Denis Morin

französischer Autorennfahrer

Denis Morin (* 6. September 1956 in Elbeuf) ist ein ehemaliger französischer Autorennfahrer.

Die Dodge Viper R/T10 von François Migault, Denis Morin und Philippe Gache beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1994

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Denis Morin begann seine internationale Karriere in der französischen Formel-Renault-Meisterschaft, wo er 1978 auf einem Martini Mk24 Gesamtneunter der Meisterschaft (Gesamtsieger Philippe Alliot vor Joël Gouhier) wurde[1]. Auch im folgenden Jahr – diesmal siegte in der Gesamtwertung Alain Ferté vor Gouhier – beendete er diese Meisterschaft als Gesamtneunter[2]. 1980 wurde Morin Gesamtsieger.[3] 1981 erfolgte der Umstieg in die Formel 3. Er fuhr in der Formel-3-Europameisterschaft, einige Rennen im deutschen Championat und erreichte 1984 (Meister Olivier Grouillard) den fünften Endrang in der französischen Meisterschaft[4].

Schon während seiner Zeit als Formel-Renault-Pilot ging Morin auch bei Sportwagenrennen an den Start. 1979 gab er sein Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans, wo er bis 1994 insgesamt achtmal am Start war. Seine beste Platzierung im Schlussklassement war der 13. Rang 1981 im von Welter Racing gemeldeten WM P79/80. Teampartner waren Xavier Mathiot und Charles Mendez. Seine beste Platzierung in der Sportwagen-Weltmeisterschaft war der sechste Endrang beim 480-km-Rennen von Dijon 1989[5].

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1979 Frankreich  WM A.E.R.E.M. WM P79 Frankreich  Roger Dorchy Ausfall Unfall
1980 Frankreich  WM Esso WM P79/80 Frankreich  Jean-Louis Bousquet Frankreich  Serge Saulnier Ausfall Unfall
1981 Frankreich  WM A.E.R.E.M WM P79/80 Frankreich  Xavier Mathiot Vereinigte Staaten  Charles Mendez Rang 13
1982 Vereinigte Staaten  North American Racing Team Ferrari 512 BB Vereinigte Staaten  Preston Henn Vereinigte Staaten  Randy Lanier Ausfall kein Benzin
1990 Schweiz  Pierre-Alain Lombardi Spice SE86C Schweiz  Pierre-Alain Lombardi Frankreich  Ferdinand de Lesseps Ausfall Unfall
1992 Frankreich  Courage Compétition Cougar C28LM Spanien  Tomás Saldaña Frankreich  Jean-François Yvon Ausfall Motorschaden
1993 Frankreich  Team Guy Chotard Porsche 962C Frankreich  Didier Caradec Frankreich  Alain Sturm Rang 14
1994 Frankreich  Rent a Car Racing Team Dodge Viper R/T10 Frankreich  François Migault Frankreich  Philippe Gache nicht klassiert

WeblinksBearbeiten

Commons: Denis Morin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Französische Formel-Renault-Meisterschaft 1978
  2. Französische Formel-Renault-Meisterschaft 1979
  3. Französische Formel-Renault-Meisterschaft 1980
  4. Französische Formel-3-Meisterschaft 1984
  5. 480-km-Rennen von Dijon 1989