Hauptmenü öffnen

FamilieBearbeiten

Sein Urgroßvater war der Diplomat und Unternehmer Ferdinand de Lesseps, Erbauer des Suezkanals. Seit 1996 ist er mit der Tochter des Wehrmachtsoffiziers und Widerstandskämpfers gegen den Nationalsozialismus Ewald-Heinrich von Kleist verheiratet.[1]

FotografBearbeiten

Lesseps wurde 1957 in Boulogne-Billancourt bei Paris geboren. Er studierte 1977/78 an der Parsons The New School for Design in New York und von 1978 bis 1982 am Art Center College of Design in Pasadena, Kalifornien. Er, Diplom-Kaufmann, ist heute als Kunst- und Werbefotograf in Brüssel (Belgien) tätig.[1] Ausstellungen hatte er in Paris, Brüssel und Genf.

SportwagenfahrerBearbeiten

Im Jahre 1982 begann er seine Karriere in der Formel 3. Später startete er u. a. bei: 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps, 24-Stunden-Rennen von Daytona, 12-Stunden-Rennen von Sebring und 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Er nahm an der FIA-GT-Meisterschaft und der Sportwagen-Weltmeisterschaft teil. Bei der Sportwagen-Weltmeisterschaft 1992 belegte er in der Gesamtwertung der Fahrer-Weltmeisterschaft die 7. Position und beim FIA Cup für Fahrer die 1. Position. 1996 gewann er die SuperSport Trophy.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1990 Schweiz  Pierre-Alain Lombardi Spice SE86C Schweiz  Pierre-Alain Lombardi Frankreich  Denis Morin Ausfall Unfall
1991 Vereinigtes Konigreich  Euro Racing Chamberlain Spice SE89C Vereinigtes Konigreich  John Sheldon Vereinigtes Konigreich  Charles Rickett Ausfall Elektronik
1992 Vereinigtes Konigreich  Chamberlain Engineering Spice SE89C Italien  Olindo Iacobelli Vereinigtes Konigreich  Richard Piper Rang 14
1993 Vereinigtes Konigreich  Lotus Sport Lotus Esprit S300 Italien  Olindo Iacobelli Vereinigtes Konigreich  Richard Piper Ausfall Zylinder überhitzt
1995 Frankreich  Éric Graham Venturi 600LM Frankreich  François Birbeau Frankreich  Éric Graham Ausfall Elektronik

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1989 Vereinigte Staaten  Lion Rampant Racing Chevrolet Camaro Vereinigte Staaten  Luis Sereix Vereinigte Staaten  Chaunce Wallace Belgien  Hervé Regout Rang 32
1990 Vereinigte Staaten  Essex Racing Spice SE88P Vereinigte Staaten  Jay Cochran Vereinigte Staaten  Howard Katz Ausfall Elektronik
1994 Osterreich  Konrad Motorsport Porsche 911 Turbo Schweden  Örnulf Wirdheim Osterreich  Franz Konrad Vereinigte Staaten  Charles Mendez Rang 7

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Stiftung Deutsches Adelsarchiv (Hrsg.): Genealogisches Handbuch der adeligen Häuser. Teil A, Band 25 (= Genealogisches Handbuch des Adels. Band 117). C. A. Starke, Limburg (Lahn) 1998, ISBN 3-7980-0817-5, S. 219.