6-Stunden-Rennen von Daytona 1979

Sportwagenrennen

Das 6-Stunden-Rennen von Daytona 1979, auch 6 Hour Champion Spark Plug Challenge, Daytona International Speedway, fand am 1. Juli auf dem Daytona International Speedway statt und war der elfte Wertungslauf der Sportwagen-Weltmeisterschaft dieses Jahres.

Rennversion des AMC Spirit

Das RennenBearbeiten

Auch 1979 zählte das 6-Stunden-Rennen von Daytona zur World-Challenge der Langstreckenfahrer und damit zur Sportwagen-Weltmeisterschaft 1979. Bis auf die beiden Puertoricaner Diego Febles und Bonky Fernandez waren alle anderen Starter US-Amerikaner. Das Rennen endete mit dem Gesamtsieg von Dennis Shaw, sowie Don und Bill Whittington im AMC Spirit.

ErgebnisseBearbeiten

SchlussklassementBearbeiten

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Fahrzeug Runden
1 RS 6 Vereinigte Staaten  Amos Johnson Vereinigte Staaten  Dennis Shaw
Vereinigte Staaten  Don Whittington
Vereinigte Staaten  Bill Whittington
AMC Spirit 151
2 RS 61 Vereinigte Staaten  Brant Doell Vereinigte Staaten  Tom Waugh
Vereinigte Staaten  Lyn St. James
Vereinigte Staaten  Buzz Carson
AMC Concord 151
3 RS 38 Vereinigte Staaten  Roger Mandeville Vereinigte Staaten  Roger Mandeville
Puerto Rico  Diego Febles
Mazda RX-3 150
4 RS 27 Vereinigte Staaten  Mike Meyer Vereinigte Staaten  Mike Meyer
Vereinigte Staaten  Rusty Bond
Mazda RX-3 150
5 RS 7 Vereinigte Staaten  Amos Johnson Vereinigte Staaten  Amos Johnson
Vereinigte Staaten  Dick Barbour
AMC Spirit 148
6 RS 44 Vereinigte Staaten  Joe Amato Vereinigte Staaten  Carson Baird
Vereinigte Staaten  Joe Amato
AMC Spirit 148
7 RS 99 Vereinigte Staaten  Kal Showket Vereinigte Staaten  Kal Showket
Vereinigte Staaten  Phil Currin
AMC Concord 148
8 RS 4 Vereinigte Staaten  E. J. Pruitt Vereinigte Staaten  Gary Ouellette
Vereinigte Staaten  Tony Garcia
Mazda RX-2 148
9 RS 91 Vereinigte Staaten  Warren Phelps Vereinigte Staaten  Warren Phelps
Vereinigte Staaten  Bill McDill
Chevrolet Vega 146
10 RS 52 Vereinigte Staaten  Atlanta Racing Enterprises Vereinigte Staaten  James Reeve
Vereinigte Staaten  Ren Tilton
Buick Skyhawk 145
11 RS 08 Vereinigte Staaten  S. C. Racing Puerto Rico  Bonky Fernandez
Vereinigte Staaten  Keith Swope
AMC Spirit 145
12 RS 66 Vereinigte Staaten  Jim Downing Vereinigte Staaten  John Maffucci
Vereinigte Staaten  Chris Doyle
Mazda RX-2 143
13 RS 15 Vereinigte Staaten  Rob Jackson Vereinigte Staaten  Rob Jackson
Vereinigte Staaten  Robert Weaver
AMC Gremlin 142
14 RS 47 Vereinigte Staaten  Bob Crosby Vereinigte Staaten  Jim Crosby
Vereinigte Staaten  Bob Crosby
AMC Gremlin 141
15 RS 72 Vereinigte Staaten  Tampa Bay Racing Vereinigte Staaten  Craig Ross
Vereinigte Staaten  Charles Mendez
Datsun 200SX 140
16 RS 93 Vereinigte Staaten  Russ Boy Vereinigte Staaten  Russ Boy
Vereinigte Staaten  Art Yarosh
AMC Gremlin 134
17 RS 2 Vereinigte Staaten  Wheels Import Vereinigte Staaten  Ray Pericles
Vereinigte Staaten  Matt Pericles
Mazda RX-2 134
18 RS 30 Vereinigte Staaten  Dave Yerger Vereinigte Staaten  Del Russo Taylor
Vereinigte Staaten  Steve Edward
Vereinigte Staaten  Dave Yerger
Alfa Romeo Alfetta 132
19 RS 68 Vereinigte Staaten  Randy Blue Vereinigte Staaten  Randy Blue
Vereinigte Staaten  John Watterson
AMC Gremlin 131
20 RS 22 Vereinigte Staaten  Linda Sharp Vereinigte Staaten  Jim Fitzgerald
Vereinigte Staaten  Linda Sharp
Vereinigte Staaten  Bill Harriss
Datsun B210 128
21 RS 33 Vereinigte Staaten  Music City Racing Vereinigte Staaten  Eric Morrow
Vereinigte Staaten  Charles Moseley
Plymouth Arrow 127
22 RS 07 Vereinigte Staaten  Rich Lee Vereinigte Staaten  Bill Warner
Vereinigte Staaten  Rich Lee
Honda Civic 127
23 RS 03 Vereinigte Staaten  Joe Varde Vereinigte Staaten  Robert Dielhl
Vereinigte Staaten  Doug Kenny
AMC Gremlin 126
24 RS 82 Vereinigte Staaten  North Star Racing Vereinigte Staaten  Bill Johnson
Vereinigte Staaten  Corky Bell
Datsun 710 125
25 RS 04 Vereinigte Staaten  Rozinante Enterprises Vereinigte Staaten  Jim Story
Vereinigte Staaten  John Story
Vereinigte Staaten  Ray Barnes
Ford Capri 124
26 RS 09 Vereinigte Staaten  Bennett Aiken Vereinigte Staaten  Bennett Aiken
Vereinigte Staaten  Bobby Dumont
Ford Pinto 123
27 RS 11 Vereinigte Staaten  Dick Starita Vereinigte Staaten  Don Devendorf
Vereinigte Staaten  Dick Starita
Vereinigte Staaten  G. H. Sharp
Datsun B210 120
28 RS 86 Vereinigte Staaten  Hoerr Brothers Vereinigte Staaten  Leroy Dickson
Vereinigte Staaten  Elizabeth Kleinschmidt
Vereinigte Staaten  Charles Kleinschmidt
AMC Spirit 116
29 RS 12 Vereinigte Staaten  Jim Stricklin Vereinigte Staaten  Jim Stricklin
Vereinigte Staaten  John Eckelberry
Datsun 510 112
30 RS 87 Vereinigte Staaten  Robert Buchler Vereinigte Staaten  John Evans
Vereinigte Staaten  Jay Elmore
Ford Pinto 110
31 RS 84 Vereinigte Staaten  William Kull Vereinigte Staaten  Daniel Bonner
Vereinigte Staaten  William Kull
Ford Pinto 82
32 RS 82 Vereinigte Staaten  J. Speight Sugg Vereinigte Staaten  J. Speight Sugg
Vereinigte Staaten  M. L. Speer
BMW 2002 68
Ausgefallen
33 RS 63 Vereinigte Staaten  Jim Downing Vereinigte Staaten  Jim Downing
Vereinigte Staaten  John Paul senior
Mazda RX-3 139
34 RS 88 Vereinigte Staaten  MAS Racing Vereinigte Staaten  Jon McKnight
Vereinigte Staaten  Judy Stropus
Datsun 510 113
35 RS 5 Vereinigte Staaten  Bob Esseltine Vereinigte Staaten  Bob Esseltine
Vereinigte Staaten  Paul Lambke
Datsun 510 103
36 RS 0 Vereinigte Staaten  Bob Lee Vereinigte Staaten  Glenn Worthington
Vereinigte Staaten  Bob Lee
Chevrolet Vega 90
37 RS 42 Vereinigte Staaten  American Raceway Leasing Vereinigte Staaten  Bob Feld
Vereinigte Staaten  Rick Gaines
AMC Gremlin 87
38 RS 64 Vereinigte Staaten  Wayne Stradley Vereinigte Staaten  Wayne Stradley
Vereinigte Staaten  Ray Mummery
AMC Pacer 85
39 RS 01 Vereinigte Staaten  Varde Llauget Vereinigte Staaten  Joe Varde
Vereinigte Staaten  Dave Cowart
AMC Spirit 83
40 RS 78 Vereinigte Staaten  Performance Innovations Vereinigte Staaten  Hurley Haywood
Vereinigte Staaten  Rob McFarlin
Mazda RX-3 80
41 RS 48 Vereinigte Staaten  International Racing System Vereinigte Staaten  Nort Northam
Vereinigte Staaten  Bill Shaw
Honda Civic 76
42 RS 31 Vereinigte Staaten  R & R Racing Vereinigte Staaten  Randy Davis
Vereinigte Staaten  Herb Kanady
AMC Gremlin 76
43 RS 59 Vereinigte Staaten  Milton Moise Vereinigte Staaten  Milton Moise
Vereinigte Staaten  Emory Donaldson
Vereinigte Staaten  Don Courtney
AMC Spirit 73
44 RS 16 Vereinigte Staaten  Danny Smith Vereinigte Staaten  Danny Smith
Vereinigte Staaten  Rodney Ashcraft
