Liste der Pole-Setter der Formel 1

Wikimedia-Liste

Die Liste der Pole-Setter der Formel 1 listet alle Fahrer, Nationen und Konstrukteure der Formel-1-Weltmeisterschaft (bis 1980: Automobil-Weltmeisterschaft) seit ihrer Gründung im Jahr 1950 auf, die die Pole-Position erringen konnten. Als Pole-Setter wird derjenige Fahrer behandelt, der – in der Regel durch die beste Rundenzeit in der finalen Qualifikation – das Anrecht erworben hat, vom Platz 1 in der Startaufstellung zu starten.

Beste Pole-Quote: Juan Manuel Fangio

Nach FahrernBearbeiten

Neben der Anzahl der errungenen Pole-Positionen gibt die folgende Tabelle die im Verhältnis zu den Grand-Prix-Starts stehende jeweilige Pole-Quote – das ist das Verhältnis zwischen Anzahl Pole-Positions zur Anzahl Starts insgesamt – wieder. Darüber hinaus gibt sie sowohl die Zeit an, in welcher der jeweilige Fahrer in der Formel 1 aktiv war, wie auch einen Überblick über die Fabrikate, mit denen er jeweils die Pole-Positions errang. Die Namen der Fahrer, die sich in der Formel-1-Weltmeisterschaft 2022 für mindestens einen Grand Prix qualifizierten, sind grau hinterlegt.

George Russell war beim Großen Preis von Ungarn am 31. Juli 2022 der insgesamt 105. Fahrer, der bei mindestens einem Formel-1-Weltmeisterschaftslauf von der Pole-Position startete.

