Helfrich beim 1000-km-Rennen auf dem Nürburgring: 44 Runden (1003,64 km) in 8:50:03 Stunden hinter Ascari/Farina (Ferrari) und Stewart/Salvadori (Jaguar).

Der Borgward RS war vor allem nach der Umstellung auf Benzineinspritzung ab Sommer 1954 dem Porsche 550 nahezu ebenbürtig. Bechem gewann am 23. Mai 1954 das Internationale Eifelrennen auf dem Nürburgring noch mit dem Zweivergasermotor und fuhr für das Team die Carrera Panamericana am Ende des Jahres. Bechem lag in seiner Klasse in Führung, als er während der fünften Etappe einen schweren Unfall hatte. Der Borgward RS wurde völlig zerstört und Bechem schwer verletzt. Obwohl er sich von diesem Unfall völlig erholen konnte, fuhr er danach keine Rennen mehr.

StatistikBearbeiten

Statistik in der Automobil-WeltmeisterschaftBearbeiten

GesamtübersichtBearbeiten

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1952 Bernhard Nacke HH 48 BMW 2.0 L6 1 NC
1953 Günther Bechem AFM BMW 2.0 L6 1 NC
Gesamt 2

EinzelergebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9
1952                
DNF
1953                  
DNF
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3 Platzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
1953 Borgward Borgward RS Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Belgien  SPA Deutschland  NÜR Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
3
1954 Carl Borgward Borgward RS Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
DNF
1963 Willi Martini Martini Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigte Staaten  SEB Italien  TAR Belgien  SPA Italien  MAI Deutschland  NÜR Italien  CON Deutschland  ROS Frankreich  LEM Italien  MON Deutschland  WIS Frankreich  TAV Deutschland  FRE Italien  CCE Vereinigtes Konigreich  RTT Schweiz  OVI Deutschland  NÜR Italien  MON Italien  MON Frankreich  TDF Vereinigte Staaten  BRI
36
1964 Willi Martini Martini Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Italien  TAR Italien  MON Belgien  SPA Italien  CON Deutschland  NÜR Deutschland  ROS Frankreich  LEM Frankreich  REI Deutschland  FRE Italien  CCE Vereinigtes Konigreich  RTT Schweiz  SIM Deutschland  NÜR Italien  MON Frankreich  TDF Vereinigte Staaten  BRI Vereinigte Staaten  BRI Frankreich  PAR
32
1965 Karl-Günther Bechem BMW 700 Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Italien  BOL Italien  MON Italien  MON Vereinigtes Konigreich  RTT Italien  TAR Belgien  SPA Deutschland  NÜR Italien  MUG Deutschland  ROS Frankreich  LEM Frankreich  REI Italien  BOZ Deutschland  FRE Italien  CCE Schweiz  OVI Deutschland  NÜR Vereinigte Staaten  BRI Vereinigte Staaten  BRI
30

WeblinksBearbeiten

Commons: Karl-Günther Bechem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien