Hauptmenü öffnen

Louis Descartes

Französischer Autorennfahrer und Rennstallbesitzer
Auf einem Renault R8 Gordini bestritt Louis Descartes seine ersten Bergrennen

Louis Descartes (* 10. Dezember 1951; † 27. Dezember 1991) war ein französischer Autorennfahrer, Rennwagenkonstrukteur, Rennstallbesitzer und Verleger.

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Louis Descartes begann seine Fahrerkarriere 1972 als Bergrennfahrer. Zu Beginn seiner Karriere betrieb er den Rennsport als Hobby und nur dann, wenn es seine Verlegertätigkeit nicht behinderte. Einsatzfahrzeug war erst ein Renault R8 Gordini, darauf folgten ein Jidé, ein Teacma und zum Abschluss der Bergrennphase ein Lola-Monoposto.

1979 begann er mit dem Rundstreckensport und debütierte 1981 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Zu den regelmäßigen Meldungen in Le Mans kamen in der Folge auch Starts in der Sportwagen-Weltmeisterschaft. Größte Erfolge in der Gesamtwertung waren der neunte Endrang beim 1000-km-Rennen von Brands Hatch 1985[1] und der 14. Rang beim 1000-km-Rennen auf dem Nürburgring 1986.[2] In Le Mans konnte er sich 1987 am besten platzieren, als er das Rennen als Gesamtelfter beendete.

RennstallbesitzerBearbeiten

Bereits 1981 war Decartes in ein Fahrzeugprojekt involviert, an dem auch Hervé Bayard beteiligt war. Mit dem Renard-Delmas D1 starteten Bayard und Descartes in Le Mans, konnten sich aber mangels zurückgelegter Distanz nicht klassieren. 1983 gründete er gemeinsam mit Jean-Paul Sauvée unter dem Namen Automobiles Louis Descartes einen eigenen Rennstall. Nachdem ein erstes Projekt auf der Basis eines Lola T298 verworfen worden war, konstruierte das Duo 1984 den ersten Rennwagen. In der Folge wurden Gruppe-C2-Prototypen unter dem Namen ALD vor allem in Le Mans gefahren.

Die Rennaktivitäten von Descartes und dessen Rennstall endeten 1991, nachdem er im Dezember nördlich von Paris bei einem Autounfall ums Leben kam.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1981 Frankreich  Écurie Renard-Delmas Renard-Delmas D1 Frankreich  Hervé Bayard nicht klassiert
1985 Frankreich  Automobiles Louis Descartes ALD 01 Frankreich  Jacques Heuclin Frankreich  Daniel Hubert nicht klassiert
1986 Frankreich  Automobiles Louis Descartes ALD 02 Frankreich  Jacques Heuclin Ausfall Unfall
1987 Frankreich  Automobiles Louis Descartes ALD 02 Frankreich  Jacques Heuclin Frankreich  Dominique Lacaud Rang 11
1988 Frankreich  Automobiles Louis Descartes ALD 02 Frankreich  Jacques Heuclin Frankreich  Dominique Lacaud Rang 22
1989 Frankreich  Automobiles Louis Descartes ALD C289 Frankreich  Yves Hervalet Frankreich  Alain Serpaggi Ausfall Leck im Kühler

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1000-km-Rennen von Brands Hatch 1985. Auf RacingSportsCars.com (englisch), abgerufen am 28. Januar 2019.
  2. 1000-km-Rennen auf dem Nürburgring 1986. Auf RacingSportsCars.com (englisch), abgerufen am 28. Januar 2019.