Stand: Großer Preis von Ungarn 2022

Platz Fahrer Nation Poles Starts Quote von bis Poles je Konstrukteur Konstrukteur 2022
01 Lewis Hamilton* Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 103 301 34,22 % 2007 2022 Mercedes (77), McLaren (26) Mercedes
02 Michael Schumacher* Deutschland  Deutschland 068 307 22,15 % 1991 2012 Ferrari (58), Benetton (10)
03 Ayrton Senna* Brasilien  Brasilien 065 161 40,37 % 1984 1994 McLaren (46), Lotus (16), Williams (3)
04 Sebastian Vettel* Deutschland  Deutschland 057 290 19,66 % 2007 2022 Red Bull (44), Ferrari (12), Toro Rosso (1) Aston Martin
05 Jim Clark* Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 033 072 45,83 % 1960 1968 Lotus (alle)
0 Alain Prost* Frankreich  Frankreich 033 199 16,58 % 1980 1993 Williams (13), McLaren/Renault (je 10)
07 Nigel Mansell* Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 032 187 17,11 % 1980 1995 Williams (28), Ferrari (3), Lotus (1)
08 Nico Rosberg* Deutschland  Deutschland 030 206 14,56 % 2006 2016 Mercedes (alle)
09 Juan Manuel Fangio* Argentinien  Argentinien 029 051 56,86 % 1950 1958 Alfa Romeo/Maserati (je 8), Mercedes (7), Ferrari (6)
10 Mika Häkkinen* Finnland  Finnland 026 161 16,15 % 1991 2001 McLaren (alle)
11 Niki Lauda* Osterreich  Österreich 024 171 14,04 % 1971 1985 Ferrari (23), Brabham (1)
0 Nelson Piquet* Brasilien  Brasilien 024 204 11,76 % 1978 1991 Brabham (18), Williams (6)
13 Fernando Alonso* Spanien  Spanien 022 347 06,34 % 2001 2022 Renault (16), Ferrari (4), McLaren (2) Alpine
14 Valtteri Bottas Finnland  Finnland 020 191 10,47 % 2013 2022 Mercedes (alle) Alfa Romeo
0 Damon Hill* Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 020 115 17,39 % 1992 1999 Williams (alle)
16 Mario Andretti* Vereinigte Staaten  USA 018 128 14,06 % 1968 1982 Lotus (17), Ferrari (1)
0 René Arnoux Frankreich  Frankreich 018 149 12,08 % 1978 1989 Renault (14), Ferrari (4)
0 Kimi Räikkönen* Finnland  Finnland 018 350 05,14 % 2001 2021 McLaren (11), Ferrari (7)
19 Jackie Stewart* Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 017 099 17,17 % 1965 1973 Tyrrell (12), March (3), Matra (2)
20 Felipe Massa Brasilien  Brasilien 016 269 05,95 % 2002 2017 Ferrari (15), Williams (1)
0 Stirling Moss Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 016 066 24,24 % 1951 1961 Cooper (5), Lotus/Vanwall (je 4), Maserati (2), Mercedes (1)
0 Charles Leclerc Monaco  Monaco 016 093 17,20 % 2018 2022 Ferrari (alle) Ferrari
0 Max Verstappen* Niederlande  Niederlande 016 154 10,39 % 2015 2022 Red Bull (alle) Red Bull
24 Alberto Ascari* Italien  Italien 014 032 43,75 % 1950 1955 Ferrari (13), Lancia (1)
0 Rubens Barrichello Brasilien  Brasilien 014 323 04,33 % 1993 2011 Ferrari (11), Brawn/Jordan/Stewart (je 1)
0 James Hunt* Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 014 092 15,22 % 1973 1979 McLaren (alle)
0 Ronnie Peterson Schweden  Schweden 014 123 11,38 % 1970 1978 Lotus (13), March (1)
28 Jack Brabham* Australien  Australien 013 123 10,57 % 1955 1970 Brabham (8), Cooper (5)
0 Graham Hill* Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 013 175 07,43 % 1958 1975 B.R.M. (8), Lotus (5)
0 Jacky Ickx Belgien  Belgien 013 114 11,40 % 1966 1979 Ferrari (11), Brabham (2)