AMC Gremlin 68
45 RS 21 Vereinigte Staaten  Andy Vann Vereinigte Staaten  Andy Vann
Vereinigte Staaten  Ed Mottern
AMC Gremlin 63
46 RS 50 Vereinigte Staaten  Eddie Mecum Vereinigte Staaten  Eddie Mecum
Vereinigte Staaten  Javier Garcia
Buick Skyhawk 62
47 RS 54 Vereinigte Staaten  Wever Palmer Vereinigte Staaten  Byron Wever
Vereinigte Staaten  Bill Whittington
Mazda RX-3 58
48 RS 54 Vereinigte Staaten  Balboa Datsun Vereinigte Staaten  Pat Daily
Vereinigte Staaten  Tim Kuykendall
Datsun 200SX 40
49 RS 19 Vereinigte Staaten  Southwind Enterprises Vereinigte Staaten  Rick Knoop
Vereinigte Staaten  Bob Akin
AMC Gremlin 34
50 RS 96 Vereinigte Staaten  Gene Felton Vereinigte Staaten  Gene Felton
Vereinigte Staaten  Tom Sheehy
Vereinigte Staaten  Luis Sereix
Buick Skyhawk 32
51 RS 92 Vereinigte Staaten  Rolls Canard Vereinigte Staaten  Manny Matz
Vereinigte Staaten  Jerry Hoopert
BMW 2002 32
52 RS 9 Vereinigte Staaten  Rolls Canard Vereinigte Staaten  Mark Mellon
Vereinigte Staaten  Jerry Reid
Vereinigte Staaten  Gary Tiller
Ford Pinto 23
53 RS 3 Vereinigte Staaten  Bob Dearduff Vereinigte Staaten  Jeff Dearduff
Vereinigte Staaten  Bob Dearduff
Mazda RX-3 22
54 RS 83 Vereinigte Staaten  Milt Griswold Vereinigte Staaten  Chuck Grantham
Vereinigte Staaten  Milt Griswold
Ford Pinto 22
55 RS 73 Vereinigte Staaten  Foreign Car Clinic Vereinigte Staaten  Gerry Cohen
Vereinigte Staaten  Stephen Behr
BMW 320i 21
56 RS 81 Vereinigte Staaten  MAS Racing Vereinigte Staaten  James Jordan
Vereinigte Staaten  Alan Marsh
Datsun 510 20
57 RS 39 Vereinigte Staaten  George Clark Vereinigte Staaten  George Clark
Vereinigte Staaten  George Hair
Vereinigte Staaten  Dave Sloyer
Oldsmobile Starfire 20
58 RS 06 Vereinigte Staaten  Preston Henn Vereinigte Staaten  Bonnie Henn
Vereinigte Staaten  Preston Henn
Vereinigte Staaten  Byron Henn
AMC Pacer 10
59 RS 49 Vereinigte Staaten  Richard Wagner Vereinigte Staaten  Paul McDonald
Vereinigte Staaten  Ernie Smith
Ford Maverick 8
60 RS 57 Vereinigte Staaten  Rick Jaeschke Vereinigte Staaten  Van McDonald
Vereinigte Staaten  Rick Jaeschke
Datsun 200SX 7
61 RS 75 Vereinigte Staaten  Ron Oyler Vereinigte Staaten  Ron Oyler
Vereinigte Staaten  Ron Reisinger
Vereinigte Staaten  Don Jones
AMC Pacer 5
62 RS 55 Vereinigte Staaten  Dick Read Vereinigte Staaten  Lee White
Vereinigte Staaten  Dick Read
Ford Pinto 1
Nicht gestartet
63 RS 02 Vereinigte Staaten  Kim Kenyon Vereinigte Staaten  Kim Kenyon
Vereinigte Staaten  Cary Palmer
AMC Gremlin 1
64 RS 05 Vereinigte Staaten  Donnie Ard Vereinigte Staaten  Ralston Long
Vereinigte Staaten  Donnie Ard
Vereinigte Staaten  Foy Gilmore
AMC Gremlin 2
65 RS 14 Vereinigte Staaten  Tenn Tec Racing Vereinigte Staaten  Cliff Rickmers
Vereinigte Staaten  Donnie Crider
Ford Capri 3
66 RS 23 Vereinigte Staaten  Nes Gurley Vereinigte Staaten  Nes Gurley
Vereinigte Staaten  James Jeralds
Ford Capri 4
67 RS 46 Vereinigte Staaten  G. H. Sharp Vereinigte Staaten  G. H. Sharp
Vereinigte Staaten  Bob Bergstrom
AMC Spirit 5
68 RS 51 Vereinigte Staaten  Brant Doell Vereinigte Staaten  Rick Knoop
Vereinigte Staaten  Bob Akin
AMC Spirit 6
69 RS 69 Vereinigte Staaten  Ecurie Fribourgeoise Vereinigte Staaten  Phil Currin
Vereinigte Staaten  Kal Showket
AMC Pacer 7