0 Juan Pablo Montoya Kolumbien  Kolumbien 013 094 13,83 % 2001 2006 Williams (11), McLaren (2)
0 Jacques Villeneuve* Kanada  Kanada 013 162 08,02 % 1996 2006 Williams (alle)
0 Mark Webber Australien  Australien 013 215 06,05 % 2002 2013 Red Bull (alle)
34 Gerhard Berger Osterreich  Österreich 012 210 05,71 % 1984 1997 Ferrari (7), McLaren (4), Benetton (1)
0 David Coulthard Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 012 246 04,88 % 1994 2008 McLaren (7), Williams (5)
36 Jochen Rindt* Osterreich  Österreich 010 060 16,67 % 1964 1970 Lotus (8), Brabham (2)
37 Jenson Button* Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 008 306 02,61 % 2000 2016 Brawn (4), BAR (2), Honda/McLaren (je 1)
0 Riccardo Patrese Italien  Italien 008 256 03,13 % 1977 1993 Williams (6), Arrows/Brabham (je 1)
0 John Surtees* Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 008 111 07,21 % 1960 1972 Ferrari (4), Cooper/Honda/Lola/Lotus (je 1)
40 Jacques Laffite Frankreich  Frankreich 007 176 03,98 % 1974 1986 Ligier (alle)
41 Emerson Fittipaldi* Brasilien  Brasilien 006 144 04,17 % 1970 1980 Lotus (4), McLaren (2)
0 Phil Hill* Vereinigte Staaten  USA 006 047 12,77 % 1958 1964 Ferrari (alle)
0 Jean-Pierre Jabouille Frankreich  Frankreich 006 049 12,24 % 1975 1981 Renault (alle)
0 Alan Jones* Australien  Australien 006 116 05,17 % 1975 1986 Williams (alle)
0 Carlos Reutemann Argentinien  Argentinien 006 146 04,11 % 1972 1982 Brabham/Ferrari/Williams (je 2)
0 Ralf Schumacher Deutschland  Deutschland 006 180 03,33 % 1997 2007 Williams (5), Toyota (1)
47 Chris Amon Neuseeland  Neuseeland 005 096 05,21 % 1963 1976 Ferrari (3), Matra (2)
0 Giuseppe Farina* Italien  Italien 005 033 15,15 % 1950 1955 Ferrari (3), Alfa Romeo (2)
0 Clay Regazzoni Schweiz  Schweiz 005 132 03,79 % 1970 1980 Ferrari (4), B.R.M. (1)
0 Keke Rosberg* Finnland  Finnland 005 114 04,39 % 1978 1986 Williams (4), McLaren (1)
0 Patrick Tambay Frankreich  Frankreich 005 114 04,39 % 1977 1986 Ferrari (4), Renault (1)
52 Giancarlo Fisichella Italien  Italien 004 229 01,75 % 1996 2009 Renault (2), Benetton/Force India (je 1)
0 Mike Hawthorn* Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 004 045 08,89 % 1952 1958 Ferrari (alle)
0 Didier Pironi Frankreich  Frankreich 004 070 05,71 % 1978 1982 Ferrari/Ligier (je 2)
0 Jarno Trulli Italien  Italien 004 252 01,59 % 1997 2011 Renault/Toyota (je 2)
56 Tony Brooks Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 003 038 07,89 % 1956 1961 Ferrari (2), Vanwall (1)
0 Elio de Angelis Italien  Italien 003 108 02,78 % 1979 1986 Lotus (alle)
0 Teo Fabi Italien  Italien 003 064 04,69 % 1982 1987 Benetton (2), Toleman (1)
0 José Froilán González Argentinien  Argentinien 003 026 11,54 % 1950 1960 Ferrari (alle)
0 Dan Gurney Vereinigte Staaten  USA 003 086 03,49 % 1959 1970 Brabham (2), Porsche (1)
0 Jean-Pierre Jarier Frankreich  Frankreich 003 135 02,22 % 1971 1983 Shadow (2), Lotus (1)
0 Daniel Ricciardo Australien  Australien 003 223 01,35 % 2011 2022 Red Bull (alle) McLaren
0 Jody Scheckter* Sudafrika 1961  Südafrika 003 112 02,68 % 1972 1980 Ferrari/Tyrrell/Wolf (je 1)
64 Michele Alboreto Italien  Italien 002 194 01,03 % 1981 1994 Ferrari (beide)
0 Jean Alesi Frankreich  Frankreich 002 201 01,00 % 1989 2001 Benetton/Ferrari (je 1)
0 Heinz-Harald Frentzen Deutschland  Deutschland 002 157 01,27 % 1994 2003 Jordan/Williams (je 1)
0 Stuart Lewis-Evans Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 002 014 14,29 % 1957 1958 Vanwall (beide)
0 Joseph Siffert Schweiz  Schweiz 002 096 02,08 % 1962 1971 B.R.M./Lotus (je 1)
0 Gilles Villeneuve Kanada  Kanada 002 067 02,99 % 1977 1982 Ferrari (beide)
0 John Watson Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 002 152 01,32 % 1973 1985 Brabham (beide)
71 Fred Agabashian Vereinigte Staaten  USA 001 008 12,50 % 1950 1957 Kurtis Kraft
0 Lorenzo Bandini Italien  Italien 001 042 02,38 % 1961 1967 Ferrari
0 Joakim Bonnier Schweden  Schweden 001 103 00,97 % 1956 1971 B.R.M.
0 Thierry Boutsen Belgien  Belgien 001 163 00,61 % 1983 1993 Williams
0 Vittorio Brambilla Italien  Italien 001 074 01,35 % 1974 1980 March
0 Eugenio Castellotti Italien  Italien 001 014 07,14 % 1955 1957 Lancia
0 Andrea de Cesaris Italien  Italien 001 208 00,48 % 1980 1994 Alfa Romeo
0 Patrick Depailler Frankreich  Frankreich 001 095 01,05 % 1972 1980 Tyrrell
0 Walt Faulkner Vereinigte Staaten  USA 001 005 20,00 % 1950 1955 Kurtis Kraft
0 Pat Flaherty Vereinigte Staaten  USA 001 006 16,67 % 1950 1959 Watson
0 Bruno Giacomelli Italien  Italien 001 069 01,45 % 1977 1983 Alfa Romeo
0 Nick Heidfeld Deutschland  Deutschland 001 183 00,55 % 2000 2011 Williams
0 Jerry Hoyt Vereinigte Staaten  USA 001 004 25,00 % 1950 1955 Stevens
0 Denis Hulme* Neuseeland  Neuseeland 001 112 00,89 % 1965 1974 McLaren
0 Nico Hülkenberg Deutschland  Deutschland 001 181 00,55 % 2010 2022 Williams Aston Martin
0 Heikki Kovalainen Finnland  Finnland 001 111 00,90 % 2007 2012 McLaren
0 Robert Kubica Polen  Polen 001 097 01,03 % 2006 2019 BMW
0 Pastor Maldonado Venezuela  Venezuela 001 095 01,05 % 2011 2015 Williams
0 Jack McGrath Vereinigte Staaten  USA 001 006 16,67 % 1950 1955 Kurtis Kraft
0 Duke Nalon Vereinigte Staaten  USA 001 003 33,33 % 1951 1953 Kurtis Kraft
0 Lando Norris Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 001 073 01,37 % 2017 2022 McLaren McLaren
0 Pat O’Connor Vereinigte Staaten  USA 001 005 20,00 % 1954 1958 Kurtis Kraft
0 Carlos Pace Brasilien  Brasilien 001 072 01,39 % 1972 1977 Brabham
0 Mike Parkes Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 001 006 16,67 % 1966 1967 Ferrari
0 Sergio Pérez Mexiko  Mexiko 001 226 00,44 % 2011 2022 Red Bull Red Bull
0 Tom Pryce Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 001 042 02,38 % 1974 1977 Shadow
0 Dick Rathmann Vereinigte Staaten  USA 001 005 20,00 % 1950 1960 Watson
0 Peter Revson Vereinigte Staaten  USA 001 030 03,33 % 1964 1974 McLaren
0 George Russell Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 001 073 01,37 % 2019 2022 Mercedes Mercedes
0 Eddie Sachs Vereinigte Staaten  USA 001 004 25,00 % 1957 1960 Ewing
0 Carlos Sainz jr. Spanien  Spanien 001 153 00,65 % 2015 2022 Ferrari Ferrari
0 Lance Stroll Kanada  Kanada 001 113 00,88 % 2017 2022 Racing Point Aston Martin
0 Johnny Thomson Vereinigte Staaten  USA 001 008 12,50 % 1953 1960 Lesovsky
0 Wolfgang von Trips Deutschland  Deutschland 001 027 03,70 % 1957 1961 Ferrari
0 Bill Vukovich Vereinigte Staaten  USA 001 005 20,00 % 1951 1955 Kurtis Kraft