1 nicht gestartet 2 nicht gestartet 3 nicht gestartet 4 nicht gestartet 5 nicht gestartet 6 nicht gestartet 7 nicht gestartet

Nur in der MeldelisteBearbeiten

Hier finden sich Teams, Fahrer und Fahrzeuge, die ursprünglich für das Rennen gemeldet waren, aber aus den unterschiedlichsten Gründen daran nicht teilnahmen.

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Chassis
70 RS 00 Vereinigte Staaten  S. C. Racing Vereinigte Staaten  Dale Swope AMC Gremlin
71 RS 1 Vereinigte Staaten  Walt Bohren Vereinigte Staaten  Walt Bohren Mazda RX-2
72 RS 28 Vereinigte Staaten  Burns Moore Vereinigte Staaten  Burns Moore
Vereinigte Staaten  Randy Keller
Ford Pinto
73 RS 60 Vereinigte Staaten  Pete Harrison Vereinigte Staaten  Pete Harrison Buick Skyhawk
74 RS 77 Vereinigte Staaten  Skip Grenier Vereinigte Staaten  Skip Grenier Mazda RX-2

KlassensiegerBearbeiten

Klasse Fahrer Fahrer Fahrer Fahrzeug Platzierung im Gesamtklassement
RS Vereinigte Staaten  Dennis Shaw Vereinigte Staaten  Don Whittington Vereinigte Staaten  Bill Whittington AMC Spirit Gesamtsieg

RenndatenBearbeiten

  • Gemeldet: 74
  • Gestartet: 62
  • Gewertet: 32
  • Rennklassen: 1
  • Zuschauer: unbekannt
  • Wetter am Renntag: heiß und schwül
  • Streckenlänge: 6,180 km
  • Fahrzeit des Siegerteams: 6:00:59,440 Stunden
  • Gesamtrunden des Siegerteams: 151
  • Gesamtdistanz des Siegerteams: 933,162 km
  • Siegerschnitt: 155,101 km/h
  • Pole Position: Gene Felton – Buick Skyhawk (#96) – 2:16,169 = 163,382 km/h
  • Schnellste Rennrunde: James Reeve – Buick Skyhawk (#52) – 2:17,380 = 161,942 km/h
  • Rennserie: 11. Lauf zur Sportwagen-Weltmeisterschaft 1979

LiteraturBearbeiten

  • Peter Higham: The Guinness Guide to International Motor Racing. A complete Reference from Formula 1 to Touring Car. Guinness Publishing Ltd., London 1995, ISBN 0-85112-642-1.

WeblinksBearbeiten

Vorgängerrennen
6-Stunden-Rennen von Pergusa 1979
Sportwagen-Weltmeisterschaft Nachfolgerennen
6-Stunden-Rennen von Watkins Glen 1979