* = Weltmeister

Nach NationenBearbeiten

Die folgende Tabelle erfasst die Anzahl aller Pole-Positions nach Fahrernationen aufgeschlüsselt. Zudem zeigt sie die Zahl der Fahrer an, die jeweils für eine Nation erfolgreich waren, sowie die Namen der drei häufigsten Pole-Setter eines Landes.

Die Namen der Nationen, unter deren Flagge mindestens ein Fahrer zu wenigstens einem Grand Prix der Formel-1-Saison 2022 startete, sind grau hinterlegt.

Stand: Großer Preis von Ungarn 2022

Platz Nation Poles Fahrer Erfolgreichste Fahrer (Poles)
01 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 291 19 L. Hamilton (103), J. Clark (33), N. Mansell (32)
02 Deutschland  Deutschland 166 08 M. Schumacher (68), S. Vettel (57), N. Rosberg (30)
03 Brasilien  Brasilien 126 06 A. Senna (65), N. Piquet (24), F. Massa (16)
04 Frankreich  Frankreich 079 09 A. Prost (33), R. Arnoux (18), J. Laffite (7)
05 Finnland  Finnland 070 05 M. Häkkinen (26), V. Bottas (20), K. Räikkönen (18)
06 Italien  Italien 048 13 A. Ascari (14), R. Patrese (8), G. Farina (5)
07 Osterreich  Österreich 046 03 N. Lauda (24), G. Berger (12), J. Rindt (10)
08 Vereinigte Staaten  USA 039 15 M. Andretti (18), P. Hill (6), D. Gurney (3)
09 Argentinien  Argentinien 038 03 J. M. Fangio (29), C. Reutemann (6), J. F. González (3)
10 Australien  Australien 035 04 J. Brabham/M. Webber (je 13), A. Jones (6)
11 Spanien  Spanien 023 02 F. Alonso (22), C. Sainz jr. (1)
12 Kanada  Kanada 016 03 J. Villeneuve (13), G. Villeneuve (2), L. Stroll (1)
0 Monaco  Monaco 016 01 C. Leclerc (alle)
0 Niederlande  Niederlande 016 01 M. Verstappen (alle)
15 Schweden  Schweden 015 02 R. Peterson (14), J. Bonnier (1)
16 Belgien  Belgien 014 02 J. Ickx (13), T. Boutsen (1)
17 Kolumbien  Kolumbien 013 01 J. P. Montoya (alle)
18 Schweiz  Schweiz 007 02 C. Regazzoni (5), J. Siffert (2)
19 Neuseeland  Neuseeland 006 02 C. Amon (5), D. Hulme (1)
20 Sudafrika  Südafrika 003 01 J. Scheckter (alle)
21 Mexiko  Mexiko 001 01 S. Pérez
0 Polen  Polen 001 01 R. Kubica
0 Venezuela  Venezuela 001 01 P. Maldonado

unterstrichen = in der Saison 2022 aktive Fahrer

Nach KonstrukteurenBearbeiten

Die Namen der Konstrukteure, deren Fahrzeuge in der Formel-1-Saison 2022 bei mindestens einem Grand Prix starteten, sind grau hinterlegt.

Stand: Großer Preis von Ungarn 2022

Platz Konstrukteur Nation Poles Starts Quote von bis Erfolgreichste Fahrer (Poles)
1 Ferrari Italien  Italien 238 1043 22,82 % 1950 2022 M. Schumacher (58), N. Lauda (23), C. Leclerc (16)
2 McLaren Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 156 0915 17,05 % 1966 2022 A. Senna (46), M. Häkkinen/L. Hamilton je (26)
3 Mercedes Deutschland  Deutschland 136 0262 51,91 % 1954 2022 L. Hamilton (77), N. Rosberg (30), V. Bottas (20)
4 Williams Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 128 0771 16,60 % 1973 202 N. Mansell (28), D. Hill (20), A. Prost/J. Villeneuve (je 13)
5 Lotus Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 107 0491 21,79 % 1958 1994 J. Clark (33), M. Andretti (17), A. Senna (16)
6 Red Bull Osterreich  Österreich 077 0338 22,78 % 2005 2022 S. Vettel (44), M. Verstappen (16), M. Webber (13)
7 Renault Frankreich  Frankreich 051 0397 12,85 % 1977 2022 F. Alonso (16), R. Arnoux (14), A. Prost (10)
8 Brabham Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 039 0394 9,90 % 1962 1992 N. Piquet (18), J. Brabham (8)
9 Benetton Italien  Italien 015 0260 5,77 % 1986 2001 M. Schumacher (10), T. Fabi (2), J. Alesi/G. Berger/G. Fisichella (je 1)
10 Tyrrell Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 014 0430 3,26 % 1970 1998 J. Stewart (12), P. Depailler/J. Scheckter (je 1)
11 Alfa Romeo Italien  Italien 012 0110 10,91 % 1950 1985 J. M. Fangio (8), G. Farina (2), A. de Cesaris/B. Giacomelli (je 1)
12 B.R.M. Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 011 0197 5,58 % 1951 1977 G. Hill (8), J. Bonnier/C. Regazzoni/J. Siffert (je 1)
0 Cooper Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 011 0128 8,59 % 1950 1969 J. Brabham/S. Moss (je 5), J. Surtees (1)
14 Maserati Italien  Italien 010 0070 14,29 % 1950 1960 J. M. Fangio (8), S. Moss (2)
15 Ligier Frankreich  Frankreich 009 0326 2,76 % 1976 1996 J. Laffite (7), D. Pironi (2)
16 Vanwall Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 007 0028 25,00 % 1954 1960 S. Moss (4), S. Lewis-Evans (2), T. Brooks (1)
17 Kurtis Kraft Vereinigte Staaten  USA 006 0012 50,00 % 1950 1960 F. Agabashian/W. Faulkner/B. Vukovich (je 1)
18 Brawn Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 005 0017 29,41 % 2009 2009 J. Button (4), R. Barrichello (1)
0 March Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 005 0205 2,44 % 1970 1992 J. Stewart (3), V. Brambilla/R. Peterson (je 1)
20 Matra Frankreich  Frankreich 004 0060 6,67 % 1966 1972 C. Amon/J. Stewart (je 2)
21 Shadow Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 003 0104 2,88 % 1973 1980 J.-P. Jarier (2), T. Pryce (1)
0 Toyota Japan  Japan 003 0139 2,16 % 2002 2009 J. Trulli (2), R. Schumacher (1)
23 BAR Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 002 0117 1,71 % 1999 2005 J. Button (beide)
0 Honda Japan  Japan 002 0089 2,25 % 1964 2008 J. Button/J. Surtees (je 1)
0 Jordan Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 002 0250 0,80 % 1991 2005 R. Barrichello/H.-H. Frentzen (je 1)
0 Lancia Italien  Italien 002 0004 50,00 % 1954 1955 A. Ascari/E. Castellotti (je 1)
0 Watson Vereinigte Staaten  USA 002 0009 22,22 % 1950 1960 P. Flaherty/Dick Rathmann (je 1)
28 Arrows Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 001 0382 0,26 % 1978 2002 R. Patrese
0 BMW Deutschland  Deutschland 001 0070 1,43 % 2006 2009 R. Kubica
0 Ewing Vereinigte Staaten  USA 001 0002 50,00 % 1950 1960 E. Sachs
0 Force India Indien  Indien 001 0203 0,49 % 2008 2018 G. Fisichella
0 Lesovsky Vereinigte Staaten  USA 001 0009 11,11 % 1950 1960 J. Thomson
0 Lola Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 001 0148 0,68 % 1962 1997 J. Surtees
0 Porsche Deutschland  Deutschland 001 0030 3,33 % 1957 1964 D. Gurney
0 Racing Point Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 001 0082 1,22 % 2018 2022 L. Stroll
0 Stevens Vereinigte Staaten  USA 001 0006 16,67 % 1950 1956 J. Hoyt
0 Stewart Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 001 0049 2,04 % 1997 1999 R. Barrichello
0 Toleman Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 001 0057 1,75 % 1981 1985 T. Fabi
0 Toro Rosso Italien  Italien 001 0320 0,31 % 2006 2022 S. Vettel
0 Wolf Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 001 0047 2,13 % 1977 1979 J. Scheckter

Erste Startreihen nach KonstrukteurenBearbeiten

Stand: Großer Preis von Ungarn 2022
Platz Konstrukteur Erste Reihe
1 Ferrari 83
2 Mercedes 82
3 McLaren 63
4 Williams 62
5 Red Bull 24
6 Renault 22
7 Lotus 14
8 Alfa Romeo 9
9 Brabham 6
10 Kurtis Kraft 5
Ligier 5
12 Vanwall 3
Cooper 3
14 Maserati 2
March 2
16 Watson 1
Tyrrell 1
Benetton 1
Brawn 1
Toyota 1

Nach MotorenherstellernBearbeiten

Die Namen der Hersteller, deren Motoren in der Formel-1-Weltmeisterschaft 2022 in mindestens einem Fahrzeug gemeldet sind, sind grau hinterlegt.

Stand: Großer Preis von Ungarn 2022

Platz Motorenhersteller Nation Poles von bis Erfolgreichste Fahrer (Poles)
1 Ferrari Italien  Italien 237 1950 2022 M. Schumacher (58), N. Lauda (23), F. Massa (15)
2 Mercedes Deutschland  Deutschland 221 1954 2022 L. Hamilton (77), N. Rosberg (30), M. Häkkinen (26)
3 Renault[Anmerkung 1] Frankreich  Frankreich 216 1977 2021 S. Vettel (44), A. Prost (23), D. Hill (20)
4 Cosworth[Anmerkung 2] Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 139 1964 2004 S. Stewart/A. Andretti (je 17), J. Hunt/R. Peterson (je 14)
5 Honda Japan  Japan 89 1964 2021 A. Senna (46), M. Verstappen (12), N. Mansell (11)
6 Climax Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 44 1957 1969 J. Clark (26), S. Moss (9), J. Brabham (5)
7 BMW Deutschland  Deutschland 33 1952 2009 N. Piquet (12), J. P. Montoya (11), R. Schumacher (5)
8 Alfa Romeo Italien  Italien 15 1950 1988 J.M. Fangio (8), G. Farina/J. Watson (je 2), N. Lauda/B. Giacomelli/A. De Cesaris (je 1)
9 Maserati Italien  Italien 11 1950 1969 J.M. Fangio (8), S. Moss (2), J. Surtees (1)
B.R.M. Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 11 1951 1977 G. Hill (8), J. Bonnier/J. Siffert/C. Regazzoni (je 1)
11 Offenhauser[Anmerkung 3] Vereinigte Staaten  USA 10 1950 1960 W. Faulkner/B. Vukovich/F. Agabashian/J. McGrath/J. Hoyt/P. Flaherty/P. O’Connor/D. Rathmann/J. Thomson/E. Sachs (je 1)
12 Porsche[Anmerkung 4] Deutschland  Deutschland 8 1957 1991 A. Prost (6), D. Gurney/K. Rosberg (je 1)
13 Vanwall Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 7 1954 1960 M. Moss (4), S. Lewis-Evans (2), T. Brooks (1)
Repco Australien  Australien 7 1966 1969 J. Brabham (5), J. Rindt (2)
15 Ford[Anmerkung 2] Vereinigte Staaten  USA 6 1963 1999 M. Schumacher (alle)
16 Matra Frankreich  Frankreich 4 1968 1982 C. Amon/J. Laffite (je 2)
Red Bull RBPT Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 4 2022 2022 M. Verstappen (3), S. Pérez (1)
18 Toyota Japan  Japan 3 2002 2009 J. Trulli (2), R. Schumacher (1)
19 Lancia Italien  Italien 2 1954 1955 A. Ascari/E. Castellotti (je 1)
Hart Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 2 1981 1997 T. Fabi/R. Barrichello (je 1)
20 Novi Vereinigte Staaten  USA 1 1950 1960 D. Nalon
Playlife Frankreich  Frankreich 1 1998 2000 G. Fisichella
Mugen-Honda[Anmerkung 5] Japan  Japan 1 1992 2000 H.H. Frentzen
Cosworth[Anmerkung 2] Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1 2005 2013 N. Hülkenberg
  1. Renault belieferte das Red-Bull-Team von 2016 bis 2018 unter dem Branding TAG Heuer mit Motoren. Unter diesem Namen errungene Poles wurden Renault zugerechnet.
  2. a b c Cosworth baute zwischen 1964 und 2004 Motoren im Auftrag und unter finanzieller Beteiligung von Ford. 2005/2006 sowie von 2010 bis 2013 trat die britische Firma komplett unter eigenem Namen im Grand-Prix-Sport an, konnte aber ohne die finanziellen Mittel des Autoherstellers nur noch eine erste Startposition erringen. Ford lieferte ebenfalls Motoren unter eigenem Namen an Formel-1-Teams.
  3. Offenhauser war bis in die 1970er Jahre einer der führenden Motorenlieferanten des Indy 500. Das Rennen war von 1950 bis 1960 offiziell Teil der Automobil-Weltmeisterschaft, Fahrzeuge nach Formel-1-Reglement nahmen allerdings nicht daran teil.
  4. Zwischen 1983 und 1987 baute Porsche im Auftrag der TAG Group SA Motoren und lieferte diese an McLaren. Der Motor hieß offiziell TAG Turbo.
  5. Mugen (heute M-TEC) ist ein japanisches Tuningunternehmen für Honda-Fahrzeuge und lieferte zwischen 1992 und 2000 Formel-1-Motoren auf Basis von Honda-Motoren an verschiedene Teams.

Erste Startreihen nach MotorenherstellernBearbeiten

Stand: Großer Preis von Ungarn 2022
Platz Motorenhersteller Erste Reihe
1 Mercedes 119
2 Renault 108
3 Ferrari 83
4 Ford Cosworth 79
5 Honda 44
6 Climax 16
7 Offenhauser 9
Alfa Romeo 9
9 BMW 8
10 Vanwall 3
Repco 3
12 Maserati 2
13 Porsche 1
Toyota 1

Siehe auchBearbeiten